Original Scottish Shortbread

Original Scottish Shortbread ist ein süßes Mürbteiggebäck, das in Schottland traditionell zu Schwarztee serviert wird. Probieren Sie das Rezept aus!

Original Scottish Shortbread

Bewertung: Ø 4,2 (764 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

70 g Kristallzucker
60 g Staubzucker
260 g Butter
480 g Mehl
1 TL Orangenöl
3 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Mürbeteig Rezepte

Zeit

85 min. Gesamtzeit
25 min. Zubereitungszeit
60 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für dieses schottische, süße Mürbeteiggebäck zuerst die leicht geschmolzene Butter mit dem Kristallzucker, Staubzucker, dem Orangenöl und einer Prise Salz vermengen und das Mehl nach und nach dazu sieben. Die Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Nun den Teig 1 Stunde zum Ruhen beiseite legen.
  3. Danach den Teig mit den Händen zu einer großen Kugel formen, diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und gleichmäßige, längliche Stücke (etwa 5x3 cm) abschneiden.
  4. Die Stücke auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit einer Gabel einstechen, so erhalten diese das typische Shortbread-Muster und mit Vanillezucker bestreuen.
  5. Das Gebäck für 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Ober-/Unterhitze) goldgelb backen.

Tipps zum Rezept

Der ausgerollte Teig sollte dabei nicht dicker als 15 mm sein!

ÄHNLICHE REZEPTE

Mürbteig von Lee Ann Fleming

MÜRBTEIG VON LEE ANN FLEMING

Mürbteig von Lee Ann Fleming, Foodstylistin von THE HELP, empfiehlt ihr Teigrezept. Der Teig ist schnell, einfach und vielseitig verwendbar.

Mürbteig mit Kakao

MÜRBTEIG MIT KAKAO

Ein Mürbteig mit Kakao wird gerne gebacken. Hier das einfache Keksrezept zum Nachbacken.

Salziger Mürbeteig

SALZIGER MÜRBETEIG

Das Rezept vom salzigem Mürbeteig passt als Boden für Tarte oder pikante Kuchen.

Snacks aus Mürbteig

SNACKS AUS MÜRBTEIG

Die Snacks aus Mürbteig eignen sich hervorragend für ein Buffet auf Ihren Partys. Ein einfaches Rezept mit tollem Ergebnis.

User Kommentare

sssumsi
sssumsi

Shortbread ist wirklich was Feines. Ich denke statt des Orangeöls kann man auch Orangezesten verwenden. Oder auch mal Zitronenzesten. Weiß nicht ob man es dann noch Shortbread nennen darf.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Das sieht sehr gut aus und schmeckt bestimmt auch hervorragend. Ich werde es bestimmt bald nachbacken, dürfte nicht so schwer sein.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE