Schweinsbraten Grundrezept

Schweinsbraten mit Kruste, Knödel und Sauerkraut. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie es richtig gemacht wird.

Aus der österreichischen Küche ist der beliebte Schweinsbraten nicht weigzudenken. Als Beilage gehören natürlich Semmelknödel und Sauerkraut dazu. Die richtige Hausmannkost aus Omas Küche. In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen das Schweinsbraten Grundrezept mit Kruste in nur wenigen Schritten.


Bewertung: Ø 4,0 (510 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Einfacher Schweinsbraten

EINFACHER SCHWEINSBRATEN

Eine herzhafte Hauptspeise ist dieser einfache Schweinsbraten. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Kärntner Schweinsbraten

KÄRNTNER SCHWEINSBRATEN

Der Kärntner Schweinsbraten ist eine köstliche Kärntner Hauptspeise, die mit unter anderem mit Knoblauch, Kümmel und Thymian gewürzt wird. Das Rezept ist total einfach.

User Kommentare

Futtermaschinchen
Futtermaschinchen

Warum finde ich hier kein einziges “traditionelles“ schweinsbraten-rezept mit suppengrün bzw suppengemüse ? Ich kenne schweinsbraten nur mit suppengemüse im saft , dass dann rausgenommen wird. Und bei dieser menge an rezepten gibt es noch ein Problem : Welches schmeckt am besten, welches ist das beste aber einfachste und nach welchem soll man sich richten ?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Suppengrün oder Suppengemüse ist in diesem Rezept enthalten, nur ist es einzeln aufgelistet. Du bist hier in unserer Diashow wo dieses Rezept Schritt für Schritt zu sehen ist, daher auch gelingt und toll schmeckt. Aber du kannst natürlich auch unter den einzelnen Rezepten nach den Bewertungen der User suchen. Bin mir sicher du findest für dich ein köstliches Schweinsbraten Rezept.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Hier sieht die Schwarte echt knusprig und lecker aus. Die ist richtig knackig wenn man reinbeisst. Leider gelingt mir das nicht immer.

Auf Kommentar antworten

Shitake26
Shitake26

das wichtigste: dann nicht mehr aufgießen auf die Schwarte! Sonst ist nichts mit knusprig! - Das Salz entzieht jetzt der Oberfläche die Feuchtigkeit und so kann die weich gedünstete Haut gleichmäßig knusprig werden. Die Hitze brauch ich da auch am Schluß nicht zu erhöhen. Ich hab da immer ca. 180° Celsius in meinem Backofen und da wird das perfekt! Wenn alles dann fertig ist, mit Leitungswasser vor dem Servieren ein bißchen über die Kruste gießen, da löst sich dann ein Teil vom Salz in den Bratensaft!

Auf Kommentar antworten

BELIEBTESTE ARTIKEL