Hollerlikör

Ein Hollerlikör braucht ein wenig Zeit, aber der Geschmack ist unübertrefflich.

Hollerlikör

Bewertung: Ø 4,3 (1064 Stimmen)

Zutaten

1 St Vanilleschote
375 ml Weingeist
3 l Wasser
2 l Hollunderbeeren (schwarz)
1 kg Zucker

Zubereitung

  1. Die Beeren gründlich waschen und im Topf zerdrücken bzw. andrücken. Wasser zufügen und aufkochen lassen.
  2. Danach den Holundersaft mit dem Zucker und der Vanillestange zufügen und für rund 30 Minuten köcheln lassen - dabei öfters umrühren damit sich auch der Zucker komplett auflöst.
  3. Den Saft erkalten lassen und den Weingeist dazugeben. Alles gut mischen und in saubere Flaschen durch ein feines Sieb abseihen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Heidelbeerlikör

HEIDELBEERLIKÖR

Süß und gut ist ein Heidelbeerlikör. Ein Rezept dass unbedingt in der Heidelbeerzeit auprobiert werden sollte.

Pfefferminzlikör

PFEFFERMINZLIKÖR

Ein sehr würziger Likör ist der Pfefferminzlikör. Das Rezept für würzige Momente zum genießen und verköstigen.

Honiglikör

HONIGLIKÖR

Der cremige Honiglikör verzaubert Ihren Gaumen und schmeckt himmlisch gut. Ein Rezept das Sie probieren sollten.

Birnenschnaps

BIRNENSCHNAPS

Aus wenigen Zutaten wird köstlicher Birnenschnaps. Das Rezept mit viel Geschmack. Köstlich und immer ein Genuss.

Apfel Likör

APFEL LIKÖR

Ein toller Apfel Likör wird mit diesem Rezept zubereitet. Für Partys allemal geeignet. Der Likör muss 3 Monate durchziehen.

Rotweinlikör

ROTWEINLIKÖR

Ein Rotweinlikör schmeckt tiefgründig und ein wenig süß.

User Kommentare

hexy235
hexy235

Das Rezept klingt ganz gut, nur befürchte ich, dass es ein bisschen viel Wasser ist und hoffe, dass der Likör nicht zu gären beginnt

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Einen hollerlikör habe ich noch nicht ausprobiert. Der ist ja sehr schnell gemacht. Hört sich auch lecker an.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Wenn ich Hollerlikör lese, fällt mir immer meine Großmutter ein. Die hat ihn immer mit Begeisterung hergestellt und auch getrunken. Immer wenn wir auf Besuch kamen, gabs ein Stamperl.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Vor Gefühl würde ich auch sagen, dass es zu viel Wasser ist. aber da es eine halbe Stunde köcheln muss, verkocht sich sicher etwas.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange
spicy-orange

Ein sehr gutes Rezept. Einen Likör aus Holunderbeeren habe ich noch nie probiert, hab aber schon mal einen Saft aus den Hollerbeeren getrunken, der war köstlich.

Auf Kommentar antworten

Pesu07
Pesu07

Da ich ein Fan vom Holunder bin, mache ich diesen Likör sehr gerne. Ich gebe noch Nelken, Zimt und manchmal auch Zitronensaft dazu.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das Foto sieht echt toll aus. Ist eine sehr gute Idee Mona lila. Da bekommt man gleich Lust auf ein 'Stamperl.

Auf Kommentar antworten

Pesu07
Pesu07

Ich selber habe diesen Likör noch nicht gemacht. Weiß aber von anderen, dass sie auch noch Nelken, Zimt und Zitronensaft dazugeben. Jedenfalls hat er gut geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Im Rezept steht in 3 Liter Wasser kochen und dann die Früchte auspressen. Verwendet man nur den Saft der Früchte ,oder nimmt man die 3 Lt. Wasser auch dazu?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

man verwendet beides - Rezept ist nun erweitert formuliert.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

klingt ganz gut. auch interessant dass man hierfür die Beeren braucht und beim Hollersirup die Blüten .

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE