So gelingt der klassische Mojito

Der Mojito ist der beliebteste Longdrink Kubas und zeichnet sich durch seine Einfachheit und Qualität aus. Von Freibeutern und Piraten geliebt, zaubert der Klassiker unter den Longdrinks jeden Genießer geschmacklich an die kubanische Küste. Wir verraten Ihnen alles, über den spritzig-frischen Cocktail aus der Karibik!

Mojito im GlasMit qualitativen Zutaten ist der köstliche kubanische Longdrink im Handumdrehen zubereitet. (Foto by: jag_cz / Depositphotos.com)

Ein kurzer Blick in die Geschichte des Mojitos

  • Der heutige Kult-Cocktail hat seine kubanischen Wurzeln im frühen 17. Jahrhundert. In der damaligen Schifffahrt war es üblich Trinkwasser durch den Zusatz von Alkohol haltbar zu machen. Aus diesem Grund war der Rum ein erheblicher Bestandteil im Leben von Matrosen, Freibeutern und Seefahrern.
  • Die Kombination vom Rum mit den verschiedenen Zutaten die einen Mojito ausmachen, gehen angeblich auf Sir Francis Drake zurück. Francis Drake war eine berühmte Persönlichkeit der britischen Seefahrt.
  • Ihm verhalf der Legende nach, ein Gemisch aus Zuckerrohrschnaps, Minze und Zucker dabei, sich von einer schweren Krankheit zu erholen. Das Wort Mojito stammt dabei angeblich vom westafrikanischen Wort mojo ab, was so viel bedeutet wie „kleiner Zauber“.

Das richtige Glas für einen Mojito

Einen Mojito trinkt man für gewöhnlich aus einem schicken und hohen Longdrinkglas. Diese werden alternativ auch als Highballglas bezeichnet und fassen in der Regel 30 Zentiliter.

In diesen stilvollen Gläsern serviert man eine Vielzahl klassischer Cocktails vom Cuba Libre bis hin zum Gin Tonic.

Die Zutaten für einen originalen Mojito

  • 5 cl kubanischer, weißer Rum
  • 2,5 cl Limettensaft
  • 2 TL brauner Rohrzucker
  • 6 Minzblätter
  • 6 Eiswürfel
  • 5 cl Sodawasser

Die traditionelle Zubereitung im Glas

  1. Eine frische Limette auspressen und 2,5 cl Limettensaft in das Longdrinkglas geben.
  2. Den Rohrzucker und die Minzblätter dazugeben. Anschließend das Limetten-Zucker-Minz Gemisch vorsichtig am Boden des Glases mit einem Stößes zerdrücken und verrühren.
  3. Das Glas zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen und 5 cl weißen Rum hinzufügen. Anschließend das Getränk nochmals verrühren.
  4. Im letzten Schritt das Glas mit Eiswürfeln und Limettenscheiben füllen und den Mojito mit einem Schuss Soda abrunden.
  5. Den Longdrink mit frischen Minzblättern garnieren und mit einem Trinkhalm servieren.

Die Vielfalt des Mojitos - 3 Rezeptideen für den extravaganten Drink

Wir zeigen Ihnen drei ausgefallene Mojito-Rezepte, mit denen Sie bei der nächsten Feier garantiert punkten:

Der extravagante Basilikum-Heidelbeer Mojito

  • 5 cl weißer Rum
  • 3 cl Heidelbeersaft
  • 2 cl Zuckersirup
  • 2 cl Soda
  • 3 Basilikumblätter

Der gelbe, fruchtige Ananas-Mojito

Ananas-MojitoMittlerweile gibt es viele weitere Varianten wie dieser fruchtige Ananas-Mojito. (Foto by: funandrejs@gmail.com / Depositphotos.com)

  • 1 Scheibe Ananas (frisch)
  • 3 cl Limettensaft
  • 3 cl weißer Rum
  • 5 cl Soda
  • 3 Minzblätter

Der süße, karibische Kokosnuss Mojito

  • 4 cl weißen Rum
  • 3 cl Limettensaft
  • 2 cl Kokosblütenzucker
  • 5 cl Kokoswasser
  • 3 Minzblätter

Das Zubehör zum Mixen des Mojitos

  1. Zutaten für Ihr Mojito-Rezept
  2. Barlöffel oder Barstößel
  3. Longdrink-Gläser
  4. Strohhalme
  5. Eiswürfel

Kann ich einen Mojito zu Hause mixen?

Einen Mojito bekommen Sie in jeder Bar von Havanna bis Berlin. Doch auch in der heimischen Küche lässt sich spielend leicht der perfekte Mojito zaubern. Mit qualitativen Zutaten und den entsprechenden Gläsern servieren sie den köstlichen kubanischen Longdrink im Handumdrehen.

Unser Fazit zum Mojito

Der Klassiker unter den Longdrinks vermittelt ein Gefühl vom Leben in der Karibik. Wenn Sie mit geschlossenen Augen einen Mojito genießen, können Sie die Sonne und den Sand unter Ihren Füßen beinahe spüren. Der Cocktail ist simpel, einfach herzustellen und damit der perfekte Drink für zu Hause oder einen entspannten Abend im Garten.


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

User Kommentare