Engelsaugen

Fruchtig mit Marmelade, schön anzusehen und einfach gemacht sind die Engelsaugen nach diesem Rezept.

Engelsaugen

Bewertung: Ø 4,5 (268 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

180 g Mehl (glatt)
150 g Butter
1 Stk Zitrone (Schale abgerieben)
1 Stk Eigelb (M)
80 g Staubzucker
100 g Ribiselgelee zum Füllen
20 g Staubzucker zum Besieben
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

35 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Backofen auf 170° Umluft vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Zitrone mit heißem Wasser abwaschen und die Schale abreiben.
  3. Mehl in eine Schüssel sieben, Butter in Flöckchen darauf verteilen, Zitronenschale und Staubzucker, Salz und Eigelb erst mit den Knethaken der Küchenmaschine, dann mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  4. Aus dem Teig etwa kirschgroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem Ende des Kochlöffelstiels in jede Teigkugel ein Loch drücken. Die Mulde mit Ribiselgelee ausfüllen.
  5. In ca. 10 Minuten hellgelb backen. Engelsaugen auskühlen lassen, dann dünn mit Staubzucker besieben.

ÄHNLICHE REZEPTE

Linzer Spritzgebäck

LINZER SPRITZGEBÄCK

Linzer Spritzgebäck aus feinem Teig schmeckt immer. Die klassischen Weihnachtsplätzchen sind mit diesem Rezept besonders fein.

Einfache Kokosbusserl

EINFACHE KOKOSBUSSERL

Einfache Kokosbusserl sind nicht nur schnell gemacht, sie schmecken einfach himmlisch; mit diesem Rezept kann Weihnachten kommen!

Marzipanquadrate

MARZIPANQUADRATE

Wer Marzipan liebt, wird auch von diesen Marzipanquadraten nicht genug bekommen. Ein tolles Rezept das für einen wahren Genuss sorgt.

Bad Ischler Törtchen

BAD ISCHLER TÖRTCHEN

Zu den Keksen mit Schokoglasur und Buttercreme greift jeder gerne. Mit diesem Rezept gelingen die köstlichen Bad Ischler Törtchen sicher.

Mandelmakronen

MANDELMAKRONEN

Ein tolles Plätzchenrezept zum Verwerten von Eiklar ist das Mandelmakronen Rezept. Schnell gemacht und himmlisch leicht.

Weihnachtsstollen

WEIHNACHTSSTOLLEN

Ein Früchtebrot oder Weihnachtsstollen gehört nun mal in die Weihnachtszeit. Das Rezept für einen gelungenen Christstollen.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich mache die Marmelade in der Mikrowelle warm und fülle die dann in ein plastiksackerl. Von dem sackerl schneid ich ein kleines Eck ab und so Fülle ich die krapferl.

Auf Kommentar antworten

Dakahr
Dakahr

Liebe solche Kekse mit Marmelade Tupfer, auch sehr lecker mit Kirschmarmelade hat einen etwas säuerliche Geschmack!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Wir mögen die auch sehr. Da braucht man nichts mehr verzieren. Nur noch Staubzucker drüber und fertig.

Auf Kommentar antworten

kaddiey
kaddiey

Hat überhaupt nicht geklappt, sind total zerronnen. Wie kann das sein, hab mich komplett ans Rezept gehalten? Fehlen Nüsse in dem Rezept? (Im Bild haben sie so braune Punkte.)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Rezept ist ok und wird ohne Nüsse gebacken. Eventuell ein anderes Mehl verwendet?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

weiters muss man nach dem Kneten schnell arbeiten, man kann den Teig auch nach dem Kneten ca. 10-15 Minuten in den Kühlschrank tun.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE