Margarine ist gesünder als Butter?

Zahlreiche Freunde vollwertiger Ernährung propagieren seit Jahren, dass Butter für den Körper erheblich ungesünder ist als Margarine. So wird Butter von figurbewussten Menschen oft als Dickmacher verschrien und aufgrund der enthaltenen tierischen Fette für hohe Cholesterinwerte verantwortlich gemacht.

Butter vs. MargarineAus medizinischer Sicht gibt es keinen Unterschied. (Foto by: © Sea Wave / fotolia.com)

Ist die Butter tatsächlich so ungesund wie ihr Ruf?

Butter besteht aus tierischen Fetten (reines Milchfett) und enthält aufgrund dessen natürlich Cholesterin, dem nachgesagt wird Arterienverkalkung und Herz-Kreislauf-Probleme zu verursachen. Jedoch zeigen neueste Studien, dass für gesunde Menschen, normalen Mengen an Cholesterin unbedenklich und für den Körper leicht zu verarbeiten sind.

Margarine hingegen, ist ein Industrieprodukt, besteht aus besteht aus pflanzliche Öle, Fette, Wasser und Emulgatoren und ist reich an ungesättigten Fettsäuren.

Figurbewusste Menschen gehen auch davon aus, dass im Rahmen einer Gewichtsreduktion Margarine die deutlich kaloriensparendere Alternative ist.

Faktisch haben aber sowohl Butter als auch Margarine den gleichen Kaloriengehalt:

  • pro 100 Gramm ca. 750 Kilokalorien

Der Unterschied der beiden Brotaufstriche liegt lediglich in den Fettsäuren. Während Butter kurzkettige Fettsäuren enthält, besteht Margarine aus langkettigen Fettsäuren, die sich schneller auf den Hüften niederschlagen.

Info: Durch neue Produktionsverfahren enthält Margarine auch kaum mehr die unerwünschten und ungesunden Transfettsäuren.

Was ist nun gesünder: Butter oder Margarine?

Letztlich dürfte es eine Frage des persönlichen Geschmacks sein, ob man lieber Butter oder Margarine aufs Brot streicht.

Allerdings sollte beim Kauf von Margarine unbedingt darauf geachtet werden, zu einem hochwertigen Markenprodukt zu greifen, da bei der künstlichen Härtung von minderwertigen Margarinen schädliche Transfette entstehen können.

Zusammenfassend handelt es sich bei dem Ernährungsmythos Margarine sei gesünder als Butter um ein Märchen, das sich zwar hartnäckig hält, aber definitiv nicht als richtig einzustufen ist - auch beim Abnehmen ist es raltiv egal ob man Butter oder Margarine verwendet. Aus medizinischer Sicht macht es keinen Unterschied, ob Butter oder Margarine aufs Brot kommt.


Bewertung: Ø 4,2 (12 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Grillgemüse mit Kräuterbutter

GRILLGEMÜSE MIT KRÄUTERBUTTER

Grillgemüse mit Kräuterbutter wird mit Mais, Tomaten und Zucchini zubereitet. Eine köstliche Beilage oder auch Hauptspeise.

Butter-Naturschnitzel

BUTTER-NATURSCHNITZEL

Ein Butter-Naturschnitzel kann mit Reis, Salat oder knackigem Gemüse auf den Tisch gebracht werden.

Currybutter

CURRYBUTTER

Eine Currybutter ist pikant, würzig und kann mit diversen Gerichten verzehrt werden.

Olivenbutter

OLIVENBUTTER

Köstliche Olivenbutter verfeinert mit ganzen Walnußerne. Ein Rezept das als Buttermasse geformt, gekühlt und anschließend verspeist wird.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich finde der Buttergeschmack ist um einiges besser als Magarine. Für Kuchen ist es egal aber zu Essen werde ich bei Butter bleiben.

Auf Kommentar antworten