Apfelmus

Sobald die Äpfel reif sind, ist ein Apfelmus immer willkommen. Das Rezept ist auch für die Vorratskammer bestens geeignet.


Bewertung: Ø 4,6 (21.109 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Äpfel
2 Stk Vanilleschote (Mark ausgekratzt)
2 EL Zucker
80 ml Wasser
2 Stk Zimtstangen
0.5 Stk Zitrone

Benötigte Küchenutensilien

Einmachglas

Zeit

35 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Wasser (oder Apfelsaft) in einem Topf mit den Vanilleschoten (Mark und Schote), Zucker und Zimtstange zum Kochen bringen.
  2. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden, mit Zitrone beträufeln und 15 bis 20 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen, danach die Vanilleschote und Zimtstange entfernen.
  3. Anschließend mit einem Pürierstab zerkleinern und warm oder kalt servieren.

Tipps zum Rezept

Das Mus in saubere Schraubgläser noch heiß einfüllen, anschließend Luftdicht verschließen. Alte Methode: das Glas umdrehen bzw. auf den Deckel stellen und so auskühlen lassen, ist jedoch in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt nötig, da man die Gläser vorher gut sterilisiert. Dann in die Vorratskammer. So hält es sich 3-4 Monate.

Man kann etwas Zitronensaft beim Einkochen zufügen, dann verfärbt sich das Apfelmus nicht.

Für Apfelmus eignen sich besonders gut Äpfel mit viel Säure wie Boskoop, Braeburn oder Cox Orange, aber auch alle anderen aromatischen Äpfel.

Die Zuckermenge kann man sehr gut reduzieren oder wer mag kann den Zucker auch ganz weglassen.

Nährwert pro Portion

kcal
47
Fett
0,21 g
Eiweiß
0,25 g
Kohlenhydrate
10,88 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

schnelle-gebackene-apfelringe.jpg

SCHNELLE GEBACKENE APFELRINGE

Diese Apfelringe sind in null komma nix zubereitet und schmecken himmlisch. Für Feinschmecker der süßen Küche ist dieses Rezept immer zu empfehlen.

omas-apfelkompott.jpg

OMAS APFELKOMPOTT

Ein Rezept, das ein wahrer Klassiker ist. Omas Apfelkompott ist schnell zubereitet, gelingt immer und schmeckt himmlich.

aepfel-im-schlafrock.jpg

ÄPFEL IM SCHLAFROCK

Ein wahrer Genuss sind die Äpfel im Schlafrock. Hier ein schnelles Rezept für ein schmackhaftes Gericht.

apfelradln.jpg

APFELRADLN

Mit diesem super Backteig gelingen die köstlichen Apfelradln ganz einfach und begeistern Ihre Lieben.

gebackene-apfelscheiben.jpg

GEBACKENE APFELSCHEIBEN

Bei dem Rezept für gebackene Apfelscheiben werden die Äpfel in Scheiben geschnitten und durch einen Backteig gezogen.

apfelfleckerl.jpg

APFELFLECKERL

Bei diesem Apfelfleckerl Rezept werden die Äpfel geraspelt, in Brösel angeröstet, mit Fleckerl vermengt und in einer Auflaufform gebacken.

User Kommentare

martha

Apfelmus essen wir sehr gerne zu Süßspeisen, am liebsten zu Nußnudel. Das Apfelmus mache ich bevorzugt aus dem Fallobst und fülle dieses kochend heiß in Twist-Off-Glässer und somit haben wir über die Wintermonate immer Apfelmus vorrätig.

Auf Kommentar antworten

martha

Natürlich wollte dies Twist-Off-Gläser schreiben .

Auf Kommentar antworten

Monika1

Endlich hab ich hier ein Super-Rezept entdeckt. Meine Mutter liebt Apfelmus und hat einen großen Verbrauch. Jetzt kann ich endlich für sie ein Apfelmus machen, das ihr schmecken wird. Danke!

Auf Kommentar antworten

Anna-111

Wir machen Apfelmus immer selbst, geht super schnell, man braucht nicht viele Zutaten und schmeckt herrlich. Ich nehme immer säuerliche Äpfel dazu.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Leider gab es heuer kaum Fallobst-besonders Boskop hatte heuer Ernteausfall-für mich der ideale Apfel für Mus. Ich nehme da immer die runter gefallenen Äpfel.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Mit den eingelagerten und übriggebliebenen Äpfeln mache ich im Winter immer Apfelmus da mir die Äpfel zu schade sind zum wegwerfen bzw. zum entsorgen.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich gebe noch etwas Kardamon dazu. Da wir sehr gerne Apfelmus essen, mache ich Apfelmus auch auf Vorrat.

Auf Kommentar antworten

MamaDenise

Ein echt genial leckeres Rezept. Meine Jungs lieben Apfelmus und dieses muss ich jetzt immer machen. Ich habe noch 5 Nelken dazugegeben, was auch sehr lecker schmeckt.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Mit Zimtstangen schmeckt es wirklich sehr gut. Sonst habe ich immer gemahlenen Zimt rein gegeben. Und birkenzucker.

Auf Kommentar antworten

Pannonische

Prima Rezept, habe noch Äpfel zu verarbeiten. Gestern habe ich in das Apfelmus ein paar Esslöffel frisch geriebenen Kren gegeben und zum Tafelspitz serviert - köstlich!

Auf Kommentar antworten

sssumsi

machst du das apfelmus auf vorrat, anna? bin mir unsicher ob das in gläsern dann so gut haltbar ist. einfrieren mag ichs nicht.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

wenn die Gläser steril sind und anschließend fest verschlossen, hält es sich 5-6 Monate, sobald jedoch Luft zukommt muss es schnell verbraucht werden.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

achja, und bitte das Mus heiß in die Gläser füllen - Twist off Gläser eignen sich dazu hervorragend. ;)

Auf Kommentar antworten

MarieKocht

Sollen die Gläser direkt verschlossen werden, wenn das Mus noch heiß ist, oder sollte es erst abkühlen? :) würde gerne Apfelmus auf Vorrat kochen

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, sofort verschließen, dann auf Vorrat kühl und trocken lagern hält sich mehrere Monate. (steht auch im Tipp)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

stimmungsvolle Gartenbeleuchtung

am 16.06.2021 23:21 von Anna-111

Der innere Schweinehund

am 16.06.2021 20:58 von Thanya