Schweinsbraten mit Kruste

Schweinsbraten mit Kruste ist ein herhaftes Rezept bei dem jeder gerne nochmal zugreift.

Schweinsbraten mit Kruste

Bewertung: Ø 4,2 (5410 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1.5 kg Schopf oder Karree (mit Schwarte)
4 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Salz
1 TL Pfefferkörner (schwarz)
1 Prise Majoran
2 EL Öl
1 TL Rosmarin (gehackt)
4 Stk Karotten
2 Stk Lorbeerblatt
0.25 l Bier (helles od. dunkles)
500 g Lauch
0.25 l Fleischbrühe
1 Prise Pfeffer (schwarz, gemahlen)
3 Stk Zwiebel
1 Prise Thymian
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

80 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
120 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den Schweinsbraten zuerst den Backofen auf 225° vorheizen. Die Schwarte mit einem Messer kreuzweise einritzen, das Muskelfleisch aber nicht verletzen.
  2. Den geschälten Knoblauch mit etwa 1/2 TL Salz, den Pfefferkörnern, Thymian und den Majoran in einem Mörser fein zerstoßen.
  3. Das Öl und den Rosmarin untermischen. Das Fleisch rundum mit der Gewürzmischung einreiben.
  4. Einen Bräter fingerhoch mit kochendheißem Salzwasser füllen.
  5. Den Braten mit der Schwarte nach unten hineinlegen, den Bräter unten in den Backofen stellen. Etwa 15 Min. garen, dann das Fleisch wenden und mit der Schwarte nach oben weitere 15 Min. garen.
  6. Die Karotten in Scheiben schneiden und mit dem Lorbeerblatt in den Bräter geben, das Fleisch mit Bier begießen.
  7. Weitere 45 Min. schmoren. Die Schwarte ab und zu mit dem Bratensaft begießen.
  8. Lauch putzen und längs vierteln, waschen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
  9. Die Hitze im Backofen auf 175° reduzieren, die Lauchstücke und die halbierten, geschälten Zwiebeln um das Fleisch herum verteilen und etwas Brühe angießen.
  10. Den Bräter weiter oben in den Backofen schieben, das Fleisch nochmals etwa 45 Min. schmoren, immer wieder mit Bratensaft begießen.
  11. Den Schweinsbraten herausnehmen und im ausgeschalteten Backofen warm halten.
  12. Die Soße bzw. Bratensaft im Bräter mit dem Gemüse pürieren (Lorbeerblatt herausnehmen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Den Schweinsbraten mit Semmelknödel, Rotkraut und Kartoffelsalat servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Wiener Krustenschweinsbraten

WIENER KRUSTENSCHWEINSBRATEN

Das traditionelle Wiener Gericht ist ein Muss für jeden Freund der österreichischen Küche. Mit diesem Rezept gelingt ein zarter Krustenschweinsbraten!

Schweinsbraten

SCHWEINSBRATEN

Sehr saftig und würzig wird ihr Schweinsbraten mit diesem Rezept aus Omas Küche. Richtig bespickt wird es ein toller Braten.

Schweinebraten in Folie

SCHWEINEBRATEN IN FOLIE

Schweinebraten in Folie braten in eigenem Saft und kann nicht austrocknen. Ein einfaches Rezept.

Schweinsbraten

SCHWEINSBRATEN

Ein richtig - deftiges Rezept für ein Sonntagsessen ist dieser köstliche Schweinsbraten.

Gefüllter Schweinebraten

GEFÜLLTER SCHWEINEBRATEN

Das Rezept vom gefüllten Schweinebraten eignet sich gut für eine Party. Er kann warm und kalt gegessen werden.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die Kruste ist immer etwas schwierig. Da muss man genau die richtige Temperatur erwischen. Ich probier´s wieder.

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

Sehr tolles Rezept. Habe es schon ausprobiert. War lecker.

Auf Kommentar antworten

DonR.Balken
DonR.Balken

So liebe ich Ihn und dann noch ein kaltes Bier dazu.

Auf Kommentar antworten

Anna-111
Anna-111

Ab und zu gibt es bei uns auch gerne einen guten Schweinsbraten, je größer das Stück Fleisch ist umso besser wir er. Das Rezept finde ich sehr gut, weil auch viele Kräuter verwendet werden.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die Kruste ist immer das Highlight beim Schweinebraten. Das sind wirklich sehr viele Zutaten, aber die meisten habe ich Zuhause.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Leider bekomme ich die Kruste nicht immer so knusprig hin. Das übergiessen macht zwar Mühe, aber man bekommt dafür einen saftigen beaten.

Auf Kommentar antworten

isa1991
isa1991

Sehr tolles Rezept, die Kruste ist perfekt.
Ich nehme statt den einzelnen Gemüsesorten, einfach das fertig apgepackte Suppengemüse.

Auf Kommentar antworten

Sunny51
Sunny51

Einen saftigen Schweinsbraten und dann auch noch mit knuspriger Kruste hinzubekommen ist gar nicht so einfach.
Im übergießen liegt das Geheimniss

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Schweinsbraten mit Kruste kenne ich so in dieser Form gar nicht, für mich persönlich sind es zuviele Gewürze die dazu kommen.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Genauso muß ein Schweinebraten aussehen mit dieser herrlichen Kruste. Nur mit dem Bier habe ich ihn noch nie probiert zu braten. (nur dazu getrunken)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE