Weinregion Rosalia

Die Weinregion Rosalia erstreckt sich entlang der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze und ist ein Teil des früheren Weinbaugebietes Neusiedlersee-Hügelland.

Weinregion Rosalia Foto phb.cz / Depositphoto.com

  • Rosalia war ein Teil des früheren Weinbaugebietes Neusiedlersee-Hügelland.
  • Bereits vor mehr als 2500 Jahren erkannten die Kelten das Potenzial des Gebietes für den Weinbau. Es liegt am Osthang des Rosaliengebirges, das sich entlang der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze erstreckt.
  • Die Weinbaufläche liegt knapp unter 300 Hektar. Pannonisches Klima und sandige Böden bieten perfekte Voraussetzungen für den Weinbau. Blaufränkisch und Zweigelt sind die beiden wichtigsten Rebsorten des Gebiets. Die wichtigsten Weinbauorte sind Pöttelsdorf, Neudörfl, Sigleß.
Weinanbaugebiet Rosalia
  1. Nach seiner Neustrukturierung aus einer vormaligen Großlage umfasst das neu definierte Weinbaugebiet Rosalia die einstigen 19 Gemeinden des Bezirks Mattersburg wie u. a. dem Hauptort Pöttelsdorf, der nach dem Heuberg benannt ist. Der Heuberg stellt mit seinen 748 Metern die höchste Erhebung des Rosaliengebirges dar. Dieser Ausläufer der Alpen wird auch als Rosalia bezeichnet. Die Gegend hat den Namen „Süße Region“, was neben dem Wein auf die vielen Obstsorten, Erdbeeren, und die Edelkastanie zurückzuführen ist. Weite Teile der Gegend sind heute ein Naturpark.
  2. Die Geologie des Rosalia-Gebietes bietet beste Möglichkeiten für den Weinanbau. Der südwestliche Teil ist aus kristallinen Gesteinen aufgebaut. Gegen Nordosten wechselt die Gegend dann zu jüngeren Neogen-Sedimenten des Wiener Beckens. Der Untergrund beginnt mit Blockwerk in sandigen, lehmigen Bindemitteln, die von kieshaltigen Sanden überlagert werden. Darauf befinden sich die Weingärten südlich und westlich von Mattersburg und Draßburg.
  3. Die tieferen Lagen bei Walbersdorf, des Marzer Kogels und beinahe bis nach Schattendorf werden aus Ablagerungen eines einstigen Meeres gebildet, das vor sechzehn bis zwölf Millionen Jahren das Rosaliengebirge umspülte. Im Norden und Nordosten befinden sich jüngere, überwiegend sandige Ablagerungen und anschließend nochmals geologisch junge Sedimente, die aus Ablagerungen des einstigen Pannon Sees gebildet wurden. Hier befinden sich die Weingärten von Pöttelsdorf, Sigleß, Bad Sauerbrunn und des nördlichen Antau. Bei Neudörfl und Baumgarten liegen Böden, die vom Kies dominiert sind, während sich im Süden kalkhaltige und sogar stark kalkhaltige Böden befinden.
  4. Die hier befindlichen Böden aller Art und das pannonische Klima bilden die perfekten Voraussetzungen zum Anbau von Blaufränkisch und Zweigelt, bei denen es sich um die bekanntesten Rebsorten des Rosaliengebietes handelt.

Weinregion Rosalia Foto GuteKueche.at

Weine
  • Auf sechzig Prozent der Weinanbaufläche wächst der Blaufränkisch, gefolgt vom Zweigelt. Aufgrund der mittelschweren Böden entstehen kräftige Weine mit Fruchtigkeit, Würze und einem Reichtum an Finessen. Daneben sind noch noch Rosé-Weine von Bedeutung. Der Rosalia-Rosé, steht für das Gebiet und fällt fruchtig, frisch aber auch würzig aus.
  • Die hier typischen Sorten Blaufränkisch und Zweigelt dürfen rückwirkend ab 2017 zu Rosalia-DAC vinifiziert werden, wenn die Weine einen Alkoholgehalt von wenigstens 12 Prozent und einen Restzuckergehalt von maximal vier Gramm je Liter haben.
  • Der Ausbau darf nur im Stahltank oder Holzfass erfolgen. Zudem sollen die Weine ein vielschichtiges und für die Region typisches Bukett und ihren typischen fruchtigen, würzigen und finessenreichen Geschmack haben.
  • Ab der Stufe Rosalia-DAC-Reserve darf auf dem Etikett eine Riede, also die Nennung eines Gebietsteils nach dem österreichischen Weingesetz, angebracht werden. Die gesetzlichen Bestimmungen finden auch für den Alkoholgehalt, der mindestens 13 Volumsprozent betragen muss, Anwendung. Nur dann darf der Wein als „Reserve“ bezeichnet werden.
 
Tipp

Rosalia verfügt zudem über weite, naturbelassene Flächen, von denen sich einige im Naturpark Rosalia-Kogelberg befinden.

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

BELIEBTESTE ARTIKEL