Schwedische Köttbullar

Das traditionelle Rezept für Fleischblällchen aus dem Norden - damit gelingen köstliche Schwedische Köttbullar.

Schwedische Köttbullar

Bewertung: Ø 4,3 (192 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Faschiertes (vom Rind)
300 g Faschiertes (vom Schwein)
0.125 l Obers
1 Schuss Milch
2 EL Semmelbrösel
1 Stk Zwiebel
1 EL Sojasauce
1 TL Senf
1 Dose Anchovis
0.5 TL Piment (gemahlen)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten Soße

1 Prise Pfeffer
0.2 l Obers
1 EL Sojasauce
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
25 min. Zubereitungszeit
5 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Als erstes wird das Obers mit Milch und den Semmelbröseln gemischt und dann mit dem Ei, fein gehackte Zwiebeln, Sojasauce, Senf und der Marinade der Anchovis vermischen. Gewürzt wird anschließend mit Salz, Pfeffer und Piment.
  2. Diese Masse dann mit dem Faschierten gut verkneten und mit feuchten Händen daraus kleine Bällchen formen. Außerdem den Ofen auf 80°C vorheizen, um die gebratenen Köttbullar warmzuhalten.
  3. In einer Pfanne wird Butter zerlassen sowie Öl dazugegeben und die Fleischbällchen darin rundherum für ca. 5 Minuten angebraten. Haben sie eine schöne Bräunung, werden sie herausgenommen und im Ofen warmgestellt.
  4. Zum Schluss aus dem Bratensatz in der Pfanne eine Sauce zubereiten: Dazu das Obers mit etwas Sojasauce in der Pfanne aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann können die Schwedische Köttbullar mit der braunen Soße serviert werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

SlowFood
SlowFood

habe den namen köttbullar grade zum ersten mal gelesen... was mir hier noch fehlt, wäre ein vorschlag auf eine beilage, denn es wird ja sicher nicht nur mit sauce gegessen.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

hab ich in stockholm gegessen - mit elchfleisch, und dann beim fotoabend mit unseren freunden selbstgemacht - ohne elchfleisch :) dazu gabs erdäpfelpüree und preiselbeeren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE