Pikante Frühstücksmuffins

Süße Muffins kennen und lieben fast alle – aber es gibt auch pikante Muffins die sich auch gut als gesunde Frühstücksalternative eignen.

Schnell und einfach zubereitet sind diese pikanten Frühstücksmuffins.Schnell und einfach zubereitet sind diese pikanten Frühstücksmuffins. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Wenn es draußen immer kälter wird, freuen wir uns umso mehr über wärmende Speisen. Und das am Besten gleich von der Früh weg. Da reicht dann oft alleine ein heißer Kaffee oder Tee nicht aus, um uns ordentlich aufzuwärmen. Da muss dann auch was Warmes auf den Teller kommen. Umso besser, startet man den Tag mit einem kräftigen geschmackvollen Frühstück. Denn da kann der Tag nur noch gut werden.

Lust auf eine herzhaft gute Frühstücksvariante bekommen? Dann sind diese pikanten Frühstücksmuffins genau das Richtige. Denn Muffins müssen nicht immer schokoladig, fruchtig oder nussig sein. Sie können auch mit Gemüse und Käse gefüllt werden. Der Zeitaufwand hält sich darüber hinaus in Grenzen. In ca. 20 Minuten sind die Vorbereitungen abgeschlossen und die Muffins können ins Backrohr gegeben werden, um sie goldbraun zu backen.

Eines ist gewiss: mit dieser Frühstücksvariante wird das Aufstehen wahrlich zum herzhaften Genuss.

Schnelle Muffins mit wenigen Zutaten

Für die herzhaften Muffins werden nur ein paar Zutaten benötigt.Für die herzhaften Muffins werden nur ein paar Zutaten benötigt. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Viele Zutaten werden dafür nicht benötigt. Alles was man für diese pikanten Muffins benötigt sind Toastscheiben, Zucchini, getrocknete Tomaten, Crème fraîche, Eier und ein kräftiger gut schmelzender Käse. Wobei man beim Gemüse durchaus variieren kann.

Alternativ zur Zucchini kann etwa auch Kürbis verwendet werden. Auch bei der Wahl des Käses ist die Phantasie fast grenzenlos. Hauptsache der Käse ist kräftig und gut schmelzend, denn die Muffins erhalten erst durch den geschmolzenen kräftigen Käse den herzhaften Geschmack.

Wie man sieht, muss Frühstück nicht immer klassisch mit Brot, Butter, Marmelade oder Honig sein. Denn das geht im Anschluss an diese kräftigen Muffins immer noch. Und in Kombination mit frischem Gemüse und einem frisch ausgepressten Frühstückssaft hat man ein perfektes Frühstück gezaubert, das Kraft für den ganzen Tag verspricht.

Wer jetzt noch nicht Lust bekommen hat, diese Muffins nachzumachen ...

Zeit
20 Minuten Zubereitungszeit
20 Minuten Backzeit

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten für 6 Stück

  • 2 EL Butter
  • 6 große Scheiben Toastbrot (Rinde abschneiden)
  • 175 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Thymianblättchen
  • 6 in Öl eingelegte, getrocknete Tomatenstücke
  • 2 Eier
  • 100 g Crème fraîche
  • 75 g schweizer Hartkäse, wie Greyerzer

Rezept Zubereitung

Die Zutaten sind schnell vorbereitet und kann man je nach Geschmack variieren.Die Zutaten sind schnell vorbereitet und kann man je nach Geschmack variieren. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Zucchini waschen, putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Tomatenstücke abtropfen lassen und klein schneiden.

Das Gemüse, in diesem Fall Zucchinistücke, werden scharf angebraten.Das Gemüse, in diesem Fall Zucchinistücke, werden scharf angebraten. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini darin etwa 5 Minuten rundherum kräftig anbraten. Knoblauch dazu geben und kurz mitgaren. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Die abgetropften in Stücke geschnittenen Tomaten unterrühren.

Eier mit Crème fraîche glatt verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Käse in kleine Würfel schneiden.

Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Toastbrotscheiben mit der Zucchinimischung und dem Käse füllen.Die Toastbrotscheiben mit der Zucchinimischung und dem Käse füllen. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

6 Mulden eines Muffinblechs mit Butter einfetten. Die entrindeten Toastscheiben mit dem Nudelholz flach rollen und damit die Muffinmulden auslegen. Zucchinimischung und Käsewürfel in die Brotförmchen füllen und die Eiermasse darüber gießen.

Im Backrohr auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Nach einigen Minuten Backzeit das Muffinblech mit Alufolie abdecken, da sonst die Toastscheiben zu schnell bräunen.

Jetzt muss man die fertig gebackenen Muffins nur mehr genießen.Jetzt muss man die fertig gebackenen Muffins nur mehr genießen. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Die Muffins aus der Form lösen und das Frühstück kann beginnen ...

Über mich
Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen auf Rezept zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 4,6 (12 Stimmen)

User Kommentare

Martina1988
Martina1988

Klingt nach einem sehr tollen Rezept, das ich mir auf jeden Fall für das Wochenende mal merken muss. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich anstatt des Toastbrots ein Blätterteig besser eignet?

Auf Kommentar antworten

Sunny51
Sunny51

Duese Frühstücksmuffins sehen wunderbar aus. Und sind auch noch relativ schnell zubereitet.
Ich finde die eine super Idee. Muss ich demnächst mal ausprobieren

Auf Kommentar antworten

Schabernagi
Schabernagi

Ein tolles Rezept, kommt beim nächsten Brunch sicher gut an :) werde eventuell die Zucchini mit Karottenwürfeln mixen...

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Die sehen ja richtig gut aus und schmecken bestimmt auch sehr gut. Ich werde sie auf jeden Fall nachbacken wenn unser Frühstückstisch wieder einmal voll besetzt ist.

Auf Kommentar antworten