Petit Fours

Diese Petit Fours aus Biskuit, Marmelade und Eiweißglasur können je nach Geschmack dekoriert oder Themen abgestimmt werden. Ein wandelbares Rezept!

Petit Fours Foto User lisas

Bewertung: Ø 3,5 (8 Stimmen)

Zutaten für 14 Portionen

Zutaten Für den Teig

60 g Mehl
30 g Speisestärke
3 Stk Eier (M)
1 Prise Salz
80 g Zucker
1.5 TL Vanillezucker

Zutaten Für die Füllung

100 g Marmelade (nach Geschmack)
1 EL Rum

Zutaten Für den Belag

1 Stk Marzipanplatte
1 Stk Eiweiß
200 g Stubzucker

Benötigte Küchenutensilien

Schneebesen Backblech Streichpalette

Zeit

140 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 120 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für unsere Petit Fours heizen wir den Backofen auf 180 °C vor und belegen das Backblech mit Backpapier. Dann mischen wir das Mehl und die Stärke. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, dabei Salz, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Sobald der Schnee steif ist, die Eigelbe bei niedriger Stufe einzeln einrühren. Jetzt die Mehl-Stärke-Mischung auf die Eimasse sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die fertige Teigmasse mit einer Palette auf das Backblech streichen, dabei darauf achten, dass die Oberfläche glatt ist und die Kanten sauber sind. Im Backrohr für 10 bis 15 Minuten hellbraun bei Ober- und Unterhitze backen.
  2. Nach der Backzeit ein Küchentuch mit Zucker bestreuen und den fertigen Biskuit darauf stürzen. Das Backpapier abziehen und den Biskuit auskühlen lassen. Die Teigplatte gerade schneiden. Dann in 3 Streifen à 8 mal 28 cm schneiden. Nun die Marmelade eventuell mit Rum kurz aufkochen und abgekühlt auf zwei von den drei Streifen streichen. Die bestrichenen Streifen aufeinanderlegen, sodass die Marmelade-Seiten nach oben zeigen. Den dritten Streifen obendrauf legen. Mit einem Brett beschweren und für 2 Stunden kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit schon mal aus dem Marzipan einen Streifen (8x28 cm) schneiden. Auf den Stapel legen, etwas andrücken und vielleicht mit etwas Marmelade ankleben. Dann das Gebäck in 4 cm große Würfel schneiden.
  4. Nun noch das Eiweiß verquirlen und mit dem Staubzucker verrühren. Wer mag kann an dieser Stelle noch Lebensmittelfarbe zufügen. Die Würfel mit der Masse glasieren und trocknen lassen. Nach Lust und Laune dekorieren.

Nährwert pro Portion

kcal
148
Fett
1,52 g
Eiweiß
2,47 g
Kohlenhydrate
30,49 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

trueffelkugeln.jpg

TRÜFFELKUGELN

Nach diesen feinen Trüffelkugeln greift jeder sehr gerne. Auch ein tolles Rezept für die Weihnachtszeit.

erdbeer-macaron.jpg

ERDBEER-MACARON

Das Rezept von die Erdbeer-Macaron ist etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich für diese Köstlichkeit.

weisse-rumkugeln-mit-mandeln.jpg

WEISSE RUMKUGELN MIT MANDELN

Omas Lieblings - Rezept zur Weihnachten waren die weißen Rumkugeln mit Mandeln. Sie zergehen auf der Zunge!

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Das Rezept von den Rumkugeln passt nicht nur in die Weihnachtszeit, so kommen das ganze Jahr bei Gästen gut an.

kokoskugeln.jpg

KOKOSKUGELN

Das Rezept für diese Kokoskugeln ist ideal, wenn ihre Kleinen zu Weihnachten beim Backen helfen wollen.

weisse-rumkugeln-mit-kokos.jpg

WEISSE RUMKUGELN MIT KOKOS

Weiße Rumkugeln mit Kokos sind ein süße Verführung nicht nur zur Weihnachtszeit. Hier unser köstliches Rezept.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Mehlwurm-Pasta

am 26.01.2022 22:06 von xblue