Käse selber machen

Es ist gar nicht so kompliziert, Käse selber zu machen. Eines der ältesten Herstellungsverfahren für Käse basiert auf der Gerinnung von Süßmilch. Auch unerlässliche Utensilien für die Zubereitung von Käse sind notwendig. Und die Grundvoraussetzung für die Herstellung von Käse in den eigenen vier Wänden ist naturbelassene Milch.

Käse selber machen Grundvoraussetzung für die Herstellung von Käse ist naturbelassene Milch. (Foto by: duskbabe / depositphotos.com)

Frischkäse selber machen

Die erforderlichen Zutaten für Frischkäse sind:

  • 1 Liter frische, pasteurisierte Vollmilch (mindestens 3,5 Prozent Fettgehalt)
  • Labessenz

Als Arbeitsmittel werden benötigt:

  • Topf mit Deckel
  • grobmaschiges Sieb
  • Leinentuch
  • Schüssel
  • Lebensmittelthermometer

Folgende Arbeitsschritte sind durchzuführen:

  1. Die Milch wird im Topf langsam auf 30 Grad Celsius erwärmt.
  2. Der Topf wird vom Herd genommen, um 10 Tropfen Labessenz sorgfältig unterzurühren.
  3. Insgesamt muss das Gemisch aus Milch und Labessenz 3 Minuten lang kräftig umgerührt werden.
  4. Danach ist der Topf mit dem Deckel zu schließen und so zu positionieren, dass die Temperatur von 30 Grad Celsius etwa 4 Stunden lang zu halten ist.
  5. Nach dieser Ausfällung nimmt man das Leinentuch, legt es in das Sieb und lässt den Topfinhalt hinein gleiten.
  6. Sobald die Molke durch das Sibe abgelaufen ist, kann der eigentliche Käse vorsichtig im Leinentuch ausgedrückt und die noch weiche Käsemasse in eine Schüssel gelegt werden.
  7. Dann die Schüssel mit einem Deckel verschließen und in den Kühlschrank zu stellen. Dort wird der Frischkäse allmählich fester und kann zu guter Letzt wunschgemäß gewürzt werden.
  8. Die mögliche Lagerdauer beträgt etwa 1 Woche.

Info: Würzen kann man den Käse mit klein geschnittenen oder gepressten Knoblauch, Chili aber auch mit anderen frischen Kräutern.

Schnittkäse selber machen

Für die Herstellung von Schnitt- oder Hartkäse sind mehrere Zutaten erforderlich:

  • 1 Liter frische, pasteurisierte Vollmilch
  • Labessenz
  • 3 Esslöffel Buttermilch
  • Salz

Unerlässliche Utensilien für die Schnittkäseherstellung sind:

  • Topf mit Deckel
  • Käsetuch und-form
  • Messer
  • Schneebesen
  • Lebensmittelthermometer
  • spezielle Reifebox für Käse

Käse aufschneiden Für die Herstellung von Käse sind mehrere Zutaten und Arbeitsmittel erforderlich. (Foto by: Rainer Schmitten / fotolia.com)

Nachstehend sind die Arbeitsschritte aufgeführt:

  1. Die Milch in den Topf füllen und die Buttermilch beifügen, gut durchrühjren und rund 15 Minuten warten.
  2. Danach das Gemisch unter langsamem Rühren auf 32 Grad Celsius zu erwärmen.
  3. Dann 5 Tropfen Labessenz zuzufügen.
  4. Im geschlossenen Topf muss die Masse nun etwa 50 Minuten lang an einem möglichst warmen und erschütterungsfreien Ort ruhen.
  5. Nach dieser Milcheindickung ist die Masse in Würfel zu schneiden und langsam auf 45 Grad Celsius zu erwärmen, wobei vorsichtig mit dem Schneebesen zu rühren ist.
  6. Es dauert ungefähr 15 Minuten, bis der entstandene Käsebruch entnommen und in die mit dem Käsetuch ausgelegte Form geschöpft werden kann.
  7. Der Käse muss möglichst fest angedrückt werden. Nach 10 Minuten ist er zu wenden.
  8. Etwa 10 Stunden lang sollte der Käse an einem relativ warmen Ort abtropfen. Hernach ist so viel Salz beizufügen, bis er trocken erscheint.
  9. Die eigentliche Käsereifung erfolgt in der Reifebox im Kühlschrank: Es dauert wenigstens zwei Wochen, bis der Käse reif genug ist. Alle zwei Tage gilt es, den Käse mit Salzwasser einzureiben und zu wenden.

