Christstollen

Erstellt von Tsambika

Der köstliche Christstollen darf zu am Weihnachtsmorgen nicht fehlen. Hier das Rezept zum Nachbacken.

Christstollen

Bewertung: Ø 4,5 (43 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

700 Glas glattes Mehl
1 Pk frische Germ
200 ml Milch
300 g Butter oder Margarine
2 Stk Eidotter
60 g Staubzucker
10 g Salz
1 Stg Zitrone (Schale)
20 g Vanillezucker
1 TL Zimt
1 Msp Kardamon
2 EL Rum
100 g Aranzini
100 g Zitronat
100 g Marillen, getrocknet
100 g kandierte Kirschen
100 g Rosinen
50 g Rum zum Marinieren
50 g zerlassene Butter zum Bestreichen
200 g Staubzucker zum Bestreuen

Zutaten für die Marzipanstreifen

120 g Rohmarzipan
60 g Aranzini, gehackt
1 Stk Eidotter
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

120 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
80 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Warme Milch, zerbröselte Germ und etwas Mehl zu einem weichen Teig verrühren und das "Dampfl" gehen lassen.
  2. Dotter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zimt, Kardamon, Rum und Zitronenschale verrühren. Restliches Mehl, Dampfl, zerlassene Butter und Dottermischung zu einem Teig kneten, diesen abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
  3. Haselnüsse hacken, Aranzini, Marillen, kandierte Kirschen und Zitronat schneiden und alles mit Rosinen und Rum vermischen. Den Teig durchkneten und Früchte einarbeiten.
  4. Anschließend den Teig dritteln und ausrollen, Kanten links und rechts einschlagen und glattrollen. Längskante zur Mitte hin umlegen und nachformen.
  5. Für die Marzipanstreifen: Marzipan, Dotter und Aranzini durchkneten und Masse dritteln und drei längliche Streifen formen.
  6. Die Marzipanstreifen auflegen, oben und unten liegenden Teig zur Mitte hin einklappen und zu einem Stollen formen. Den Stollen aufgehen lassen.
  7. Im Rohr bei 180 Grad etwa 50 Minuten backen. Butter schmelzen, Vanille- Und Staubzucker mischen, Stollen mit Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

snakeeleven
snakeeleven

Ohne einen köstlichen Christstollen ist Weihnachten eigentlich für mich kein richtiges Weihnachtsfest.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE