Fernsehköche & Kochsendungen

Der Hype um die Fernsehköche und deren Kochsendungen hält weiterhin an. Jeder Sender der etwas auf sich hält hat inzwischen eine gute oder weniger gute Kochsendung im Programm.

FernsehköcheFernsehköche sind zu den absoluten Lieblinge im TV forciert. (Foto by: © istock.com)

Wer hat noch keine Kochsendung gesehen oder davon gehört. Von Alfredissimo über Jamie Oliver bis hin zu Sarah Wiener. Alle haben ihren Platz im Fernsehen gefunden. Oder richtigerweise das Fernsehen hat das Kochen gefunden. Durch die ständige Präsenz des "Kochens" wird es zu einer Art kulinarischen Breitensport.

Und das Konzept dabei ist redlich einfach. Beim Kochen zuzugucken, inspiriert und macht so manches Kochbuch überflüssig. Sie sitzen bequem vor dem Fernseher, lassen sich die Gerichte vom Fernsehkoch zeigen, um sie dann Zuhause nachkochen zu können - was in den meisten Fällen aber sowieso mißlingt.

Wie alles begann

Zu den am längsten laufenden Kochsendungen in Deutschland zählte "Was die Großmutter noch wusste," vom SWR, die von 1982 bis 2006 ausgestrahlt wurde, sowie Servicezeit: Essen & Trinken vom Westdeutschen Rundfunk, das seit 1988 läuft. Anfang 1994 startete Alfred Biolek mit "alfredissimo" die erste wirkliche Kochsendung im deutschen Fernsehen.

Das Zielkonzept kochen und plaudern sowie kulinarisches Wissen geht einher mit Entertainment, alltagstaugliche Küchentipps und mit kurzweiligem Humor, war ein voller Erfolg. Heute gibt es zahllose Kochsendungen mit seinen mehr oder weniger Star-Köchen im Fernsehen.

TV KochKochsendungen werden immer beliebter. (Foto by: © istock.com)

So kocht man heute im österreichischen Fernsehen

  • Koch mit! Oliver“ – Oliver Hoffinger ist Zwei-Hauben-Koch und kocht bereits seit 2008 auf Puls 4. Aktuell wird die Sendung jeden Sonntag ausgestrahlt. In Hoffingers zweiter Sendung „Olivers Kochduell“ tritt der Fernsehkoch jedes Mal gegen einen anderen Koch an.
  • Frisch gekocht mit Andi und Alex“ / „Frisch gekocht“ – Andreas Wojta und Alexander Fankhauser kochen zwar mittlerweile nur noch einmal wöchentlich, doch der Erfolg der Sendung ist ungebrochen durch zahlreiche österreichische Meisterköche, die abwechselnd ihr Können zeigen.
  • Schmeckt perfekt“ – In dieser Sendung des ORF sorgen gleich acht Fernseh- und Spitzenköche für außergewöhnlichen Erfolg. Paul Ivic, Eveline Wild, Heinz Reitbauer, Andreas Döllerer, Lisl Wagner-Bacher, Richard Rauch, Hannes Miller und Milena Broger kochen seit 2018 in jeder Sendung zwei leicht nachzumachende Gerichte.
  • uvw.

Deutschlands Köche zwischen modern und bodenständig

Berühmter KochKochen lernen mit der richtigen Kochsendung in nur wenigen Arbeitsschritten. (Foto by: © istock.com)

  • The Taste“ – Vier Spitzenköche schreiben Fernsehgeschichte. Die Sendung „The Taste“ mit Frank, Rosin, Alexander Herrmann, Roland Trettl, und Cornelia Poletto gehört zu den beliebtesten Kochshows der Deutschen und über die Langdesgrenzen hinaus. Hobbyköche und Berufsköche kochen in Teams mit- und gegeneinander im Ausscheideverfahren, bis ein Sieger übrigbleibt.
  • Kitchen Impossible“ – Tim Mälzer fordert in jeder Sendung einen anderen Profikoch zum Duell heraus. Mit dabei waren bereits Tim Raue, Alexander Herrmann, Juan Amador, Roland Trettl und viele andere namhafte Köche. Es gilt, ein Gericht erst zu schmecken und dann möglichst identisch nach zu kochen.
  • Kochen mit Martina und Moritz“ – Das Duo Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, genannt Moritz, kocht seit mehr als drei Jahrzehnten im Fernsehen. Die beiden sind auch im echten Leben verheiratet und bieten in jeder Sendung köstliche Hausmannskost, aber auch außergewöhnliche Schmankerl rund um ein bestimmtes Thema.
  • Der Vorkoster“ – Im Norden Deutschlands kocht Björn Freitag. Dabei geht er immer auch auf Entdeckungsreise. Er will wissen, wo die Zutaten für seine Gerichte herkommen. Dazu macht er sich direkt vor Ort beim Produzenten ein genaues Bild über die Herstellung der Produkte.
  • Lafer! Lichter! Lecker!“ – Der österreichische Sternekoch Johann Lafer lädt zusammen mit Hobby- und Fernsehkoch Horst Lichter jeweils zwei Prominente in seine Küche ein. Während beide Köche unter mithilfe der Promis etwas Leckeres auf den Tisch zaubern, erfährt der Zuschauer allerlei Wissenswertes über die Gäste.
  • uvw.

In internationalen Küchen geht es heiß her

  • Jamie at Home“ – Obwohl Jamie Oliver seit vielen Jahren nicht nur über die deutschen Fernsehbildschirme flimmert, zählt er zu den bekanntesten internationalen Fernsehköchen. In seiner Sendung liebt er es, Selbstangebautes aus seinem eigenen Garten zu verarbeiten. Im Handumdrehen gelingen ihm leckere Gaumenfreuden, die leicht nachzumachen sind.
  • MasterChef USA“ – Ramsay Gordon gilt als der Rauhe unter den Fernsehköchen. Zusammen mit anderen Jurymitgliedern erhalten in dieser Sendung Amateurköche die Gelegenheit, sich kulinarisch zu präsentieren. Gordons Urteil ist wegen seiner oft derben Sprache gefürchtet.
  • Kachtipp mam Léa Linster“ – Die luxemburgische Gastronomin und Köchin ist alle andere als eine Unbekannte. In ihrer früheren Sendung Leas KochLUST zeigte sie über Jahre hinweg mit außerordentlichem Charme, was die Küche Luxemburgs zu bieten hat. Hin und wieder sieht man sie als Gastjurorin oder -köchin in diversen Kochsendungen wie beispielsweise „The Taste“.
  • uvw.

Sicherlich gibt es noch viele weitere Kochsendungen und Fernseh-Köche. Diese hier aufzuführen würde aber den Rahmen sprengen und so kann man sagen - das Küchenfernsehen wird es noch lange geben mit mehr oder weniger geschmackvollen Sendungen und Köchen.


Bewertung: Ø 4,1 (37 Stimmen)

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Meiner Meinung sind schon zu viele Kochshows im Fernsehen. Ich sehe lieber im Netz nach wenn ich etwas wissen will. Da kann man sich präzise zu einem Gericht informieren und nicht auf den Zufall warten.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Ich sehe sehr gerne Kochsendungen. Ich habe meine Favoriten die ich sehr gerne sehe und hin und wieder koche ich die Speisen nach.

Auf Kommentar antworten