Eiernockerln

Eiernockerln
Das Rezept für traditionelle Eiernockerln ist sehr einfach, geht schnell und schmeckt hervorragend, auch als Hauptmahlzeit.

Zutaten für Portionen

Stück Eier zum Drübergießen
Schuss Öl od. Butter für die Pfanne
Prise Petersilie zum Granieren
Teelöffel Salz für das Kochwasser
Prise Schnittlauch zum Granieren
Schuss Wasser zum Kochen

Zutaten für den Nockerlteig

50  Gramm Butter
Stück Ei
300  Gramm Mehl (griffig)
150  Milliliter Milch
Prise Pfeffer
Prise Salz

Zubereitung:

  1. Für den Nockerlteig die Milch mit einem Schuss Wasser, einer Prise Salz, der zerlassenen Butter, den 3 geschlagenen Eiern gut verrühren und danach das Mehl hinzufügen - solange rühren bis eine cremige Teigmasse entsteht - wenn der Teig zu flüssig oder zu fest ist kann nach Belieben etwas Mehl oder etwas Milch hinzugefügt werden.
  2. Nun in einen Topf Wasser und Salz zum Kochen bringen und den Nockerlteig durch ein Sieb (z.b. Spätzlesieb) in das kochende Wasser drücken - die Eiernockerln solange kochen bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen - sollte so nach 5-10 Minuten sein. Wenn man größere Nockerln haben will kann man den diese auch mit dem Kochlöffel oder Löffel formen - dann braucht man auch kein Sieb.
  3. Die fertig gekochten Eiernockerln abseihen und mit kaltem Wasser abschwemmen/abschrecken damit sie nicht verpicken.
  4. Nun in einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Nockerln darin schwenken. Die restlichen 3 Eier verquirlen und über die Nockerln in der Pfanne gießen - mit Kräutern, Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und in der heißen Pfanne gut durchrühren bis das Eigelb stockt.

Tipp/Anrichten:

Mit Schnittlauch garnieren und grünem Salat servieren.

Bewertung: Ø 4.6 / (208 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
40 Minuten
Arbeitszeit:
20 Minuten
Koch-/Backzeit:
20 Minuten
Kalorien:
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
Verfasser   juliani

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen

Kommentare

20-10-2013 um 18:32
  SimoneH
hallo, ein Hühnerei hat 11g an Eiweißanteil lg
20-10-2013 um 12:04
  Gast-User
Guten Tag. Ich hätte eine Frage an Sie, von besonderer Bedeutung. Ich muss ein Schulprojekt machen und bräuchte den Eiweißgehalt in Gramm von dieser Speise, für eine Portion. Da ich morgen darüber berichten muss, würde ich mich sehr über eine schnelle Rückmeldung freuen! Mit freundlichen Grüßen ABCDEFGH
11-3-2013 um 21:59
  SimoneH
Es soll schon ein großer Topf mit dreiviertel befülltem, kochendem Salzwasser sein, da sollte nichts kleben. Weil auch die Nockerl einzeln ins Wasser gleiten....Einfach nochmal probieren ;-) lg
11-3-2013 um 14:59
  Gast-User
Danke für das Rezept schmeckt echt gut nur hätte ich eine frage und zwar bei mir haben sich die nockerl im Topf zusammen gebickt kann man das irgendwie vermeiden ? *schäm*
hab sie dann mit einem kochlöffel getrennt. schmeckt trotzdem gut nur denke ich mir das ich irgendwas falsch mache *bedrückt schau*

Kommentar schreiben

  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 6 + 5 eingeben)
Absenden