Anisbögen

Weihnachten ohne Anisbögen, das geht gar nicht! Das Rezept ist einfach, schmeckt und beim Backen duftet das ganze Haus.

Anisbögen Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (125 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

3 Stk Eier
150 g Zucker
130 g Mehl
2 EL Wasser (lauwarm)
3 EL Anis

Benötigte Küchenutensilien

Backblech

Zeit

30 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Anisbögen zuerst das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Eier, Wasser und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren und das Mehl unterheben. Mit einem Löffel kleine Teighäufchen auf das Backblech geben und mit Anis bestreuen.
  3. Anschließend in Backrohr 10 Minuten hellgelb backen. Danach die Kekse mit einer Spachtel vom Backblech lösen, über einen Kochlöffelstiel biegen und auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Anisbögen an einem trockenen Ort aufbewahren, damit sie nicht weich werden.

Nährwert pro Portion

kcal
1.280
Fett
16,65 g
Eiweiß
34,03 g
Kohlenhydrate
244,65 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

florentiner.jpg

FLORENTINER

Als Weihnachtsbäckerei sind Florentiner stets willkommen. In Schokolade getaucht werden sie zu einem süßen und köstlichen Keks-Rezept.

burgenlaender-kipferl.jpg

BURGENLÄNDER KIPFERL

Köstliche Burgenländer Kipferl stammen aus Omas Rezeptbuch und zergehen regelrecht auf der Zunge. Das Rezept für Backfans!

kokoswuerfel.jpg

KOKOSWÜRFEL

Kokoswürfel gehören schon zum gut sortierten Weihnachtsgebäcksteller dazu. Mit diesem Rezept können Sie ihre Lieben verzaubern.

mandelmakronen.jpg

MANDELMAKRONEN

Ein tolles Keksrezept zum Verwerten von Eiklar ist das Mandelmakronen Rezept. Schnell gemacht und himmlisch leicht.

linzer-stangerl.jpg

LINZER STANGERL

Zu den Plätzchen, die auf dem Weihnachtsteller nicht fehlen dürfen gehören die Linzer Stangerl.

raunigel.jpg

RAUNIGEL

Ein typisches Weihnachtsgebäck gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Die köstlichen Raunigel schmecken zart und leicht.

User Kommentare

puersti

Die Anisbögen wurden in meiner Kindheit immer gebacken, ist ein einfaches Rezept und kommt überall gut an. Wenn man das Blech auf die BackrohrTür stellt sind sie durch die Backrohr-Wärme bis zum Schluss leicht biegsam.

Auf Kommentar antworten

martha

Vielen Dank für diesen wunderbaren Tipp. Werde ich gleich mal probieren, denn ich bin derzeit mit dem Kekse backen für Weihnachten beschäftigt.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Das ist ein sehr guter Vorschlag mit der Backrohr Tür puersti. Die Anisbögen nach diesem Rezept ähneln denen meiner Großmutter.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Früchte reifen nicht mehr

am 24.07.2021 17:11 von Limone

Glücksrad

am 24.07.2021 15:27 von MaryLou