Sushi Palatschinke

06.06.2019 von simone | 1 Kommentare

Das Rezept Sushi Palatschinke ist eine Variante ohne Nori Blatt. Sushi neu interpretiert auf gut österreichisch. Für alle die gerne Sushi essen, aber auf das Nori Blatt gut und gerne verzichten möchten.

Diese Sushi Variante mit Palatschinke anstelle von Nori Blatt ist perfekt für die Familienküche. Dabei kommt die Abwechslung nicht zu kurz, denn Reis und Palatschinken können hervorragend mit frischem Gemüse kombiniert werden. Das Rezept wird Schritt für Schritt erklärt, und die Zutaten wie Sushi-Reis, Avocado, Karotten und Zucchini sind einfach zu bekommen. Viel Spaß beim Nachkochen und Ausprobieren, mit Sushi auf österreichisch!

Zutaten für 2 Portionen:

Sushi Palatschinke (Foto by: Gutekueche.at)

Für den Sushi-Reis:

  • 300 g Sushi-Reis
  • 450 ml Wasser
  • Salz
  • 2 EL Reisessig

Für die Palatschinken:

  • 160 g Mehl
  • 130 ml Milch
  • Salz
  • 1 Ei
  • Öl zum Ausbacken

Zum Füllen und Fertigstellen:

  • 1 Stk Avocado
  • 2 Stk Karotte (mittelgroß)
  • 1 Stk Zucchini (klein)
  • 1 Schuß Soja Sauce zum Servieren

Küchenutensilien:

  • Kochtopf
  • Pfanne
  • Sieb
  • scharfes Messer

Zubereitung

Den Reis unter fliesendem Wasser, in einem Sieb so lange waschen, bis die ganze Stärke aus dem Reis ausgewaschen ist. Den Reis in einen Topf geben, Wasser und Salz zufügen und aufkochen lassen.

Sushi-Reis mit Wasser abspülen (Foto by: Gutekueche.at)

 

Sobald der Reis kocht, bei niedriger Temperatur, bei geschlossenem Deckel für 15- 20 Minuten weiter köcheln bzw. ausquellen lassen, bis die gesamte Wassermenge aufgesogen ist. Nun rührt man den Reisessig und das Salz in den Reis. Den Reis abdecken und langsam auskühlen lassen.

Sushi-Reis fertig im Topf (Foto by: Gutekueche.at)

 

Währendessen die Palatschinken zubereiten. Dazu das Mehl, Milch, Salz und Ei in einer Schüssel zu einem dickflüssigen Teig verrühren. In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und portionsweise den Teig in die Pfanne geben. Den Teig in der Pfanne schön gleichmässig verteilen und braten. Dann die Palatschinke mit einem Pfannenwender wenden und fertig braten. Diesen Vorgang so lange wiederholen bis kein Teig mehr übrig ist. Es kommen dabei 4 Stk. Palatschinken raus. Die Palatschinken auskühlen lassen und beiseite stellen.

fertig gebratene Palatschinke (Foto by: Gutekueche.at)

 

Nun Karotten und die Zucchchini mit einem Sparschäler schälen und in Stifte schneiden. Avocado schälen, Kern enfternen und in Stifte schneiden.

Gemüse in Stifte geschnitten (Foto by: Gutekueche.at)

 

Die einzelnen Palataschinken mit dem Reis füllen.

Palatschinke mit Reis füllen (Foto by: Gutekueche.at)

 

Jetzt die Gemüsestifte der Länge nach in die Mitte der Palatschinke, auf den Reis legen. Nach Wunsch kann auch köstlicher Thunfisch zugefügt werden.

Gemüse auf den Reis legen (Foto by: Gutekueche.at)

 

Die Palataschinke fest einrollen. Danach in 2-3 cm dicke Stücke, mundgerecht schneiden.

Palatschinke einrollen (Foto by: Gutekueche.at)

 

Mit köstlicher Sojasauce zum Tunken servieren, fertig.

Palatschinke schneiden (Foto by: Gutekueche.at)

 

Tipp

Nach Wunsch kann die Palatschinke mit rohem oder geräuchertem Fisch, rohe Meeresfrüchte, Gemüse, Tofuvarianten oder Ei gefüllt werden.


Bewertung: Ø 5,0 (4 Stimmen)

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Wow Simone dass ist der Hammer. Sushi-Palatschinken wird es demnächst in meiner Küche geben. Ich hoffe nur dass sie mir so gut gelingen wie dir.

Auf Kommentar antworten