Rechte und Pflichten im Restaurant

Viele Restaurantgäste fragen sich, welche Rechte und Pflichten man als Gast hat. Wer haftet wofür? Was muss ich mir gefallen lassen? Wann macht eine Reklamation Sinn? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

Rechte- und Pflichten im RestaurantWas tun wenn das Essen nicht schmeckt? (Foto by: Khakimullin / Depositphotos.com)

Wie lange muss ein Gast auf sein bestelltes Essen warten?

Hierbei muss man unterscheiden, ob man ein einfaches Gericht oder ein aufwändiges Menü bestellt hat. Haben Sie ein einfaches Gericht bestellt und bereits mindestens dreimal nach dem Essen gefragt, so dürfen Sie nach 30 Minuten gehen. Bei einem aufwändigen Menü verlängert sich die Wartezeit. Wenn Sie bleiben, haben Sie das Recht, die Rechnung zu mindern. Nach 45 Minuten Wartezeit darf die Rechnung beispielsweise um 10 bis 15 Prozent vermindert werden.

Darf man in einem Restaurant sitzen, ohne etwas zu bestellen?

Grundsätzlich ist es nicht verboten, in einem Lokal zu sitzen, ohne etwas zu bestellen. Der Wirt kann jedoch frei entscheiden, wie er mit Gästen umgeht, die nichts bestellen wollen. Er hat also auch die Möglichkeit, Sie des Hauses zu verweisen.

Was tun, wenn das Essen nicht schmeckt?

Hier muss man unterscheiden, ob das Essen objektiv betrachtet mangelhaft ist oder ob es nur Ihren Geschmack nicht trifft. Mängel liegen vor, wenn das Gericht

kalt, zäh, verbrannt, versalzen oder verdorben ist oder wenn Sie etwas im Essen finden, das dort definitiv nicht hin gehört (Haare, Fremdkörper, Ungeziefer,...).

Was tun in einem solchen Fall?

  • Weisen Sie sofort daraufhin.
  • Das Restaurant wird Ihnen ein neues Gericht servieren, oder das Essen zurücknehmen, ohne es in Rechnung zu stellen.
  • Schmeckt Ihnen das Essen einfach nicht, kann der Gastgeber es aus Kulanz zurücknehmen, muss er aber nicht.

Muss ich mir eine unfreundliche Bedienung gefallen lassen?

----> Ist die Bedienung unfreundlich, so können Sie sich beim Vorgesetzten beschweren und im Einzelfall sogar die Rechnung um 5 bis 10 Prozent mindern.

----> Sollte dem Servicepersonal ein Missgeschick passieren, beispielsweise wenn Rotwein über Ihre Kleidung verschüttet wird, so muss das Restaurant die Kosten für die Reinigung tragen.

Darf ich gehen ohne zu zahlen?

Was tun, wenn die Rechnung nicht kommt, Sie es aber eilig haben?

  1. Sie haben bereits dreimal nach der Rechnung gefragt und warten trotzdem schon seit mindestens 30 Minuten darauf? Dann dürfen Sie gehen.
  2. Hinterlassen Sie unbedingt Ihre Adresse, so kann Ihnen die Rechnung zugeschickt werden.

Wer haftet für die Garderobe?

Nimmt Ihnen das Personal die Jacke am Eingang ab und die Kleidung wird dann gestohlen, so muss das Lokal in der Regel für den Schaden aufkommen.

Wenn jedoch mit einem Schild hingewiesen wird: "keine Haftung für Garderobe" haftet man natürlich selbst.

Gibt es das Leitungswasser gratis?

Grundsätzlich ist laut Gesetzgeber nichts vorgeschrieben. Der Restaurantbesitzer kann hierbei selbst entscheiden, ob das Leitungswasser verrechnet wird oder nicht.

Bin ich an eine Tischreservierung gebunden?

  • Wenn kein bestimmtes Essen zu einem fixen Preis vereinbart wurde, sind Sie aus rechtlicher Sicht nicht an die Reservierung gebunden. Hierbei kann der Wirt bei Nichterscheinen Schadenersatz verlangen.
  • Bei einer gewöhnlichen Tischreservierung ist man nicht gebunden, aber dem kurz Wirt bescheid geben, dass man die Reservierung nicht einhalten kann.

Wie laut darf ich im Restaurant sein?

Wenn Sie keinen seperaten Raum reserviert haben, sollten Gespräche und Gelächter auf Zimmerlautstärke ausgerichtet sein. Andere Restaurantbesucher dürfen sich nicht gestört fühlen.

Muss ich Trinkgeld geben?

Aus rechtlicher Sicht müssen Sie kein Trinkgeld geben. Üblich sind jedoch 5 bis 10 Prozent. Wenn Sie besonders zufrieden waren, gerne mehr.

 


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Ein sehr aufschlussreicher Artikel. Daß man bei einer unfreundlichen Bedienung, im Einzelfall, sogar die Rechnung um 5% mindern kann ist mir ganz neu. Würde ich so aber nicht tun.

Auf Kommentar antworten

Schweinsbraten
Schweinsbraten

da würde mich interessieren ob es eine Rechtsgrundlage dazu gibt? diese wäre mir nicht bekannt... ich denke eher dass ist eher Verhandlungssache mit dem Wirt bzw. Kulanz...

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

natürlich ist der Besitzer und/oder Geschäftsführer eines Betriebes immer noch derjenige, der die Entscheidungen triff bzw. treffen muss, so kann er selbst entscheiden wie er diverse Beschwerden regelt!! Er kann auch beliebig jeden Gast des Hauses verweisen - ohne einen Grund angeben zu müssen....

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Danke für den aufschlussreichen Artikel mit den vielen wichtigen Hinweisen. Ich habe dazu aber noch eine Frage: Wie sieht das z.B. in einem Café aus, wenn man 15 Minuten auf Bedienung gewartet hat um bestellen zu können, kann man dann gehen oder muss man länger warten? Danke!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Hierbei sind 20 Minuten Wartezeit zu berücksichtigen, außer man hat es wirklich so eilig weil etwas passiert ist und man schnell weg muss. Dann aber auch dem Personal mitteilen. Beim Essen sind 30 Minuten Wartezeit einzuplanen.

Auf Kommentar antworten