Hanföl

Hanföl gehört zu den hochwertigsten Ölen überhaupt. Das aromatische und würzige Öl ist der Star in der kalten Küche und ist auch zum Verfeinern warmer Speisen gut geeignet.

HanfölDas kaltgepresste Hanföl ist nicht zum Braten oder Kochen geeignet. (Foto by: jurgakarosaite / istock.com)

Hanföl ist einigen Vorurteilen ausgesetzt, denken doch die meisten Menschen doch sofort an den Wirkstoff THC, der für die Herstellung der Droge Marihuana verwendet wird. Allerdings besteht Hanföl aus den Samen der Pflanze, die nicht einmal geringste Mengen THC enthält.

Dennoch ist Hanföl beinahe ein Aufputschmittel, denn die hervorragende Zusammensetzung hat zahlreiche positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus.

Info: Seit vielen Jahrtausenden ist Hanf auch als Heilpflanze, zum Herstellen von Kleidung aber auch als Rauschmittel bekannt.

Wichtig: Zur Herstellung von Hanföl werden ausschließlich die Samen der Hanfpflanze verwendet, die kein THC enthalten, daher kann man davon auch nicht high werden.

Dass in manchen Reformhäusern erhältliche Cannabidiol-Öl (=CBD-Öl) wird aus einem spezielle Nutzhanf gewonnen, enthält aber auch kaum Tetrahydrocannabinol (THC) und wird als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Herkunft & Qualitätsmerkmale

Hanf wurde ursprünglich in Zentralasien angebaut. Heute verteilen sich die Anbauländer auf der ganzen Welt.

Hanföl wird hergestellt, indem Hanfsamen gepresst werden. Es handelt sich um ein hochwertiges Öl, das größtenteils durch die Kaltpressung bei maximal 40 Grad Temperatur produziert. Dabei werden alle Geschmacksstoffe sowie die wertvollen Fettsäuren erhalten, die den hohen gesundheitlichen Wert des Öls hervorrufen. 

Der Geschmack ist kräftig, leicht nussig und erinnert an den Duft von Heu oder Blumen.

Tipp: Qualitativ, hochwertiges, kaltgepresstes Hanföl weist eine tiefgrüne Farbe (durch das Chlorophyll) mit einem leicht goldenen Schimmer (durch Carotinoiden) auf.

Hanföl kann natürlich auch durch Raffination gewonnen, allerdings ist dieses aufgrund des fehlenden Geschmacks und der verloren gegangenen Inhaltsstoffe eher selten anzutreffen.

Anwendung in der Küche

  • Wie die meisten kaltgepressten Öle ist auch kaltgepresstes Hanföl nicht zum Braten oder Kochen geeignet. Es darf maximal bis 160 Grad erhitzt werden, ansonsten bilden sich schädliche Stoffe.
  • Am besten wird dieses schmackhafte Öl zum Verfeinern kalter Speisen wie zum Beispiel Dips, Marinaden oder Salatsaucen verwendet.
  • Zum Verfeinern von gekochten Gerichten, kann man die Speisen nach dem Kochen mit ein paar Tropfen Hanföl nochmals aufpeppen.
  • Wenn unbedingt mit Hanföl gekocht werden soll, sollte hierfür raffiniertes Hanföl verwendet werden.

Info: Hanföl sollte dunkel, kühl und gut verschlossen aufbewahrt werden, dann kann es sich bis zu einem Jahr halten. Bereits geöffnete Flaschen sollten innerhalb weniger Wochen verbraucht werden.

Info: Anstelle von Fisch kann Hanföl (1 bis 2 Esslöffel Hanföl täglich) zur Versorgung von Omega-3-Fettsäuren verwendet werden.

Gesundheit

  • Hanföl ist durch seinen extrem hohen Anteil (rund 80 Prozent) an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (perfektes 3:1 Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren), außerordentlich wertvoll, denn diese kann der Körper nicht selbst bilden.
  • Es enthält außerdem sehr viel Vitamin E.
  • Hanföl weist eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel auf.
  • Zudem kann es bei Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Herz-Kreislaufs den Weg der Genesung unterstützen.
  • Hanföl hemmt Entzündungen und heilt bei Hauterkrankungen.
  • Fördert die Zellerneuerung durch den Stoff Chlorophyll.
  • Das Hanföl wird auch oft bei Neurodermitis oder bei Schuppen und trockener Haut angewendet.

Info: 100 Gramm Hanföl haben rund 880 Kcal und einen Fettgehalt von 100%.


Bewertung: Ø 4,2 (65 Stimmen)

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Da ich mir nicht vorstellen konnte wozu ich Hanföl verwenden sollte habe ich mich noch nie in den Hofladen begeben der bei uns im Ort ist. Da soll es ja ganz gute Sachen geben, nach diesem Artikel werde ich da mal reinschauen.

Auf Kommentar antworten