Marillenlikör

Erstellt von hexy235

Ein toller Marillenlikör muss man probiert haben. Das Rezept wird mit köstlichen Marillen zuereitet.


Bewertung: Ø 4,4 (1.450 Stimmen)

Zutaten

1000 g Marillen
750 g Zucker
750 ml Ansatzkorn oder Wodka
1 l Wasser
1 Prise Zimt

Kategorien

Zubereitung

  1. Die Marillen waschen, den Stein entfernen und mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen, bis die Früchte weich sind.
  2. Zimt dazugeben.
  3. Anschließend mit dem Mixstab pürieren.
  4. Das Ganze nun für 24 Stunden kalt stellen.
  5. Nun den Saft durch ein feines Sieb streichen und anschließend den Wodka dazugeben.
  6. Für weitere 2 - 3 Stunden ruhen lassen und ab und zu umrühren.
  7. In saubere Flaschen abfüllen und kalt lagern.

Nährwert pro Portion

kcal
3.470
Fett
1,03 g
Eiweiß
9,04 g
Kohlenhydrate
834,08 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

heidelbeerlikor.jpg

HEIDELBEERLIKÖR

Für diesen Heidelbeerlikör werden frische Heidelbeeren verwendet. Das tolle Rezept zum Ausprobieren. Schmeckt herrlich!

erdbeerlikoer.jpg

ERDBEERLIKÖR

Ein köstliches und nettes Mitbringsel ist dieses Rezept vom Erdbeerlikör.

raffaelo-likor.jpg

RAFFAELO LIKÖR

Ein Raffaelo Likör schmeckt grandios und herrlich cremig. Hier das tolle Rezept zum Selbermachen.

zirbenlikor.png

ZIRBENLIKÖR

Ein Zirbenlikör schmeckt wunderbar. Für dieses Rezept mehrere Wochen Stehzeit einplanen.

birnenlikoer.jpg

BIRNENLIKÖR

Dieser selbstgemachte Birnenlikör ist ein nettes Geschenk zu Weihnachten. Hier dazu das Rezept aus Omas Küche.

feigenlikoer.jpg

FEIGENLIKÖR

Ein Feigenlikör wird mit Feigen, Zimt und Zucker zu einem tollen Shot-Getränk. Hier unser Rezept zum Selber machen.

User Kommentare

cp611

Ich verwende statt Korn gerne Wodka, macht den Likör milder (ich mag den "scharfen" Korn nicht bei fruchtigen Likörs)

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Diesen Marillenlikör muss ich in der nächsten Saison unbedingt machen , bis jetzt habe ich die Früchte im Ganzen verwendet

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Mit den vollreifen Marillen aus unserem Obstgarten ist dieser Likör sehr gut geworden. Ich verwende auch Wodka!

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Marillenlikör habe ich noch nicht selbst gemacht. Ich kaufe mir immer aus einer sehr guten Brennerei aus der Wachau, zwar teuer aber himmlisch.

Auf Kommentar antworten

hubsi

Der Marillenlikör von den gut gereiften Marillen aus dem eigenen Obstgarten ist gut gelungen, also geschmacklich und werde ich einen Teil auch in kleinen Fläschchen abgefüllt verschenken.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Je reifer und aromatischer die Marillen sind, desto besser ist der Marillenlikör. Selbstgemachte Liköre sind immer ein nettes Mitbringsel.

Auf Kommentar antworten

conmar

Hallo liebe hexy235, Bevor ich dein -sich überaus lecker anhörendes- Rezept ausprobiere, habe ich eine Frage. Durch das Pürieren erhalte ich ja jede Menge Trübstoffe, die, wie ich meine durch das Filtern nicht vollständig entfernt werden können. Hast du bei deinem Fertigprodukt keine Ablagerungen am Flaschenboden? Wenn nicht, so frage ich dich, wie fein pürierst du, bzw. was für ein Filter verwendest du? Liebe Grüße

Auf Kommentar antworten

DIELiz

hallo conmar, ich kann dir meine Methode mitteilen. Ich lasse den Likör "stehen" und gebe nur den klareren Teil durch einen Filter. Evt. auch mehrmals

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Sehr fruchtiger und leckerer Likör. Ein tolles und leckeres Rezept während der Marillenzeit. Vielen Dank dafür.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

ja, Millavanilla, da schließe ich mich deiner Meinung an. 2 Bilder mit echt schöner Likörfarbe machen Gusto auf selbstmachen. Evt mach ich noch Muttis Allzweckkraut: Nelken mit rein.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Eine Münze im Gefrierfach

am 04.07.2022 19:10 von Katerchen

Stroh einfahren

am 04.07.2022 18:08 von Silviatempelmayr