Käsesorten

Käse zählt in Europa zu den Grundnahrungsmitteln und kommt in vielen verschiedenen Käsesorten und Variationen auf den Tisch.

Käsesorten Der Wasser- und Fettgehalt im Käse bestimmen die Sorte. (Foto by: © photocrew / fotolia.com)

Von mild bis würzig – auf Käse zu verzichten würde vielen, sehr schwer fallen!

Man geht davon aus, dass der Mensch seit über 10.000 Jahren Käse kennt und seit über 5.000 Jahren auch gezielt selbst herstellt.

Ursprünglich dürfte wohl das Lab aus Tiermägen zur Käseherstellung verwendet worden sein. Später erkannte man die Nutzbarkeit von Schimmelpilzen und Mikroorganismen für die Gewinnung von lang haltbaren Käsesorten.

Erst mit den Möglichkeiten zur Kühlung konnten sich auch Käsesorten entwickeln, die bei Raumtemperatur nicht lagerfähig sind.

Info: Man geht davon aus, dass es auf der Welt über 3.000 unterschiedliche Käsesorten gibt.

Linktipp: Käse-Warenkunde

Orientierungshilfe Käsegruppen

Um die in Österreich verfügbaren etwa 1000 Käsesorten unterscheiden zu können, sollte man sich an der Käseverordnung orientieren. Die Käsesorten in den einzelnen Käsegruppen sind sich oftmals recht ähnlich hinsichtlich Konsistenz, Charakter und der Verwendungsmöglichkeiten.

Wichtig: Unterschieden werden die Käsegruppen nach dem Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse. Desto höher der Wassergehalt ist, umso weicher und cremiger ist der Käse.

Während der Reifung verdunstet immer mehr Wasser, was den Käse fester und würziger macht.

Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse

Käse enthält immer eine Trockenmasse bestehend aus Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und natürlichen Fetten sowie Wasser, welches während der Reifung zum Teil verdunstet.

Für die Berechnung des Wassergehalts wird allerdings die Trockenmasse ohne Fettanteil eingesetzt.

Als Orientierung hier die Werte aus der österreichischen Käseverordnung:

Diese Einteilung kann für alle Käsesorten genutzt werden. Dabei ist es auch irrelevant, ob der Käse aus Kuhmilch oder der Milch von Schaf oder Ziege hergestellt wurde.

Ebenfalls wichtig: die Fettstufen beim Käse

weicher Käse Auch die sogenannte "Rahmstufe" ist bei der Käsesorten-Einteilung wichtig. (Foto by: 45765064 / fotolia.com)

Nicht nur der Wassergehalt sondern auch der Fettgehalt bestimmen Charakter, Geschmack und Verwendbarkeit der Käsesorten.

Seit einigen Jahren kommen vermehrt besonders fettarme Käsesorten in den Handel. Weil der Fettanteil aber eine wesentliche Rolle für Geschmack und Genuss spielt, sollte man als Kunde immer einen Blick auf den Fettanteil werfen.

Auch dieser wird ganz offiziell eingeteilt mit Hilfe der sogenannten Rahmstufen (=Fett in Trockenmasse):

  • Doppelrahmkäse: über 65 % Fett
  • Rahmkäse: bis zu 55 % Fett
  • Halbfetter Käse: 25 %Fett
  • Magerkäse: unter 15 % Fett

Info: Man muss aber Bedenken, dass sich dies nur auf die Trockenmasse bezieht. Berechnet man das Wasser mit hinein, so gelangt man zu deutlich niedrigeren absoluten Fettgehalten.

Linktipp: Käse selber machen!


Bewertung: Ø 4,1 (45 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

kartoffel-kaeseauflauf.jpg

KARTOFFEL-KÄSEAUFLAUF

Wenn es einmal ein Rezept ohne Fleisch sein soll, dann ist dieses Rezept für Kartoffel-Käseauflauf genau das Richtige.

camembert-lachskroketten.jpg

CAMEMBERT-LACHSKROKETTEN

Dieses Rezept für Camembert-Lachskroketten ist einfach zuzubereiten und schmeckt wunderbar.

kaesknoepfle.jpg

KÄSKNÖPFLE

Ein köstliches "käsiges" Rezept ist dieses Rezept für Käsknöpfle.

flaumige-schafkaese-paprika-mit-tomatensauce.jpg

FLAUMIGE SCHAFKÄSE PAPRIKA MIT TOMATENSAUCE

Wer gerne den Geschmack von Schafkäse hat für den ist dieses Rezept für Flaumige Schafkäse Paprika mit Tomatensauce genau das Richtige.

gebratener-kaese.jpg

GEBRATENER KÄSE

Dieses Rezept vom gebratenen Käse wird mit Schafskäse zubereitet. In nur kurzer Zeit ist das köstliche Gericht fertig.

einfache-kaesesuppe.jpg

EINFACHE KÄSESUPPE

Das Rezept für eine einfache Käsesuppe schmeckt kräftig und ist sehr ausgiebig.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

gabili

Käsesorten gibt es sehr viel verschiedene. Und das ist auch gut so . Denn ich mag Käse sehr gerne .

Auf Kommentar antworten

Monika1

Ich mag verschiedene Käsesorten sehr gerne. Gouda und Bergkäse aufs Brot, Bergkäse auch zum Überbacken, Weichkäse wie Klosterkaas aufs Brot und Österkron und Gorgonzola für eine Sauce zu Nudeln. Danke für den interessanten Bericht :-) !

Auf Kommentar antworten

martha

Wir sind Käseliebhaber und essen sehr gerne gute Käse sowie auch zum Kochen wird Käse verwendet (Überbacken, Saucen, Aufstrichen usw.).

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Am liebsten sind mir sehr würzige Käse wie ein lang gereifter Bergkäse, vorzugsweise aus Vorarlberg. Dazu ein mit guter Butter bestrichenes Roggenbrot und die Jause ist perfekt.

Auf Kommentar antworten