Bowl Rezepte, der neue Hype

Bowl Rezepte sind frische und gesunde Köstlichkeiten, die in einer Schüssel serviert schnell zubereitet sind. Bekannt und sehr beliebt sind darunter die sogenannten Buddha Bowls, die nur wenige Kalorien enthalten. Auch Poke Bowls sind eine Bereicherung für den Speiseplan.

Bowl RezepteBowl Rezpete sind gesund, schnell zubereitet und schmecken. (Foto by: vaaseenaa / Depositphotos.com)

Was genau sind Bowl Rezepte?

  • Buddha Bowls stehen weltweit hoch im Kurs. Das überrascht niemanden, denn sie sind wirklich köstlich und sehen appetitlich aus.
  • Die hübsch angerichteten Bowl-Gerichte aus verschiedenen gekochten und rohen Zutaten wirken wie echte Kunstwerke! Doch was wird eigentlich in den schicken Schalen arrangiert?
  • Hier erfahren Sie, wie man schmackhaftes Bowl Food zubereitet und damit die Familie und Freunde mit abwechslungsreichen Mahlzeiten überraschen.

Welche Zutaten eignen sich dafür?

Bei Buddha Bowls ist ganz klar die Zusammenstellung der einzelnen Inhaltsstoffe entscheidend! Die bunten Schüsseln sind gefüllt mit

sättigenden Kohlenhydraten viel frischem Gemüse und eiweißreichen Lebensmitteln

Jedes Mal kann man so seine Bowl neu anordnen und bekommt eine Vielzahl an vielfältigen und fantasievollen Mahlzeiten.

Das ist nicht nur sättigend, sondern auch nahrhaft und gesund. Durch farbenfrohe und im besten Fall unverarbeitete Ingredienzen wird das Bowl-Gericht zu einem gesunden und optischen Highlight auf jedem Esstisch.

Erstmals sind gesunde Lebensmittel für Bowl-Gerichte sehr beliebt. Als Hauptzutaten zum Sattessen dienen

  • brauner Reis
  • Kartoffeln
  • Amarant
  • Buchweizen
  • Dinkel
  • Hirse
  • Couscous und
  • Quinoa oder Glasnudeln.

Frisches Gemüse jeder Art bringt Vitamine und Farbe in die Schüssel. Besonders gut geeinigt sind Avocados, Artischocken, Blattspinat, Cocktailtomaten, geraspelte Karotten, gegrillte Paprika, Rote Rüben, Rotkraut, Zuckerschoten und Radieschen.

Auch knackiges und farbenfrohes Obst passt zu herzhaften Gerichten wie Apfelspalten, Ananaswürfel, Orangenfilets und Weintrauben.

Dressings und Dips wie grünes Pesto, ein frischer Joghurtdip, Guacamole oder Erdnusssoße sollten nicht fehlen. Mit einem ausgefallenen Topping setzt man dem Bowl-Gericht besondere Akzente.

Als Topping passen gehackte Nüsse, Safran-Fäden, gerösteter Sesam, Sprossen, Chia-Samen, gebröckelter Feta, Goji-Beeren oder Granatapfelkerne.

Wie bereite ich Bowl Rezepte zu?

  1. Vor der Zubereitung sollte man genau überlegen, welche Bestandteile geschmacklich und optisch am besten in der eigenen Buddha Bowl miteinander harmonieren.
  2. Besonders gesund und optisch ansprechende Bowls enthalten mindestens vier verschiedene Bestandteile.
  3. Am besten nutzt man eine gute Eiweißquelle, mindestens eine kohlenhydratreiche Komponente und knackiges Gemüse.
  4. Bei der Vielfalt an verfügbaren Lebensmitteln sind die Kombinationsmöglichkeiten somit unzählig.

Sind Bowl Rezepte nur vegetarisch?

