Martinsgans

Martinsgans
Die Martinsgans ist ein traditionelles Gericht, das man zu Martini zubereitet. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen die perfekte Martinsgans.

Zutaten für Portionen

Stück Äpfel
Liter Apfelsaft
Stück Backpflaumen
Esslöffel Balsamico-Essig
Stück Gans (ca. 6 kg)
Stück Gewürznelken
Teelöffel Majoran
Prise Salz und Pfeffer
Teelöffel Speisestärke
Stück Zimtstangen

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen und von den Kerngehäusen befreien. Die Äpfel 5 Min. mit Zimt und Gewürznelken im Apfelsaft ziehen lassen. In jeden Apfel eine Pflaume stecken.
  2. Die Gans waschen, mit Küchenpapier trockentupfen, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Äpfel in die Gans füllen. Die Öffnung mit Holzstäbchen zustecken und wie einen Schnürschuh mit Rollgarn zusammenbinden. Die Gans mit der Brustseite nach unten danach in eine Fettpfanne (kann auch ein eingefettetes, hohes Backblech sein) geben und in den Backofen schieben, braten.
  3. Bei 180°C mittlere Schiene, ca. 5-6 Std. (Pro Kg 1 Std. Bratzeit) braten.
  4. Nach der Hälfte der Bratzeit die Gans wenden. Immer wieder mit Bratfett beschöpfen und den Apfelsaft zugießen.
  5. Für die Soße Bratensaft durch ein Sieb gießen und entfetten. Den Fond eventuell mit Wasser auf 1/2 l auffallen. Speisestärke mit Aceto balsamico verrühren und die Soße damit binden. Nochmals aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  6. Die Gans aufschneiden und tranchieren. Äpfel herausnehmen, halbieren und mit Rotkohl und Knödeln zur Gans servieren.

Bewertung: Ø 3.2 / (37 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
210 Minuten
Arbeitszeit:
30 Minuten
Koch-/Backzeit:
180 Minuten
Kalorien:
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
Verfasser   Chelle

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen

Kommentare

24-3-2012 um 19:53
  Gast-User
Werde dieses Rezept sicher des öfteren machen
04-11-2011 um 13:16
  Gast-User
Ist eine" Fettpfanne" ein bestimmtes Produkt per se oder eigentlich eh nur eine eingefettete Pfanne

Kommentar schreiben

  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 2 + 8 eingeben)
Absenden