Beerenpunsch

Süße Beeren schwimmen schaukelnd in Rotwein. Zimtduft vollendet diesen herrlichen Beerenpunsch, der besonders im Winter gut schmeckt.


Bewertung: Ø 4,5 (2.589 Stimmen)

Zutaten

3 St Zimtstangen (zum Garnieren)
1 St Gewürznelke
1 St Zimtstange
500 ml Rotwein
200 ml Wasser
1 EL Malventee
250 g Moosbeere oder Beerenmix (getrocknet)
100 g Kristallzucker

Zubereitung

  1. Rotwein mit dem Tee, Wasser, Zucker, Zimtstange und Nelke aufkochen und ca. 3 Minuten schwach köcheln lassen.
  2. Danach die Beeren und die Orangenscheiben untermischen und kurz (ca. 3-5 Minuten) ziehen lassen. Den Punsch abseihen, in Gläser füllen und mit Zimtstangen und Beeren im Glas garnieren. Den Punsch heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Der Beerenmix kann auch Tiefkgekühlt sein.

Nährwert pro Portion

kcal
896
Fett
1,95 g
Eiweiß
3,81 g
Kohlenhydrate
134,36 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

orangenpunsch.jpg

ORANGENPUNSCH

Ein heißer Orangenpunsch ist in der kalten Jahreszeit immer willkommen. Mit Freunden in freier Natur geniessen.

weisser-gluehwein.jpg

WEISSER GLÜHWEIN

Der weiße Glühwein ist ein klassisches Heißgetränk auf Wintermärkten und wärmt herrlich an kalten Tagen.

christmas-punsch.jpg

CHRISTMAS-PUNSCH

Der Christmas-Punsch ist ein angenehmes Heißgetränk an kalten Wintertagen und einfach zuzubereiten.

kinder-punsch.jpg

KINDER PUNSCH

Ein tolles Rezept für einen Punsch, der köstlich süß schmeckt. Der Kinder Punsch wird Ihre Kleinen begeistern.

gluehmost.jpg

GLÜHMOST

Der Glühmost ist die perfekte Alternative zu den üblichen Punsch und Tee Rezepten. Ein alkoholisches Heißgetränk für kalte Tage.

schneepunsch.jpg

SCHNEEPUNSCH

Ein toller Punsch gelingt mit diesem Rezept. Der Schneepunsch wärmt an kalten Tagen und schmeckt himmlisch gut.

User Kommentare

cp611

Den Zucker lasse ich meist weg und gebe dafür selbstgemachten Zitronenmelissensirup und Honig hinein! Wärmt und ist gesünder!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Statt dem Wasser verwende ich beim Punsch lieber Früchtetee. Statt dem Zucker kann man auch Honig verwenden.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Ich finde auch daß Honig oder vielleicht sogar Ahornsirup gut bzw. besser schmeckt als Zucker. Wasser muß ja nicht so viel sein.

Auf Kommentar antworten

Lafleur

Ich habe den Punsch gestern ausprobiert und er ist sehr gut bei meinen Gästen angekommen! Ich habe ihn noch mit etwas Zitronensaft, Honig und Früchtetee verfeinert. (Und habe dafür den Malventee weggelassen.)

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Wir haben diesen "Beerenpunsch" im heurigen Winter ein paarmal getrunken ,er schmeckte uns ausgezeichnet.

Auf Kommentar antworten

Haselnussgitti

Beerenpunsch trinke ich immer am Christkindlmarkt!! Freu mich schon wann die ersten wieder aufmachen! Heuer werde ich dieses Rezept zu Hause ausprobieren. Schmeckt bestimmt sehr gut!

Auf Kommentar antworten

DIELiz

der Beerenpunsch schmeckte uns sehr, sehr gut. Vor allem nicht so hochprozentig. Mein Malventee war ein Hibiscustee

Auf Kommentar antworten

Maisi

Ein sehr gutes Punschrezept, durch die 'Beeren wird er so wunderbar fruchtig, und da kein Schnaps dabei ist, auch nicht zu stark.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

tolles Bild, wußte nicht wie echte Moosbeeren bzw. Preiselbeeren mit Blättern aussehen, danke für die Info. Der Beerenpunsch ist für ein Adventwochenende gebucht. Kristallzucker mache ich weniger dran, aber süß muß es schon sein. Ich will Cranberrykekse backen, die lege ich dann zum Beerenpunsch dazu

Auf Kommentar antworten

Marille

Den Beerenpunsch trinke ich am liebsten, ich gebe aber auch immer etwas weniger Zucker hinein, da er mir ansonsten oft viel zu süß schmeckt.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das hört sich sehr nach glühwein an. Es gibt ja wirklich sehr viele leckere Rezepte dafür. Ideal ür die kalte Zeit.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel

Strache

am 01.06.2021 21:26 von Zwiebel