Naked Cake

Der neue Trend Naked Cakes entpuppen sich als edle Torten. Die Zubereitung ist aber gar nicht schwer. Denn außer Tortenböden und Füllung wird hierbei nicht mehr viel benötigt. Nackt ohne Fondant, Ganache oder Glasur sieht dieser Kuchen trotzdem verführerisch aus.

Nacked CakeDer aktuelle Back-Trend ist ein wunderbarer Naked Cake. (Foto by: victoriasky1 / Depositphoto.com)

Naked Cakes

"Nackte Kuchen" gehören zu den neuen Modetorten, die mit ihrer Farbenpracht und den herrlich duftenden Aromen punkten. Aus diesem Grund sind Naked Cakes als Hochzeitstorten sehr beliebt. Aber auch auf der heimischen Kuchentafel laden die köstlichen Torten zum gemeinsamen Schlemmen ein.

Dabei bestehen die wunderbaren Torten aus mehreren Schichten:

  • Zwischen den luftig gebackenen Tortenböden geben Sie eine herzhafte Creme, die Sie mit frischen Früchten, Schokoladenstücken, Nüssen u.v.m. verfeinern können. Man sieht der Torte also auf den ersten Blick an, welche Zutaten sich darin verstecken.

Tortenboden

Für die Tortenböden eignen sich vor allem Biskuitböden sehr gut. Dafür kann ein Biskuitkuchen gebacken werden, der nach dem Auskühlen in mehrere Schichten geschnitten wird. Wer mag, kann auch einzelne Schichten nacheinander backen und erspart sich so das Schneiden.

Die Tortenböden können nach Belieben mit Sirups, Säften oder Alkohol getränkt werden. Das sorgt für mehr Geschmack.

Wer die Torte in einem bestimmten Farbmuster erstellen möchte, kann die Böden beliebig mit Lebensmittelfarbe einfärben. So entstehen bunte Kreation oder abgestufte Farbmuster. Teilen Sie den Teig in mehrere Schüsseln auf und fügen die Farbe tröpfchenweise hinzu.

Creme

Als Creme eignet sich z. B. eine beliebige

  • Buttercreme
  • Mascarponecreme
  • Schlagobers- oder Topfencremes

Zubereitung

  1. Naked Cakes sehen nicht nur fantastisch aus, sondern sind auch noch ganz leicht in der Zubereitung. Dafür backen Sie einzelne Böden, die gut auskühlen sollten.
  2. Wenn Sie etwas Zeit haben, können Sie die Böden am Vortag backen. So können die Böden gut abkühlen und lassen sich besser schneiden.
  3. Die Naked Cakes können Sie ganz individuell gestalten und mit leckeren Cremes, Früchten und Deko garnieren.

Nacked Cake mit viel ObstEin Naked Cake wird gern mit Obst verziert und sind dadurch frisch und bunt aus. (Foto by: demchenkov-d@mail.ru / Depositphotos.com)

Equipment

Für einen Naked Cake benötigen Sie kein spezielles Equipment. Eine handelsübliche Küchenmaschine oder ein Handrührgerät, Schüsseln, eine Waage sowie Löffel sind eine gute Grundausstattung. Das gilt nicht nur für die Böden, sondern auch für die Creme.

Den Teig backen Sie in einer üblichen Springform. Haben Sie die gewünschte Größte nicht zur Hand, können Sie auch eine größere Form wählen und die Böden nach dem Abkühlen zurechtschneiden.

Unsere Rezept-Emfpehlungen:

Dekoration

Naked Cakes bestechen durch ihre pure Eleganz. Das erreichen Sie mit einer köstlichen Dekoration, die aus natürlichen Produkten bestehen. Wählen Sie zu einem schokoladigen Biskuitteig geröstete Nüsse wie z. B.

  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Mandeln

oder garnieren Sie einen Vanille-Rührkuchen mit frischen Früchten wie z. B. Heidelbeeren

  • Erdbeeren
  • Kiwis
  • Sternfrüchten
  • Feigen

Als Topping macht sich eine frische Blume gut.

Beachtenswertes

-----> Die Creme können Sie mit Hilfe eines Spritzbeutel spiralförmig auf die einzelnen Böden auftragen. Läuft die Creme seitlich etwas heraus, können Sie sie mit einem Messer glattstreichen.

-----> Frische Blumen sollten ungespritzt sein und mit einem Strohhalm fixiert werden.

Tipps & Tricks

Naked Cakes schmecken nicht zu süß und sind sehr wandlungsfähig. Die Torte können Sie sehr gut am Vortag zubereiten und kühl stellen. Zudem können Sie die Torte mit Kindern gut zubereiten, die beim Dekorieren gerne helfen.


Bewertung: Ø 5,0 (4 Stimmen)

User Kommentare

PASSENDE ARTIKEL

BELIEBTESTE ARTIKEL