Griller Anheizen - Anzünden

Zum richtigen Anzünden des Grills beim Grillieren benötigt der Grillmeister etwas Erfahrung, die richtigen Materialien und eine windgeschützte Stelle. Was beim Anzünden des Grills mit Holzkohle, Brikett und Holz zu beachten ist und wie Sie den Grill mit Grillanzünder und Handbrenner anzünden.

Griller anzündenDas passendes Brennmaterial ist entscheidend zum Anzünden. (Foto by: © bogopicture / fotolia.com)

Bevor Steak und Würstchen durchgebrutzelt werden, geht es ans Anfeuern des Grills. Was Sie dabei von der Wahl des Brennstoffs bis zum Erzeugen einer heißen Glut beachten müssen und welche Alternativen es zum klassischen Holzkohle gibt, erklären wir.

Das richtige Brennmaterial

Holzkohle, Kohle oder Briketts: Es gibt verschiedene Brennmaterialien, die je nach Art des Grillguts und des Grills unterschiedlich gut geeignet sind.

Mehr Infos zum Thema finden Sie unter: Grillkohle oder Holzbriketts?

  • Während Briketts länger brennen, eine heiße Glut erzeugen und wiederverwertbar sind, ist Holzkohle aufgrund der kurzen Glühdauer und der günstigen Anschaffung optimal für kleinere Grill-Events.
  • Zudem lässt sich die handelsübliche stückige Holzkohle leicht entzünden, wodurch Sie langes Anglühen vermeiden.
  • Briketts sind zerkleinertes Rohmaterial (Holz, Kohle oder Holzkohle), die in eine einheitliche Form gepresst werden. Sie haben einen Durchmesser von zwei Zentimetern und sind deshalb gut geeignet für eine optimal verteilte Beschichtung.
  •  
  • Holzkohle ist aus Holz hergestellte Kohle. Sie brennt gut an, glüht jedoch auch schneller durch als normale Kohle. Für den Grillabend ist sie dennoch eine gute Wahl.
  • Kohle ist das klassische Brennmaterial. Eine lange Brenndauer und die heiße Glut machen sie zur ersten Wahl für das Grillen von Steak, Würstchen, Gemüse und Co.

Mit dem Handbrenner und der passenden Gaskartusche erhalten Sie schnell und ohne viel Aufwand gleichmäßig glühende Kohlen. Zu beachten ist ein ausreichender Sicherheitsabstand zum Grill und das Tragen von Schutzhandschuhen. Die Kohle erreicht rasch die gewünschte Temperatur und ist fit fürs Grillen.

Grill mit Holzkohle entzünden: So geht’s

Erst wenn die Kohle bzw. Briketts richtig glühen kann mit der Auflage des Grillguts begonnen werden.Erst wenn die Kohle bzw. Briketts richtig glühen kann mit der Auflage des Grillguts begonnen werden. (Foto by: SunflowerPhotos / Depositphotos)

Wer zu Holzkohle oder Briketts greift, um den Grill anzuzünden, muss ein paar Dinge beachten. Wichtig ist zunächst die Aufschichtung. Ideal ist ein kleiner Haufen, der nach außen hin gleichmäßig verteilt sein muss.

Die Kohle kann mit einem langen Streichholz angezündet werden. Anschließend kommt der Fächer oder ein Anzündkamin zum Einsatz, um die Glut zu entfachen.

Wenn sich auf der Kohle eine weiße, fein glühende Ascheschicht gebildet, ist sie grillbereit. Anschließend kann das Grillgut aufgelegt werden.

Anheizen mit Grillanzündern

Mit den klassischen Grillanzündern glühen Briketts und Holzkohle gut und schnell durch. Da sie nicht direkt mit der Grillkohle in Verbindung kommen, entstehen auch keine gesundheitsschädlichen Stoffe, die zudem den Geschmack des Fleisches verfälschen können.

Je nachdem, ob Paraffinanzünder, Wachsanzünder oder Heißluft-Grillföhn verwendet werden, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Zu beachten:

  • Beim Entzünden der Kohle niemals Spiritus, Benzin oder Petroleum verwenden. Die Stoffe geben beim Erhitzen giftige Gase ab und bergen außerdem großes Gefahrenpotential.
  • Besser geeignet sind ein Anzündkamin, Fächer oder sogar ein klassischer Haarföhn.
  • Alternativ können elektrische Grillanzünder verwendet werden. Dabei wird die Holzkohle über eine erhitzte Metallschleife entzündet.
  • Auch eignet sich die „Chilenische Methode“, bei der eine Glasflasche mit Papier umwickelt und in die Mitte des Grills gestellt wird. Nachdem die Kohle aufgeschichtet wurde, kann das Papier entzündet und die Flasche herausgezogen werden. Nun muss nur noch ein brennendes Stück Papier in die Mitte gelegt werden - und der Grill glüht.

Anzündkamin und Lavastein-Grill

GrillkaminDieser spezielle Metallbehälter wird mit Grillkohlen befüllt. (Foto by: © duesV / fotolia.com)

Das Anzünden mit einem Anzündkamin ist sicher die einfachste Methode, mit dem verschiedenste Brennstoffe, für den Grill vorbereitet bzw. zum Glühen gebracht werden kann.

Er besteht aus einem Blechrohr, welches mit dem Brennstoff der Wahl gefüllt wird. Anschließend wird das Material von unten entzündet und beginnt fast augenblicklich zu glühen.

Bereits nach 15-20 Minuten ist die Glut heiß genug und das Grillgut kann aufgelegt werden.

Günstige Anzündkamine kosten oft nicht mehr als 10 € und halten mehrere Jahre.

Eine gute Alternative - der Lavastein-Grill.

Wer in einem geschlossenen Raum grillen möchte oder keine Lust auf Asche hat, wählt diese Grillvariante. Dieser erhitzt sich über spezielle Lavasteine, welche über eine hohe Wärmeleitfähigkeit verfügen.

Nach einmaligem Anheizen durch Gas, speichert der Lavastein-Grill die Wärme und gibt sie gleichmäßig wieder ab. Die einfache Reinigung macht ihn zu einer guten Alternative zu Kohle, Holzkohle und Co.


Bewertung: Ø 4,1 (58 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Spareribs - Ripperl

SPARERIBS - RIPPERL

Köstliche gegrillte Spareribs schmecken immer. Sogar Kinder lieben es, die Knochen abzusuchen, weil das Rezept schön knusprig und dennoch saftig ist.

Grillkotelett

GRILLKOTELETT

Das Rezept für Grillkotelett ist unschlagbar, saftig und schmeckt. Das Fleisch einfach auf den Grill und fertig ist das perfekte Hauptgericht.

Kotelett vom Grill

KOTELETT VOM GRILL

Ein wahrer Grillfan, grillt natrülich ein Kotelett vom Grill. Ob auf Grillkohle oder am Gasgriller, das Rezept für Flesichliebhaber.

Gegrillte Zucchini mit Käse

GEGRILLTE ZUCCHINI MIT KÄSE

Mit Gemüsesorten kann man auch tolle Gerichte zaubern. Gegrillte Zucchini mit Käse ist ein Rezept der Superlative.

Gegrillte Gemüsespieße

GEGRILLTE GEMÜSESPIEßE

Tolle gegrillte Gemüsespieße sind vorallem für vegetarische Gäste ein Hit. Schnell gemacht obendrein. Ein Rezept für wahre Genießer.

Grill-Fleck

GRILL-FLECK

Ein köstlicher Grill-Fleck wird aus einem Germteig zubereitet, auf dem Griller knusprig gegrillt und danach verzehrt. Kinder lieben dieses Rezept.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare