Krautfleckerl ohne Zucker

Damals wie heute sind Krautfleckerl eine Besonderheit aus Omas Küche, die in köstlichem Karamell zubereitet werden. In Krautfleckerl steckt viel Österreich drin, mit regionalen und heimischen Zutaten und nebenbei bemerkt: schmecken sie auch ohne Zucker hervorragend.

Krautfleckerl ohne Zucker Traditionelle Krautfleckerl schmecken auch ganz ohne Zucker. (Foto by: GuteKueche.at)

Krautfleckerl gehören zu den klassischen, österreichischen Speisen aus Omas Küche.

Kraut hat bei uns in Österreich eine lange Tradition. Seit vielen Jahrhunderten wird aus Weißkraut Krautfleckerl, Krautsalat, Krautsuppe oder Krautrouladen gekocht.

Für das traditionelle Gericht benötigt man neben Weißkraut noch Fleckerl, Zwiebel, Wasser, Pfeffer, Salz und etwas Öl.

Beim Einkauf sollte man darauf achten, dass die Fleckerl (Nudeln) mit Eiern aus Freilandhaltung zubereitet werden.

Die Hausmannskost ist herzhaft, deftig und trotz der wenigen Zutaten besonders köstlich.

Oma`s Rezept

  • Das ursprüngliche Rezept von Oma wird mit köstlichem Karamell zubereitet.
  • Dazu das Öl erhitzen, den Zucker zufügen und karamellisieren.
  • Fein geschnittenen Zwiebel darin anrösten und mit Wasser aufgießen.
  • Das gehobelte Kraut hinzugeben und weich dünsten.

Krautfleckerl ohne Zucker

Krautfleckerl ohne Zucker Das fein geschnittene Kraut im Topf dünsten. (Foto by: GuteKueche.at)

  1. Für die Krautfleckerl benötigt man Fleckerl (Nudelteig) Zwiebeln, Weißkraut, Pfeffer, Salz, Wasser und Öl.
  2. Als Erstes das Kraut halbieren, Strunk und äußere Blätter entfernen, danach das Kraut fein nudelig schneiden oder mit der Gemüsehobel hobeln.
  3. Einen Topf mit Wasser aufstellen, salzen und aufkochen lassen. Die Fleckerl hinzufügen und bissfest kochen, abseihen und abtropfen.
  4. Die Zwiebeln fein würfelig schneiden. Das Öl in den Topf geben und erhitzen, Zwiebelwürfel darin goldgelb dünsten.
  5. Das feinnudelig geschnittene Kraut hinzugeben, mit etwas Wasser aufgießen und für 30-40 Minuten, mit Deckel und auf milder Hitze dünsten.
  6. Dann nur noch die Fleckerl zum Kraut geben, gut verrühren, salzen, pfeffern und es sich schmecken lassen.

Low-Carb, vegan und glutenfreie Variante

Krautfleckerl ohne Zucker Mit wenigen regionalen Zutaten zu einem günstigen und traditionellem Gericht. (Foto by: GuteKueche.at)

Natürlich gibt es auch Rezepte mit Wurst, Käse oder Schinken.

Hierbei handelt es sich aber um keine traditionellen Rezepte für Krautfleckerl.

Die traditionelle Hausmannskost besteht nur aus 4 Grundzutaten: Kraut, Zwiebel, Öl, Fleckerl

Für ein glutenfreies und Low-Carb Gericht, glutenfreie Nudeln verwenden.

Natürlich nimmt man für die vegane Variante, vegane Teigwaren ohne Ei.

Zum Anbraten der Zwiebeln und des Krauts sollte immer pflanzliches Öl verwendet werden.

Natürlich können auch Fleckerl aus Vollkornmehl verwendet werden.

Beachtenswertes zur Zubereitung

  • Beim Schneiden des Weißkrauts sollten schlechte Blätter immer entfernt werden.
  • Die Zwiebeln sollten in ausreichend Öl geröstet werden, damit sie eine goldbraune Farbe bekommen.
  • Durch das Rösten und Anbraten der Zwiebeln und des Krauts wird das Aroma der Krautfleckerl herzhaft und besonders köstlich.
  • Manche Fleckerl enthalten Ei. Hier kann auch gern auf eine vegane Alternative zurückgegriffen werden.
  • Durch Fleckerl aus Vollkornmehl wird das Gericht noch gesünder.

Beilagen zu Krautfleckerl

In den meisten Fällen werden Krautfleckerl ohne Beilagen gegessen.

In manchen Restaurants und Gaststätten erhalten die Gäste noch einen kleinen, gemischten Salat.

Ein frischer Salat passt sehr gut zu den traditionellen Krautfleckerl.

Auch mit Grammeln und frischem Brot werden sie serviert, wie in unserem Video: Krautfleckerl

Fazit

Das Rezept für Krautfleckerl ist simpel und kann mit den richtigen Zutaten schnell gekocht und zubereitet werden.

Mit wenigen und günstigen Zutaten kann man ein gesundes und traditionelles Gericht kochen.


Bewertung: Ø 5,0 (5 Stimmen)

User Kommentare

Katerchen

Krautfleckerl ohne Zucker? Ich habe noch nie Krautfleckerl mit Zucker gemacht. Für mich sind die Krautfleckerl was Herzhaftes.

Auf Kommentar antworten

Maarja

Ich wusste gar nicht, dass hier bei den traditionellen Rezepten Zucker hineinkommt? Krautfleckerl sind jedenfalls ein preiswertes und gutes Gericht

Auf Kommentar antworten

hexy235

Ich koche die Krautfleckerl immer mit Zucker und viel Pfeffer, also süß-scharf, so schmecken sie mir am besten.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Bei den meisten Krautfleckerl-Rezepten ist für unseren Geschmack auch zuviel Zucker dabei. Wir mögen mittlerweike auch keinen Zucker mehr.

Auf Kommentar antworten

Raggiodisole

Ich hab von meiner Mutter gelernt, dass die Zwiebel karamellisiert werden, dann kommt das klein geschnittene Kraut dazu und wird weichgedünstet- da wird dann aber noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Vielen Dank für den sehr informativen und umfangreichen Artikel! Ich mache meine Krautfleckerl aber doch lieber mit 1 EL Zucker!

Auf Kommentar antworten