Omas Apfelkompott

Ein Rezept, das ein wahrer Klassiker ist. Omas Apfelkompott ist schnell zubereitet, gelingt immer und schmeckt himmlich.


Bewertung: Ø 4,6 (6.893 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

450 g Äpfel
150 ml Wasser
4 TL Zucker
1 Prise Zimt

Zeit

15 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Die Äpfel mit einem Sparschäler schälen, in Viertel schneiden und das Kerngehäuse mit einem Messer herausschneiden.
  2. In einem Topf das Wasser zusammen mit den Apfelstücken und dem Zucker zum Kochen bringen.
  3. Die Hitze reduzieren und die Äpfel zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Danach gegebenenfalls einzelne größere Apfelstücke mit Hilfe einer Gabe zerdrücken.
  4. Vor dem Servieren das Apfelkompott nochmals mit Zucker und einer Prise Zimt abschmecken.

Nährwert pro Portion

kcal
165
Fett
1,38 g
Eiweiß
0,72 g
Kohlenhydrate
36,21 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

apfelmus.jpg

APFELMUS

Sobald die Äpfel reif sind, ist ein Apfelmus immer willkommen. Das Rezept ist auch für die Vorratskammer bestens geeignet.

schnelle-gebackene-apfelringe.jpg

SCHNELLE GEBACKENE APFELRINGE

Diese Apfelringe sind in null komma nix zubereitet und schmecken himmlisch. Für Feinschmecker der süßen Küche ist dieses Rezept immer zu empfehlen.

aepfel-im-schlafrock.jpg

ÄPFEL IM SCHLAFROCK

Ein wahrer Genuss sind die Äpfel im Schlafrock. Hier ein schnelles Rezept für ein schmackhaftes Gericht.

apfelradln.jpg

APFELRADLN

Mit diesem super Backteig gelingen die köstlichen Apfelradln ganz einfach und begeistern Ihre Lieben.

gebackene-apfelscheiben.jpg

GEBACKENE APFELSCHEIBEN

Bei dem Rezept für gebackene Apfelscheiben werden die Äpfel in Scheiben geschnitten und durch einen Backteig gezogen.

apfelfleckerl.jpg

APFELFLECKERL

Bei diesem Apfelfleckerl Rezept werden die Äpfel geraspelt, in Brösel angeröstet, mit Fleckerl vermengt und in einer Auflaufform gebacken.

User Kommentare

Pannonische

Bei uns kommen noch eine Zimtstange und 3 Gewürznelken dazu, damit es einwürziges Apfelkompott wird.

Auf Kommentar antworten

koch_madame

Ja, Gewürznelken gehören für mich unbedingt mit rein! So hat es die Mama und die Oma immer gemacht. Und zum Kaiseschmarrn servieren. Gut!!

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Eine gute Gelegenheit die Übriggebliebenen Äpfel zu verarbeiten ;Einen süssen Schmarren dazu und fertig ist das Abendessen

Auf Kommentar antworten

martha

In das Apfelkompott kommen bei uns zum Kochen auch noch einige Gewürznelken und 1 Kaffeelöffel Zitronensaft dazu.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Am besten sind die Apfelsorten Boskop oder Coxorange. Nelken gehören für mich hier auch dazu. Schmeckt sehr gut zu div. Schmarrngerichte.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das hat früher auch immer meine Oma gemacht. Eine ganz einfache und leichte Nachspeise die gut schmeckt.

Auf Kommentar antworten

Drwho

Da ich ein großer Vanille Fan bin pro Kilo Äpfel ein packerl vanillepulver. Äpfel gemischt mit Birnen sind auch zum empfehlen aber nur ein Drittel Birnen da es sonst der Apfel Geschmack zu wenig rauskommt

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Noch köstlicher schmeckt uns das Apfelkompott auch , wenn man ein paar Gewürznelken mit kochen lässt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111