Was ist der Unterschied zwischen Schnaps und Likör?

Schnaps und Likör erfreuen sich großer Beliebtheit. Beide finden unter Feinschmeckern eine große Anzahl von Genießern. Die Herstellung von Schnaps oder Likör ist eine Kunst für sich, die große Kenntnis des Metiers erfordert. Was jedoch vielen Verbrauchern gar nicht bewusst ist, ist der Unterschied zwischen Schnaps und Likör.

TequilaZwischen Schnaps und Likör liegen ganze Welten. (Foto by: © HandmadePictures / fotolia.com)

Herstellung

Der große Unterschied liegt natürlich in der Herstellung:

  • Schnaps ist ein reines Destillat (=chemischer Prozess). Dazu gehören zum Beispiel Whisky, Rum, Wodka und Tequila.
  • Likör ist kein reines Brennerzeugnis, sondern basiert auf aromatisierten Schnäpsen welche mit Säften oder Ähnlichem angereichert werden, um den Zuckergehalt zu steigern und den Geschmack zu verändern.

Likör vs Schnaps

  • Nach EU-Norm muss Likör einen Zuckergehalt von 100g pro Liter aufweisen.
  • Schnaps hingegen bleibt meist ungesüßt.
  • Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf den Alkoholgehalt, der bei Likören üblicherweise nicht ganz so hoch wie beim Schnaps ist.
  • Schnaps ist immer hochprozentig, hat also meist einen Alkoholgehalt um oder über die 40%.
  • Likör hat meist einen Alkoholgehalt zwischen 10-40%.
  • Liköre haben 4 grundlegende Bestandteile - Zucker, Wasser, Alkohol und diverse Extrakte (aus aus Pflanzen, Früchten, Säften, Ölen, Kaffee, usw.).
  • Durch den Zusatz von Aromen und anderen Geschmacksstoffen kann der Likör auch unterschiedliche Farben annehmen und oft auch dickflüssiger sein. Schnaps hingegen ist immer klar.

 

Fazit: Unterschied von Schnaps und Likör

Zwischen den beiden Getränken liegen also ganze Welten, die sich einem oft erst bei der näheren Auseinandersetzung mit dem Thema eröffnen.

Mit einigem Hintergrundwissen stellt es aber kein Problem dar, die beiden zu unterscheiden und einer Verköstigung steht nichts mehr im Wege.


Bewertung: Ø 4,3 (168 Stimmen)

User Kommentare