Gemüse-Curry mit gerösteten Erdnüssen

Die ersten frühlingshaften Tage sind da, und doch ist noch Winter – für mich ist das immer die Zeit, wo Curry-Rezepte ganz hoch im Kurs stehen.

Lust auf den Frühling

Gemüse-Curry mit gerösteten Erdnüssen (Foto by: einladungzumessen)

Die verschiedenen, bunten, knackigen Gemüsestücke im Curry machen Lust auf die warme Jahreszeit, und dennoch wärmt Curry so herrlich von innen, dass es auch zu kalten Tagen richtig gut passt.

Das Tolle an Curry ist außerdem, dass es auch aufgewärmt sowie am zweiten Tag noch richtig lecker schmeckt. Man kann es somit auch wunderbar vorkochen und mit zur Arbeit nehmen – die gesunde Alternative zur schnell gekauften Mittagsjause. Durch das viele Gemüse ist dieses Curry besonders kalorienarm und leicht verdaulich.

Einfach und köstlich

Dieses Curry-Rezept beinhaltet keine Zutaten, die schwer einzukaufen sind. Wenn ich Gerichte aus fernen Ländern koche, lege ich Wert darauf, das mit Zutaten, Kräutern und Gewürzen zu machen, die in beinahe jedem Supermarkt erhältlich sind und auch preislich nicht aus der Reihe fallen. Die im Rezept verwendete Currypaste gibt es in vielen Supermärkten zu kaufen, ebenso die Kokosmilch in der Dose oder im Glas. Die Currypaste kostet mehrere Euro, man kommt mit einem Gläschen aber recht lange aus und sie ist im Kühlschrank sehr gut haltbar.

Rezept-Zutaten für 2 große oder 3 kleine Schüsseln/Portionen:

  • 5-6 mittelgroße Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Handvoll Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2-3 EL rote Currypaste
  • eine Handvoll Erdnüsse
  • Salz, Pfeffer
  • Sesamöl zum Anbraten

Rezept Zubereitung

Gemüse-Curry mit gerösteten Erdnüssen (Foto by: einladungzumessen)

  1. Die Karotten putzen und in daumengroße Stücke schneiden. Ebenso die Zucchini und die Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Karottenstücke im erhitzten Sesamöl mehrere Minuten unter häufigem Schwenken anbraten. Nach ca. 5 Minuten die Zucchini- und Zwiebelstücke zugeben. Die Karottenstücke sollen noch sehr knackig sein und die Zucchini und Zwiebel sollen zu garen beginnen.
  3. Mit der Kokosmilch aufgießen und die Currypaste einrühren. Wer keine Erfahrung mit Curry hat, gibt vorerst nur 2 EL dazu – mit einem weiteren Esslöffel nachschärfen ist natürlich jederzeit möglich.
  4. Das Curry weitere 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Erdnüsse schälen und in einer Pfanne mit wenigen Tropfen Öl unter Schwenken anrösten, bis sie Farbe annehmen.
  6. Das Curry in Schüsseln servieren und mit den gerösteten Erdnusskernen bestreuen.

Dieses Curry ist vielseitig abwandelbar. Wer es gerne sehr sättigend mag, gibt Kichererbsen aus der Dose bei (es genügt, wenn sie erst mit der Milch dazukommen). Auch Paprika, Aubergine, verschiedenste Pilze, Kohl passt wunderbar in das Curry. Als Beilage eignet sich gekochter Reis perfekt.

Über mich
Meine Name ist Bernadette Wurzinger aus Linz und ich blogge seit 2016. Mein Blog "Einladung zum Essen" zeigt, wie bunt und vielseitig die vegetarische Küche sein kann. Die Rezepte reichen von herzhaften Speisen über gesunde Salate bis hin zu Süßem und Gebackenem! Meinen Blog findet ihr unter: www.einladungzumessen.blogspot.co.at


Bewertung: Ø 4,0 (7 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Krautsalat mit Curry

KRAUTSALAT MIT CURRY

Es gibt viele Rezepte vom Krautsalat, deftige und fruchtige. Versuchen sie einmal den Krautsalat mit Curry.

Paprika-Curryreis

PAPRIKA-CURRYREIS

Der Paprika-Curryreis passt sehr gut zu gegrilltem Putenfleisch. Ein einfaches und sehr schmackhaftes Rezept.

Grünes Thai-Curry

GRÜNES THAI-CURRY

Mit diesem grünen Thai-Curry bringen sie Abwechslung auf die Teller. Dieses Rezept wird ihre Familie begeistern.

Currygemüse

CURRYGEMÜSE

Das süß-säuerliche Currygemüse mit Kokosmilch passt wunderbar zu gegrilltem Huhn oder Fisch. Hier dazu das fettarme Rezept.

Zucchini-Curry-Gemüse

ZUCCHINI-CURRY-GEMÜSE

Ob als Beilage zu Geflügel, oder nur mit Reis serviert, das Rezept vom Zucchini-Curry-Gemüse ist einfach köstlich.

Kürbis-Karotten-Linsen-Curry

KÜRBIS-KAROTTEN-LINSEN-CURRY

Das Kürbis-Karotten-Linsen-Curry ist ein wärmendes Herbstgericht, das als Hauptspeise mit Reis serviert werden kann. Ein gesundes Rezept!

User Kommentare