Beachtenswertes hinsichtlich der Käseherstellung

Grundvoraussetzung für die Herstellung von Käse ist möglichst naturbelassene Milch – beispielsweise Vorzugsmilch. Ungeeignet ist haltbar gemachte Milch.

Info: Eine Labessenz ist ein Enzym, das aus Kälbermägen gewonnen wird und dient als natürlicher Eindicker bei der Käse-Herstellung.

Labessenz oder Labtabletten sind unter anderem in der Apotheke oder im Reformhaus zu erhalten.

Käse, der durch die Zugabe von Labessenzen gemacht werden nennt man auch Süßmilchkäse oder Labmilchkäse. Dazu gehören Camembert, Brie, Rahmkäse, Gorgonzola, Mozzarella, Parmesan, Emmentaler, Bergkäse, usw.

Käse welche ohne Zugabe von Labessenzen und nur durch Milchsäurebakterien hergestellt werden nennt man Sauermilchkäse.

Tipp: Mittlerweile gibt es einige Onlineshops, die die zur Käseherstellung erforderlichen Hilfsmittel (insbesondere Reifeboxen und Käseformen) anbieten.


Bewertung: Ø 3,8 (255 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

firschkaese-pasta.jpg

FIRSCHKÄSE-PASTA

Das Firschkäse-Pasta-Rezept ist ein mediterranes Gericht, das auch ein Kochanfänger schnell erlernt.

tarte-mit-spinat-und-schafskaese.jpg

TARTE MIT SPINAT UND SCHAFSKÄSE

Tarte mit Spinat und Schafskäse schmeckt köstlich und ist einfach in der Zubereitung. Ein Rezept aus der vegetarischen Küche.

radieschensalat-mit-kaese.jpg

RADIESCHENSALAT MIT KÄSE

Einfach, köstlich und schnell zubereitet ist dieses Rezept für Radieschensalat mit Käse.

kaesesalat-mit-trauben-und-nuessen.jpg

KÄSESALAT MIT TRAUBEN UND NÜSSEN

Der Käsesalat mit Trauben und Nüssen schmeckt hervorragend, das Rezept eignet sich besonders gut für den Herbst.

kaesepalatschinken.jpg

KÄSEPALATSCHINKEN

Die Käsepalatschinken sind eine wunderbar würzige Variante. Mit diesem Rezept gelingen sie Ihnen ohne großen Aufwand.

gefuellte-schafskaese-hendlbrust.jpg

GEFÜLLTE SCHAFSKÄSE-HENDLBRUST

Das Gefüllte Schafskäse-Hendlbrust Rezept ist ein richtiger Überflieger und ein Hauptgericht das satt macht.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Pesu07

Was ich schon selber gemacht habe ist der Grillkäse. Der ist mir gut gelungen und wird seitdem immer selber gemacht. Selbstgemachten Topfen finde ich auch besser.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

derzeit teste ich einen Frischkäse mit Zusatz von Bärlauch. Nach EDrfolg wird das Angebot dann ausgeweitet

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ich habe es einmal probiert, aber an die Erzeugnisse von den guten Käsereien kam das nicht heran. Da kaufe ich lieber gut gereiften Bergkäse oder französische Rohmilchkäse.

Auf Kommentar antworten

puersti

Ich finde diesen Artikel total interessant, werde mich noch ausführlich damit auseinandersetzten. Wenn die Käse-Herstellung wirklich so einfach ist, werde ich es einmal versuchen. Frischkäse habe ich schon gemacht.

Auf Kommentar antworten