Glühwein

Der Glühwein ist ein Klassiker im Winter und schmeckt nicht nur auf Weihnachtsmärkten, sondern auch selbst zubereitet toll.


Bewertung: Ø 4,6 (11.508 Stimmen)

Zutaten

3 Stk Zimtstangen
1 Stk Zitrone
1 Stk Orange
6 Stk Gewürznelken
1 l Rotwein
4 EL Kristallzucker

Zubereitung

  1. Rotwein mit den Gewürzen und den Zitruszesten der Orange und Zitrone 1 Stunde zugedeckt erhitzen, aber nicht kochen lassen.
  2. Danach den Glühwein noch mind. eine halbe Stunde ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb gießen, und vor dem Genuss eventuell nochmals erwärmen.
  3. Mit einer Zitronenspalte am Glasrand servieren.

Geschenktipp: Spezielle Rezeptkarten-Sets mit passender Rezeptbox, erhältlich in unserem neuen Onlineshop: shop.gutekueche.at

Tipps zum Rezept

Zitruszesten sind hauchdünne Streifen aus der äußersten Schale von Zitrusfrüchten. Lieber einen etwas teureren Wein kaufen, dann kann nichts schief gehn.

Nährwert pro Portion

kcal
37
Fett
1,21 g
Eiweiß
0,38 g
Kohlenhydrate
7,87 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Klassischer Glühwein

KLASSISCHER GLÜHWEIN

Der klassische Glühwein ist an kalten Tagen im Winter ein Getränk, auf das man nicht verzichten sollte.

Kinder-Glühwein

KINDER-GLÜHWEIN

Der Kinder Glühwein ist ein leckerer Glühwein, der Ihre Kinder nach Schneeballschlachten wieder toll wärmt.

Fruchtiger weißer Glühwein

FRUCHTIGER WEISSER GLÜHWEIN

Ein fruchtiger weißer Glühwein ist genau richtig in der Winterzeit. Das tolle Rezept zum Nachkochen.

Zwetschken-Glühwein

ZWETSCHKEN-GLÜHWEIN

Der Zwetschken Glühwein ist eine tolle Variante zu gewöhnlichem Glühwein und schmeckt im Winter besonders lecker.

Klassischer Glühwein

KLASSISCHER GLÜHWEIN

Der klassische Glühwein darf in der Adventzeit mit heißen Maroni nicht fehlen. Hier dazu das Rezept.

Pfeffer-Glühwein

PFEFFER-GLÜHWEIN

Der Pfeffer-Glühwein ist eine würzige, schmackhafte Variante zum klassischen Glühwein. Schmeckt herrlich!

User Kommentare

snakeeleven

Ich mag zwar den Winter nicht so sehr, aber wenn ich dann wiederum an einen guten Glühwein ,wie diesen ,denke wird mir warm ums Herz.

Auf Kommentar antworten

Christian_B

Hey ich bräuchte das Rezept für größere Mengen genauer gesagt für 30L Glühwein kann mir da jemand weiterhelfen. Ich bedanke mich schon im Voraus!! :)

Auf Kommentar antworten

glühweinprofi

Multiplizieren lernt man aber schon bevor man Glühwein trinken darf oder? Also jede Zutat mit 30 multiplizieren!

Auf Kommentar antworten

DIELiz

Glühwein selbst zuzubereiten ist so unwahrscheinlich ein fach. Da braucht es keine fix-fertig Mischungen aus der Flasche

Auf Kommentar antworten

JuliaEisi

Ich freu mich schon wieder riesig dieses Jahr auf Weihnachten. Da darf natürlich Glühwein nicht fehlen. Der wärmt so schön von innen.

Auf Kommentar antworten

Glühkätzchen

endlich ist es wieder soweit! Den leckeren Glühwein geniessen wir einfach am liebsten mit etwas salzigem. Man glaubt es kaum aber so wirkt der Alkohol manchmal noch etwas mehr ;} dafür aber auch lieber Honig anstatt dieses weissen Industrie Zuckers.. Sternanis darf in der Weihnachtsküche natürlich einfach auch nicht fehlen. So nun gehts wieder ans Werk. Lieber selbst gemacht und Spass dabei als billig fertig gekauft und enttäuscht sein. Glühwein Zeit! Grüsse!

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ich bevorzuge beim Glühwein immer selbst gemachten und nicht diese „Angebote“ aus dem Handel. Dort wird fast immer qualitativ schlechter Wein zu Glühwein verarbeitet. Den Zucker kann man durch Honig ersetzen. Manchmal verwende ich auch Weißwein.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Dieses sehr schnelle und unkomplizierte Glühwein-Rezept gehört für uns neben dem Kinder-Glühwein für alle nicht Autofahrer fix zur Weihnachtszeit.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Super vielen Dank für das gute Rezept. Wird unser weihnachtsglühwein. Sehr gut Danke. Vielleicht noch etwas Zitronensaft dazu.

Auf Kommentar antworten

DanielLinzner

einfach lecker und so entspannend einfach super. Ich würde fünf Sterne abgeben.Ich empfehle sehr.LG Daniel

Auf Kommentar antworten

Jasmin4you

Gerade zur Winterzeit mag ich so ein Getränk sehr gerne. Macht den Körper so wohlig warm. Nur würde ich statt Zucker lieber Xylit nehmen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Pizza Rückruf wegen Plastikteile

am 26.11.2022 20:55 von MaryLou

Da hat die Maske doch was gebracht

am 26.11.2022 19:07 von Lara1

E-Commerce in Ö

am 26.11.2022 15:32 von Pesu07