Cracked Eggs

Cracked Eggs, Spinneneier oder Blitzspinnen sehen toll aus und passen hervorragend in die Osterzeit. Das Rezept überrascht bestimmt.

Cracked Eggs

Bewertung: Ø 3,9 (27 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

6 Stk Eier
1 Stk Gefrierbeutel
1 Stk Lebensmittelfarbe nach Wahl
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Oster Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die Eier für 8-10 Minuten je nach Größe hart kochen und danach kalt abschrecken.
  2. Einige Tropfen Lebensmittelfarbe mit etwas Wasser verdünnt in einen Gefrierbeutel füllen. Die Eier leicht aufschlagen sodaß ganz leichte Risse entstehen, danach die Eier einzeln in die mit Farbe gefüllten Gefrierbeutel geben und etwas hin und herschwenken.
  3. Danach die Eier mit kaltem Wasser abspülen und schälen - et voila

ÄHNLICHE REZEPTE

Osterschinken

OSTERSCHINKEN

Den traditionelle Osterschinken kann man warm oder beim Osterbrunch auch kalt aufgeschnitten essen. Ein wirklich einfaches Rezept.

Osterpinzen

OSTERPINZEN

Ein süßes, flaumiges Ostergebäck gelingt mit diesem Rezept. Köstliche Osterpinzen begeistern Groß und Klein.

Oster Cupcake

OSTER CUPCAKE

An Ostern bringt der Osterhase natürlich auch was süßes. Dazu eignet sich das Rezept Oster Cupcake besonders. Kinder lieben sie!

Osternest

OSTERNEST

Ein wunderschönes Osternest wird aus diesem Rezept gebacken. Mit wenig Aufwand ein tolles Ostergeschenk zaubern.

Schinken im Brotteig

SCHINKEN IM BROTTEIG

Für festliche Anlässe ist das Rezept für Schinken in Brotteig sehr fein. Überraschen Sie Ihre Gäste damit.

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Die sehen gut aus! Das mache ich schon als Gag heuer zu meinen anderen gekauften Eiern dazu, Ich glaube keiner wird die essen weil bei uns niemand Eier isst die Farbe im Inneren haben.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Sieht zwar llustig aus, aber ich habe persönlich eine Abneigungeier zu essen, die die Farbe innen angenommen haben.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

bei uns gilt so etwas eher als "unfall" denn als gewollt. ich schließe mich millavanilla an - es sieht zwar gut aus, aber essen? weiß nicht.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE