Kann man einen Germteig über Nacht rasten lassen?

Viele Menschen haben morgens keine Zeit, frischen Teig zu machen. Ob Sie den Germteig daher über Nacht rasten lassen können, erfahren Sie hier.

Germteig rasten lassenGermteig im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag weiter verarbeiten, funktioniert tadellos. (Foto by: Digifuture / depositphotos.com)

Den Germteig über Nacht rasten lassen - kein Problem

Vielleicht kennen Sie die Situation: Sie haben morgens Appetit auf frisches selbst gemachtes Brot, aber leider keine Zeit, um den Teig gehen zu lassen.

Wenn Sie ihn bereits am Abend vorher zubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank lagern, sparen Sie morgens Zeit und bekommen dennoch ein hochwertiges und köstliches Produkt.

Und so einfach funktioniert das Lagern von Germteig im Kühlschrank:

  • Der Germteig sollte mit kalter Flüssigkeit zubereitet werden.
  • Auf einen Vorteig sollte man verzichten.
  • Nach dem Kneten sollte man den Teig gut mit Mehl bestäuben.
  • Der Teig sollte in einen verschließbaren Behälter gegeben werden.
  • Der Behälter sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Am nächsten Tag kann man den Teig wie gewohnt weiter verarbeiten.

Tipp: Auch bereits geformte Semmeln oder Stangerln kann man wie oben beschrieben in rohen Zustand im Kühlschrank vorbereiten und aufbewahren.

Wichtig: Der Germteig sollte aber nicht länger als 24 Stunden aufbewahrt werden.

Germteig einfrieren

Wenn man den Germteig länger aufbewahren möchte kann man ihn auch einfrieren.  Dazu einfach den Germteig gut mit Mehl bestäuben in einen luftdichten Behälter geben oder Folie wickeln und in den Gefrierschrank geben – so bleibt er bis zu 6 Monate haltbar.

Nach dem Auftauen (bei Zimmertemperatur) kann man ihn normal weiter verarbeiten.


Bewertung: Ø 4,0 (367 Stimmen)

User Kommentare