Rosmarinöl

Erstellt von tamarafabsits1

Ein Rosmarinöl zum Verfeinern und Würzen, sollte in jeder Küche vorhanden sein. Wie man das Rezept zubereitet erfahren Sie hier.

Rosmarinöl

Bewertung: Ø 5,0 (7 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

250 ml Sonnenblumenöl
6 Zweig Rosmarin (frisch)
1 Stk Einmachglas
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

10 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für das Romarinöl ein sauberes Einmachglas verwenden. Nun die Rosmarinzweige in das Einmachglas geben und mit Sonnenblumenöl begießen bis das Glas voll ist.
  2. Dann luftdich verschließen und an einen warmen Platz stellen. Das Öl täglich schütteln. Nach 3-4 Tagen Stehzeit, kann das Öl abgefiltert werden oder im Glas belassen und verwenden. Ideal zum Würzen für mediterrane Gerichte.

Tipps zum Rezept

Kühl und dunkel lagern (nicht im Kühlschrank). Das Öl hält sich mehrere Wochen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Basilikumsalz

BASILIKUMSALZ

Das aromatische Basilikumsalz ist ideal zum Würzen von Pasta-Saucen. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Birnenessig mit Honig

BIRNENESSIG MIT HONIG

Der Birnenessig mit Honig schmeckt als Dressing für Blattsalate. Hier dazu das Rezept zum Selbermachen.

Chilisalz

CHILISALZ

Das Rezept vom Chilisalz passt zu Fleisch, Dressing oder Saucen als Würze. Aber vorsichtig dosieren, wegen der Schärfe.

Holundersekt

HOLUNDERSEKT

Denken sie an dieses Rezept, wenn der Holunder blüht. Der ein Glas Holundersekt schmeckt im Sommer sehr gut.

Holundersaft

HOLUNDERSAFT

Sobald die weißen Blüten am Waldrand leuchteten, machte Großmutter Holundersaft. Hier dazu das einfache und preiswerte Rezept.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE