Menü im November

Ein Gericht mit Wild erfreut so manches Gemüt. Hier das Menü im November zum Nachkochen.

Menü im November Foto GuteKueche.at

Der November ist oft sehr grau und trist, da ist ein deftiges und ausgewogenes Menü genau das Richtige für alle, die sich gerne verwöhnen lassen. Die Tage sind kühl und nebelig, da hat jeder Appetit auf ein herbstliches und wärmendes Menü.

Als Vorspeise gibt es eine Bodenständige Wiener Rindssuppe mit Fritatten als Einlage. Passend dazu wird im zweiten Gang ein köstliches Wildgericht, ein zarter Rehbraten gereicht.
Zum Abschluß und als Dessert werden die Gäste mit einem wunderbar-flaumigen Nusskuchen Innsbrucker-Art verwöhnt. Ein Tupfer Obers als Deko geht hierbei immer!

Der Menüvorschlag für den Monat November:

wiener-rindsuppe.jpg

Wiener Rindsuppe

167 Bewertungen

Würzig und herzhaft schmeckt die Wiener Rindsuppe. Mit diesem Rezept bringen Sie eine traditionelle österreichische Suppe auf den Tisch.

rehbraten.jpg

Rehbraten

11.349 Bewertungen

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

nusskuchen-innsbrucker-art.png

Nusskuchen nach Innsbrucker Art

2.365 Bewertungen

Wer Nusskuchen mag wird dieses Rezept aus dem schönen Innsbruck lieben. Der Kuchen schmeckt flaumig und nussig.

vegetarische Hauptspeise:

risotto-mit-wirsing.jpg

Risotto mit Wirsing

135 Bewertungen

Eine winterliche Vorspeise oder Hauptspeise ist diese Risotto mit Wirsing. Dieses Rezept ist sehr deftig durch die Zutat Speck.

Tipp

Als Weinbegleitung für dieses Menü eignet sich ein Pinot Noir/Blauburgunder. Wer seinen Gästen einen Cocktail servieren möchte, hat mit einem  Mariandl Drink eine gute Wahl getroffen.

Für die Tischdeko kann als Serviettentechnik die  Fächer Variante in dunklen aber dennoch warmen Farben gewählt werden.

 

 

 

 


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)