Kartoffeln kochen

Oft verschmäht, als ungesund und sogar als giftig abgestempelt und zu Unrecht als Dickmacher an den Pranger gestellt, ist die Kartoffel trotzdem eines der wenigen Nahrungsmittel, auf das kaum ein Mensch verzichten möchte. Sie ist und bleibt eine „tolle Knolle“! Gehen Sie mit auf eine spannende Reise in die Welt der Kartoffel.

Kartoffeln kochenDamit Kartoffeln richtig zubereitet werden, muss man auf die Sorte achten. (Foto by: © PhotoSG / fotolia.com)

Kartoffeln sind ein wohlschmeckendes, wertvolles Grundnahrungsmmittel aus dem sich unzählige Speisen zubereiten lassen. Alte Sorten findet man selten im Supermarkt sondern eher auf Märkten oder direkt beim Bauern, manchmal auch in Lila oder Blau.

Kartoffeln haben viele unterschiedliche Namen. In Österreich ist Erdäpfel die gebräuchlichste Bezeichnung. Hier heißt es oft Erdäpfelpüree, Erdäpfelsalat, Petersilerdäpfel, Erdäpfelknödel, Erdäpfel mit Butter und vieles mehr.

Welche Kartoffeltypen gibt es und wofür werden sie verwendet?

gekochte KartoffelnPellkartoffeln sind als Beilage immer willkommen. (Foto by: © Carmen Steiner / fotolia.com)

Festkochende Kartoffeln...

werden oft auch Salatkartoffeln genannt. Sie sind schnittfest, saftig, speckig und behalten die Form. Der Stärkegehalt liegt bei 14 Prozent und diese Kartoffelsorte eignet sich für Kartoffelsalat, Bratkartoffeln, Petersilienkartoffeln, Kartoffelgratin und vieles mehr.

Passende festkochende Kartoffelsorten sind zum Beispiel:

  • Sieglinde
  • Linda
  • Nicola

Vorwiegend festkochende Kartoffeln...

sind für fast alle Speisen gut verwendbar. Sie haben ein mittelfestes Fruchtfleisch, und springen beim Kochen kaum auf. Der Stärkegehalt liegt bei 15 Prozent. Sie sind besonders für Eintöpfe, Aufläufe oder Pommes frites geeignet.

Passende vorwiegend festkochende Kartoffelsorten sind zum Beispiel:

  • Laura
  • Gala
  • Christa

Mehlig kochende Kartoffeln...

haben einen Stärkegehalt von 16,5 Prozent, springen beim Kochen leicht auf oder zerkochen, wenn man sie geschält kocht. Für gute, cremige Erdäpfelsuppen, Erdäpfelteig, Ofenkartoffeln, Kartoffelgnocchi und vor allem für Kartoffelpüree sind mehlige Sorten unbedingt empfehlenswert.

Passende mehlige Kartoffelsorten sind zum Beispiel:

  • Gunda
  • Adretta
  • manchmal werden sie auch "Runde" genannt, da sie meist ziemlich groß und rund von der Form her sind.

Wie kocht man nun Kartoffel am besten?

Kartoffeln nach dem Kochen mit kalten Wasser abspülen – dann fällt das Schälen leichter.Kartoffeln nach dem Kochen mit kalten Wasser abspülen – dann fällt das Schälen leichter. (Foto by: schankz / fotolia.com)

Für viele Rezepte werden Kartoffel in der Schale gekocht. Das ist auch gut so, denn die meisten Vitamine liegen ganz knapp unter der Schale und gehen beim Kochen in die Kartoffel.

  1. Vor dem Kochen müssen die Kartoffel mit kaltem Wasser gut gewaschen werden.
  2. Dann stellt man sie in kaltem Wasser mit etwas Salz zu und gibt den Deckel auf den Topf.
  3. Sobald das Wasser kocht, schaltet man die Temperatur zurück und lässt die Kartoffeln ungefähr 20 Minuten köcheln.
  4. Sie sollen mit Wasser bedeckt sein, damit sie gleichmäßig gar werden und ihr mildes Aroma behalten.
  5. Den Garpunkt prüft man mit dert Messer oder Gabelprobe - indem man mit einer Messerspitze vorsichtig hinein sticht - sobald sie gar sind, fallen sie vom Messer.

Wenn die Kartoffeln nach dem Kochen mit kaltem Wasser abgeschreckt werden, lassen sie sich leichter schälen. Vorsicht - frisch gekochte Kartoffel bleiben lange heiß.

Für manche Speisen, wie Püree, schält man die Erdäpfel vorher und setzt dem Kochwasser auch einige Kümmelkörner zu. Dadurch wird der Geschmack verbessert.


Bewertung: Ø 4,1 (163 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Kartoffelauflauf mit Gemüse

KARTOFFELAUFLAUF MIT GEMÜSE

Jeder mag Aufläufe. Kartoffelauflauf mit Gemüse ist da keine Ausnahme und mit diesem Rezept überzeugen Sie geschmacklich alle.

Kartoffelsalat

KARTOFFELSALAT

Für Kartoffelsalat gibt es die unterschiedlichsten Zubereitungsvarianten. Dieses beliebte Rezept lässt sich wunderbar variieren.

Erdäpfelpuffer

ERDÄPFELPUFFER

Erdäpfelpuffer sind eine klassische und traditionelle Beilage. Aber auch als Hauptspeise mit Dip-Sauce oder grünem Salat grandios.

Erdäpfelgulasch

ERDÄPFELGULASCH

Von diesem Erdäpfelgulasch werden Ihre Lieben begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Kartoffelgratin

KARTOFFELGRATIN

Ein köstliches Kartoffelgratin bereiten Sie mit folgendem Rezept kinderleicht zu. Das Gericht schmeckt Ihnen und Ihrer Familie garantiert.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare