Einfache Waffeln

Diese einfachen Waffeln können zum Frühstück oder als Dessert serviert werden. Ein Rezept mit dem jeder fluffige Waffeln im Handumdrehen selbst zubereiten kann. Das einzige was dazu benötigt wird ist ein Waffeleisen.

Eine süße Überraschung sind Waffeln immer. Egal ob zum Frühstück mit Marmelade, als Dessert mit Eis oder als gesunde Zwischenmahlzeit mit Obst und Joghurt. Wenn man erstmal den Dreh mit dem Waffeleisen raus hat, ist es keine hexerei. Die Grundzutaten für einen Waffelteig bestehen aus Eiern, Butter, Zucker, Mehl und Milch. Mit weiteren Zutaten wie Backpulver oder Speisestärke bekommen Waffeln zusätzlich einen knusprigen Effekt. Erlebe in nur wenigen Schritten, wie man spielend einfach herzhafte und vor allem knusprige Waffeln zaubern kann.

Zutaten für 8 Waffeln (mit Waffeleisen):

  • 120 g Butter
  • 80 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 g Speisetärke
  • 2 EL geschmolzene Butter (zum Bestreichen des Waffeleisens)

Küchenutensilien:

1 Waffeleisen, 1 Rührschüssel, 1 Suppenschöpfer, 1 Handrührgerät, 1 Pfannenwender

 

Einfache und knusprige Waffeln, die so richtig Lust aufs Nachbacken machen.

Herzwaffeln Foto Gutekueche.at

Die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen und in eine Rührschüssel geben.

Butter schmelzen Foto Gutekueche.at

Mehl, Staubzucker und Salz zufügen.

Mehl, Staubzucker und Salz zufügen Foto Gutekueche.at

Anschließend die Eier, Milch und die Speisestärke in die Schüssel geben.

Eier, Milch und Speisestärke Foto Gutekueche.at

Mit dem Mixer die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Dabei sollte man mindestens 5 Minuten alles gut durchmixen.

Alle Zutaten verrühren Foto Gutekueche.at

Das Waffeleisen vorheizen und anschließend mit geschmolzener Butter gut einpinseln.

Waffeleisen mit Butter bestreichen Foto Gutekueche.at

Den Teig mit Hilfe eines Suppenschöpfers in das heiße Waffeleisen gießen.

Teig ins Waffeleisen einfüllen Foto Gutekueche.at

Der Teig muss schön verteilt sein im heißen Waffeleisen. Danach das Waffeleisen schließen.

Waffelteig im Waffeleisen braten Foto Gutekueche.at

Die Waffeln im Waffeleisen goldgelb braten. Man kann das Waffeleisen öfter aufmachen und nachsehen, ob die Waffeln schon gebräunt sind.

gebackene Waffeln Foto Gutekueche.at

Mit Hilfe eines Pfannenwenders, die Waffeln vom Waffeleisen vorsichtig lösen. Die Waffeln am Teller portionieren und mit Staubzucker bestreuen.

fertige Waffeln Foto Gutekueche.at

Weiters können die Waffeln nach Herzenslust mit Schlaogobers, Joghurt, Schokosauce und Früchten dekoriert werden. Viel Spaß beim Nachbacken!

Waffeln mit Obers Joghurt & Co. Foto Gutekueche.at


Bewertung: Ø 4,4 (7 Stimmen)

User Kommentare

cp611

Mit so einer genauen exakten und tollen bildlichen Anleitung kann ja eigentlich gar nichts mehr schief gehen!

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Mit den Bildern hab ich schon den Geruch von den fluffigen Waffeln in der Nase. Habe mein Waffeleisen nur einmal benützt und es dann aufgegeben. Aber jetzt werde ich es wieder auspacken!
Danke

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Es hat wunderbar geklappt mit diesem Rezept, jetzt macht es wieder Spaß und mein Waffeleisen hat nun einen fixen Platz bekommen

Auf Kommentar antworten

DIELiz

goldgelb gebackene Waffeln kann ich mir nach dieser guten Anleitung bereits gut im im Waffeleisen vorstellen. Macht Lust auf's nachbacken

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Waffeln sind schon sehr lecker. Ich mache sie gerne als Nachspeise, den fürs Frühstück ist es mir zuviel Aufwand.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Dieses Rezept hat wunderbar geschmeckt. Da ich Mehlspeisen lieber mit Öl als mit Butter mache, habe ich auch ein Waffelrezept mit Öl, das mir fast noch besser schmeckt.

Auf Kommentar antworten