Einfache Cocktails für zu Hause

Wir haben einige Tipps wie auch du zum Home Barkeeper wirst und deine Gäste mit selbst gemixten Klassikern zum Staunen bringst. Versuch es, ist total einfach und macht Spaß.

Bunte Cocktails für zuhauseBunte Sommercocktails für zuhause zum einfachen Nachmachen. (Foto by: urban_light / Depositphotos.com)

Einfach zum Barkeeper mit diesen Tipps

Tolle Cocktails müssen nicht aufwendig sein oder viele Zutaten beinhalten. Gerade die Klassiker beeindrucken mit viel Geschmack und wenigen Komponenten. Für angehende Home Barkeeper sind hier Tipps und Tricks aufgelistet.

Wer von der Heim-Bar noch nicht ganz überzeugt ist, sind hier einige Gründe, sich doch daran zu versuchen:

  1. Viele Cocktails gehen sehr schnell und sind nicht kompliziert.
  2. Ein selbst zubereiteter Cocktail ist um einiges günstiger, da die einzelnen Zutaten meist lang halten und für mehrere Gläser verwendet werden können. So ist der Preis pro Glas niedriger als in der Lieblingsbar.
  3. Besonders Gäste kann man mit selbst gemixten Klassikern zum Staunen bringen.

Drei Klassiker, die niemals fehlen dürfen

Wer sich als Anfänger an das Barkeeper Dasein herantraut, versucht sich am besten an Klassikern, denn die benötigen meist nur wenige Zutaten und sind schnell gemixt. Hier erfahren Sie, was es bei den einzelnen Cocktails zu beachten gibt und wie man sie am besten serviert:

1) Ein wirklich einfacher Allrounder ist der Tequila Sunrise. Durch das hübsche Farbspiel im Glas ist er bei vielen beliebt und dazu kein Hexenwerk. Nur Tequila, Orangensaft und Grenadinensirup werden benötigt. Wer keinen Grenadinensirup zuhause hat, kann einen anderen rot gefärbten Sirup verwenden, denn der ist vor allem für den Sonnenaufgangseffekt da. Besonders gut kommt dieser Cocktail zur Geltung, wenn man ihn in einem Longdrinkglas serviert, denn so fällt der Farbübergang richtig auf. Genügend Eiswürfel sorgen für Kühlung bis zum letzten Schluck.

2) Als zweites ist der Martini Cocktail zu nennen. Allein Gin und Wermut werden in ein Martiniglas gegeben und mit einer Olive garniert. Kleiner Tipp: wer ihn besonders kalt mag, gibt die Zutaten zuerst in ein Rührglas mit viel Eis bevor er serviert wird. Doch wird er nun geschüttelt oder gerührt? Wer es richtig machen will, rührt, denn so bleiben die großen Eissplitter unten und ein Sieben ist einfacher.

3) Zu guter Letzt und vor allem bei Frauen beliebt - der Cosmopolitan. Vodka, Cointreau (sonst ein anderer Orangenlikör), Cranberry- und Limettensaft werden geshaked und anschließend in einer Cocktailschale serviert. Wer keinen Shaker zuhause hat, kann eine normale Flasche nehmen.

Weitere tolle Cocktails zum einfachen Nachmixen findest du hier: Cocktail Rezepte

alkoholfreier CocktailAuch ein alkohlfreier Cocktail ist immer eine Augenweide und schmeckt. (Foto by: gregorylee / Depositphotos.com)

Selbst Autofahrer kommen in den Genuss

Auch für Autofahrer gibt es wunderbare Cocktails, die sich schnell zaubern lassen. Alkoholfreie Drinks werden immer beliebter und schmecken herrlich fruchtig. Einfach zum selber Mixen und genießen. Hier sind unsere Top 5 ohne Alkohol:

Virgin-Colada

Virgin Caipirinha

Switchel Eiskalt

Rosaroter Panther

Orange Fizz

 


Bewertung: Ø 4,0 (8 Stimmen)

User Kommentare

puersti
puersti

Es gibt so viele herrliche Cocktails, muss auch wieder einmal etwas ausprobieren. Hoffe meine Gäste lassen sich dazu verführen.

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Danke für die vielen tollen Tipps und Hinweise. Da versuche ich es ja wirklich auch einmal obwohl ich in dieser Beziehung sicher kein Genie bin.

Auf Kommentar antworten