Buddha Bowl vegetarischIn eine Buddha Bowl dürfen verschiedene gekochte und rohe Zutaten. (Foto by: Depositphotos.com)

Die Buddha Bowls sollten möglichst unverarbeitete und gesunde Lebensmittel enthalten.

Auch Veganer und Vegetarier werden an diesen Köstlichkeiten ihre Freude haben, denn auf Fisch, Fleisch, und tierische Produkte kann bei diesen wunderbaren Bowl-Gerichten spielend leicht verzichtet werden.

Für Fleischliebhaber kann man Fisch und Fleisch natürlich leicht ergänzen: geräucherter Lachs und scharf angebratene Putenstreifen passen zum Beispiel zu vielen Bowl-Gerichten.

Was sind Buddha Bowls?

Buddha Bowls sind hübsch angerichtete und reich gefüllte Schüsseln mit gesunden Leckereien. Ob mit selbst gemachter Guacamole, inspiriert von der Tex-Mex-Küche oder asiatisch angehaucht mit Glasnudeln und Sojasoße, Sie können einfach alles ausprobieren, was Ihnen schmeckt oder was Sie noch zu Hause im Kühlschrank haben.

Den Hype der Buddha Bowl gibt es in der asiatischen Küche nebenbei bemerkt schon länger – was sich auch im Namen des Gerichts widerspiegelt:

Eine Buddha Bowl ist demnach eine Schüssel voller Leckereien, die sich nach oben wölbt wie der Bauch von Buddha.

Hier findest du köstliche Rezepte für eigene Buddha-Bowls:

Buddha Bowl Rezepte

Was sind Smoothie- und Poke Bowls?

  • Smoothie Bowls sind Smoothies, die in einer Schale mit vielen frischen Früchten serviert werden. Das Trendfrühstück für absolute Feinschmecker.
  • Poke Bowls stammen aus Hawai und sind Fischköstlichkeiten, serviert in einer Schüssel. Dazu kommt viel Gemüse und weitere Köstlichkeiten die schmecken.

Beachtenswertes

Bei Buddha Bowls sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die kunterbunten Bowl-Gerichte aus den unterschiedlichsten Zutaten eignen sich auch ideal zur Resteverwertung.

Weitere bekannte Bowls sind die hawaianische Poke Bowle, die hauptsächlich mit Fisch zubereitet wird. 


Bewertung: Ø 3,3 (7 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Feinschmeckerin
Feinschmeckerin

Habe ich in meinem Urlaub auf Bali das erst Mal gegessen und hat mich total überzeugt. Ein sehr ausgewogenes und leckeres Gericht.

Auf Kommentar antworten

gabija
gabija

So ein Buddha Bowl habe ich erst letzten Donnerstag gegessen. War wirklich köstlich mit Avocado und gegrilltem Hähnchen.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ein sehr interessanter Artikel. Besonders die Buddha Bowl Rezepte werde ich mir genauer ansehen und natürlich auch zubereiten.

Auf Kommentar antworten

Kuechenfee76
Kuechenfee76

Für Bowl Food habe ich mich bis jetzt noch nicht interessiert.
hört sich aber sehr interessant an.

Auf Kommentar antworten

Melaniep
Melaniep

Bowl, das ist mir ganz neu, hab ich noch nie gehört. Schaut aber sehr ansprechend aus, richtig frisch für den Sommer

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Von diesen Bowl Rezepten habe ich noch nichts gehört. Dank guter Küche sind wir aber immer bestens informiert.

Auf Kommentar antworten

Jeloschnecke
Jeloschnecke

Die fertig angerichteten Bowl-Gerichte schauen wirklich sehr ansprechend aus. Die Rezepte lesen sich gut, selbst zubereitet habe ich eine Buddha Bowl noch nicht.

Auf Kommentar antworten

Zwiebel
Zwiebel

Bowls kannte ich schon, aber die "Smoothie Bowl" ist mir neu. So eine Bowl will ich bald einmal zum Frühstück zubereiten.

Auf Kommentar antworten