Sauerteig

Erstellt von puersti

Sauerteig kann man sehr gut und leicht selbst herstellen. Hier dazu das Rezept für ein saftiges Brot.

Sauerteig

Bewertung: Ø 3,9 (7 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

200 g Roggenmehl
200 g warmes Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Grundrezepte

Zeit

15 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. 1. Tag: In einer Schüssel 100 g Roggenmehl und 100 g warmes Wasser verrühren, abgedeckt an einem warmen Ort stellen.
  2. 2. Tag: 50 g Roggenmehl und 50 g warmes Wasser hinein rühren, wieder 24 Std. stehen lassen.
  3. 3. Tag: Der Ansatz riecht nun schon deutlich sauer und ist blasig. Wieder 50 g Roggenmehl und 50 g warmes Wasser dazugeben, einrühren. Am 4. Tag ist der Sauerteig ist nun fertig.

Tipps zum Rezept

Wir haben nun 400 g Sauerteig erhalten. Für ein Brot mit ca. 600 g braucht man ca. 300 g Sauerteig. Den Rest kann man weiter vermehren oder gut eine Woche im Kühlschrank aufheben und dann wieder vermehren. Eignet sich auch zum Einfrieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Filoteig Grundrezept

FILOTEIG GRUNDREZEPT

Ein Filoteig Grundrezept ähnelt einem Strudelteig. Das Rezept kommt aus der Türkei.

Kartoffelteig

KARTOFFELTEIG

Probieren Sie doch mal dieses Kartoffelteig-Rezept. Kombiniert mit verschiedenen Füllungen wird daraus eine köstliche Mahlzeit.

Biskuitrolle - Grundrezept

BISKUITROLLE - GRUNDREZEPT

Das Grundrezept für Biskuitrolle ist einfach in der Zubereitung. Ein tolles Rezept, wenn sie mit ihren Kindern backen wollen.

Topfenteig Grundrezept

TOPFENTEIG GRUNDREZEPT

Das Topfenteig Grundrezept kann für köstliche Erdbeer- oder Marillenknödel verwendet werden. Ein tolles, einfaches Teig Rezept.

Streusel Grundrezept

STREUSEL GRUNDREZEPT

Streusel Grundrezept ist eine simple Anleitung mit vielerlei Verwendung, v.A. Obstkuchen lassen sich mit diesem Rezept verfeinern.

Einbrenn Grundrezept

EINBRENN GRUNDREZEPT

Zum Andicken von Saucen oder Gemüse ist das Einbrenn Grundrezept goldrichtig. Es erspart den Saucenbinder.

User Kommentare

puersti
puersti

Inzwischen habe ich wieder Sauerteig angesetzt, ist auch schon fertig. Bis zur nächsten Verwendung gebe ich nur mehr jeden 2. Tag ca. 40 g Roggenmehl und 40 ml warmes Wasser und lasse ihn an einem warmen Ort zugedeckt - aber nicht fest verschlossen - stehen. Begonnen habe ich mit dem Sauerteig schon vor ein paar Wochen.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

In der Zwischenzeit habe ich meinen Sauerteig mit Dinkelmehl weiter vermehrt. Dazu habe ich einfach den Roggen-Sauerteig anstelle von Roggenmehl, Dinkelmehl Type 700 dazu gegeben "gefüttert"

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE