Kokoswürfel

Kokoswürfel gehören schon zum gut sortierten Weihnachtsgebäcksteller dazu. Mit diesem Rezept können Sie ihre Lieben verzaubern.


Bewertung: Ø 4,4 (1.952 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

250 g Staubzucker
2 Stk Eier
80 g Butter
120 ml Milch
250 g Mehl (glatt)
0.5 Pk Backpulver
50 g Kakaopulver

Zutaten für die Glasur

250 g Kokosfett
180 g Kochschokolade oder fertige Schokoglasur
200 g Staubzucker (gesiebt)
0.25 l Rum
3 EL Kokosflocken (zum Wälzen)

Benötigte Küchenutensilien

Backblech Mikrowelle

Zeit

80 min. Gesamtzeit 50 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

    Für den Teig:

  1. Zucker und Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Danach die Eier dazugeben.
  2. Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermischen und in die Schüssel zum Teig mischen. Milch nach und nach der Masse unterheben.
  3. Teig auf ein tiefes, eingefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei ca. 170 Grad 20 min. backen.
  4. Auskühlen lassen und den Kuchen in kleine Würfel mit ca. 3x3 cm schneiden.
    Für die Glasur:

  1. Schokolade über heißem Wasser oder in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen.
  2. Kokosfett dazu geben und solange rühren, bis es sich in der Schokolade aufgelöst hat.
  3. Rum und Staubzucker hinzugeben und glatt rühren.
  4. Die Würfel mit einer Gabel in die Schoko-Rum-Glasur gänzlich eintauchen und anschließend sofort in Kokosflocken wälzen.

Tipps zum Rezept

Wenn Kokosflocken mit der Schoko-Rum-Glasur vermischt übrig bleiben, können Sie diese für Rumkugeln weiter verwenden.

Nährwert pro Portion

kcal
905
Fett
42,42 g
Eiweiß
5,64 g
Kohlenhydrate
101,47 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

florentiner.jpg

FLORENTINER

Als Weihnachtsbäckerei sind Florentiner stets willkommen. In Schokolade getaucht werden sie zu einem süßen und köstlichen Keks-Rezept.

burgenlaender-kipferl.jpg

BURGENLÄNDER KIPFERL

Köstliche Burgenländer Kipferl stammen aus Omas Rezeptbuch und zergehen regelrecht auf der Zunge. Das Rezept für Backfans!

mandelmakronen.jpg

MANDELMAKRONEN

Ein tolles Keksrezept zum Verwerten von Eiklar ist das Mandelmakronen Rezept. Schnell gemacht und himmlisch leicht.

linzer-stangerl.jpg

LINZER STANGERL

Zu den Plätzchen, die auf dem Weihnachtsteller nicht fehlen dürfen gehören die Linzer Stangerl.

raunigel.jpg

RAUNIGEL

Ein typisches Weihnachtsgebäck gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Die köstlichen Raunigel schmecken zart und leicht.

rumkugeln-mit-kokosflocken.jpg

RUMKUGELN MIT KOKOSFLOCKEN

Die süßen, exotischen Rumkugeln mit Kokosflocken schmecken zur kalten Jahreszeit einfach herrlich. Ein köstliches Rezept, das sie versuchen müssen.

User Kommentare

Silviatempelmayr

Ich finde es gar nicht chaotisch. Die Kokosraspel haften doch urch die Schokoglasur super an den Würfeln. Sind sehr schnell gemacht.

Auf Kommentar antworten

Pannonische

Wenn man in den Teig noch 1 Esslöffel Lebkuchengewürz und die halbe Menge Zucker sowie 120 g Honig gibt, hat man sehr gute Lebkuchen-Kokoswürfel.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Das klingt sehr gut. Aber ergibt das nicht ein ziemliches Schoko-Debakel in der Küche? Ich scheue solche arbeiten immer. Oder gibt es hierzu einen Tipp wie es danach nicht ganz so schlimm aussieht auf der Arbeitsfläche?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

nebenbei die einzelnen verwendeten Küchenutensilien, die nicht mehr verwendet werden schon abwaschen und wegräumen, dann gibts kein Chaos.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Ich meinte eigentlich nur die Schokolade-Tunkerei. Aber ich habe sie natürlich nachgebacken und in Schoki getunkt. Es war gar nicht so schlimm. Und sehr, sehr gut. Wird wieder gebacken und getunkt.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Die Würfel schauen auch super aus ! Die muss ich wohl auch noch probieren! Hoffe sie gelingen mir! Danke für das Rezept

Auf Kommentar antworten

Dakahr

Sehr lecker, nur muss man diese Kokoswürfel entweder Luftdicht aufheben oder sehr schnell aufessen, da sie sonst leicht austrocknen.

Auf Kommentar antworten

puersti

Das stimmt allerdings. Sie sind eher zum gleich essen, daher lieber eine kleinere Menge machen oder zur kaffee jause mit Freunden.

Auf Kommentar antworten

puersti

Wir haben früher so ähnliche Würfel gemacht, war aber eher wie Lebkuchen, muss schauen ob ich dieses Rezept noch habe.

Auf Kommentar antworten

martha

Diese Kokoswürfel werden heuer wieder gebacken, nachdem sie sehr gut geworden und schnell gegessen waren.

Auf Kommentar antworten

Familycook57

Ein Super-Rezept! Bisher habe ich Kokoswürfel, wenn ich Weihnachtsgebäck geschenkt bekommen habe, nicht gemocht! Aber mit diesem Rezept bin ich ein Fan davon geworden!
Saftig, flaumig, himmlisch!

Auf Kommentar antworten

Familycook57

Noch ein Tipp: Die Würfel schneide ich gleich auf dem Backblech. Zum Tunken in die Schokoglasur benutze ich einen 3-Zack-Pellkartoffelspieß. Anschließend in den auf einem dicht danebenstehenden Teller angehäuften Kokosraspeln wälzen, dann gibt es kein Chaos auf der Arbeitsfläche! Die restlichen Brösel bzw. zerbröselten Würfel habe ich mit dem Rest der Schokoglasur und den restlichen Kokosraspeln vermengt und daraus Kugeln geknetet, die haben auch super gut geschmeckt!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Buffets und verzierte Speisen

am 15.06.2021 23:23 von Thanya

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111