Brioche-Schmarren

Reste von einem süßen Brioche zu einer süßen Hauptspeise verarbeitet und mit frischen Beeren verfeinert, ist ein toller Augen- und Gaumenschmaus.

Brioche-Schmarren Köstlicher Brioche-Schmarren ist ein tolles Restlessen. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Butterbrioche mit Butter und Marmelade drauf ist eine beliebte Frühstücksvariante bei mir zu Hause. Meistens habe ich immer einen ganzen Zopf aus Vorrat daheim. Dann kommt es schon einmal vor, dass er nicht restlos aufgegessen wird, bevor er hart wird. Die Lösung: Brioche-Schmarren daraus machen.

Et voilà. Mit diesem Rezept können die Reste nicht nur optimal verarbeitet werden, sondern es entsteht daraus eine sehr gute süße neue Hauptspeise, die darüber hinaus einfach und schnell zubereitet ist.

Mit frischen oder auch tiefgekühlten Beeren aufpeppen

Aufgepeppt wird der Schmarren mit unterschiedlichen Früchten. Dabei können frische, oder aber auch tiefgekühlte Beeren verarbeitet werden.

Wenn meine Brombeeren und Himbeeren aus dem Garten zu schnell gleichzeitig reif werden, friere ich sie einfach ein, um sie später einmal jederzeit weiterverarbeiten zu können.

Ein bunter Beerenmix macht dieses süße Gericht speziell, da es eine fein-säuerliche Note erhält. Aber es kann dieses genial-einfache Pfannengericht je nach Vorliebe ganz nach Geschmack zubereitet werden.

Zutaten für 2 Personen

Brioche-Schmarren Mit nur wenigen Zutaten zu einen schnellen und günstigen Gericht. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Schwierigkeitsgrad: leicht, Zeit: 30 Minuten Zubereitungszeit und 20 Minuten Backzeit

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 300 ml Schlagobers
  • 4 Eigelb
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g Butterbrioche
  • 200 g Beeren gemischt (Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren – tiefgekühlt oder frisch)
  • 10 g Rohrzucker
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • 1 EL Butter für die Form

Zubereitung

Brioche-Schmarren Ein Beerenmix obendrauf rundet diese Süßspeise herrlich ab. (Foto by: Haeferlguckerin.at)

  1. Milch und Schlagobers erhitzen – bis knapp vorm Kochen. Etwas abkühlen lassen. Eigelb, Zucker und Vanilleextrakt in einer Schüssel verrühren. Nun die Eimischung in die noch warme Milchmischung mit einem Schneebesen einrühren.
  2. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Brioche in Scheiben schneiden und die Auflaufform damit fächerförmig auslegen. Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Milch-Eimischung über die Briochescheiben gießen. Nun die Beeren darüber verteilen. Mit Rohrzucker bestreuen und im Backrohr 20 bis 25 Minuten Backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
  4. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Rezept-Empfehlungen

Über mich

Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

brioche.jpg

BRIOCHE

Das Rezept für Brioche wird aus Hefeteig zubereitet. Mit Liebe und sorgfalt wird ein Zopf geflochten und gebacken. Passt herrlich zum Frühstück!

himbeertopfen-auf-briochetoast.jpg

HIMBEERTOPFEN AUF BRIOCHETOAST

Himbeertopfen auf Briochetoast, ein Rezept der süßen Verführung.

butter-brioche.jpg

BUTTER BRIOCHE

Zum Frühstück ein köstlicher Butter Brioche. Da hat man bestimmt gute Laune am Morgen mit diesem Rezept.

selbstgemachte-briochekipferl.jpg

SELBSTGEMACHTE BRIOCHEKIPFERL

Selbstgemachte Briochekipferl schmeckt einfach besser. Hier unser Rezept für das nächste Frühstück am Sonntag.

brioche-muffins.jpg

BRIOCHE-MUFFINS

Genießen Sie die Brioche-Muffins zum Frühstück oder als kleinen Nachmittagssnack. Das Rezept zum Nachmachen finden Sie hier.

brioche-burger-buns.jpg

BRIOCHE BURGER BUNS

Brioche Burger Buns ist ein Rezept für die KENWOOD Küchenmaschine. Die Buns werden herrlich und schmecken schon zum Frühstück.

User Kommentare

Katerchen

Das Rezept erinnert mich ganz stark an einen Dessert-Klassiker, den Scheiterhaufen. Das werde ich nachbacken, es kommen Früchte der Saison hinein.

Auf Kommentar antworten

Maarja

Ich mag solche Arten der Resteverwertung. Das Rezept finde ich allerdings genauso gut wenn es einfach aus alten Semmeln gemacht wird

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Das ist ein weiteres gutes Rezept für Resteverwertung. Nach der Haken Backzeit würde ich den Schmarrn mit Mandelblättchen bestreuen.

Auf Kommentar antworten