Sekt-Melonen-Marmelade

Die Sekt-Melonen-Marmelade ist ein sehr köstliches und ausgefallenes Rezept. Es kann noch mit etwas Pfirsichlikör verfeinert werden.

Allgemein (wenn sonst nichts geht) Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 3,9 (24 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

350 g Wassermelone
350 g Honigmelone
200 ml Sekt
1 Schuss Pfirsichlikör
500 g Gelierzucker

Zeit

20 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 5 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für diese besondere Marmelade die Melonen schälen und klein würfeln. Die Melonenwürfel dann in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker und dem Sekt vermischen.
  2. Einen Schuss Pfirsichlikör hinzufügen und alle Zutaten auf hoher Stufe zum Kochen bringen. Anschließend etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen und vor dem Abfüllen mit einem Mixstab pürieren.

Tipps zum Rezept

Die Marmelade in schöne Gläser füllen und ruhig stellen.

Nährwert pro Portion

kcal
818
Fett
0,47 g
Eiweiß
1,47 g
Kohlenhydrate
189,09 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

apfelmarmelade.jpg

APFELMARMELADE

Selbstgemachte Apfelmarmelade schmeckt einfach herrlich. Mit diesem tollen Rezept gelingt Ihnen die Marmelade ganz sicher.

kirsch-marmelade.jpg

KIRSCH MARMELADE

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen Kirsch Marmelade, die selbst Großmütter nicht besser machen könnten.

quittenmarmelade.jpg

QUITTENMARMELADE

Quittenmarmelade aus den gelben Früchten und Orangen schmeckt sehr fein mit diesem Rezept.

weintraubenmarmelade.jpg

WEINTRAUBENMARMELADE

Das Rezept Weintraubenmarmelade ist sehr zu empfehlen. Bestens für die Vorratskammer geeignet, damit man noch lange davon essen kann.

holundermarmelade.jpg

HOLUNDERMARMELADE

Die fruchtige, süße Holundermarmelade bereiten Sie mit Hilfe dieses Rezeptes zu. Die Marmelade schmeckt zum Frühstück besonders gut.

holunderblueten-gelee.jpg

HOLUNDERBLÜTENGELEE

Ein Holunderblütengelee oder Marmelade schmeckt herrlich. Das Rezept ist in der Holunderblütenzeit immer willkommen.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Innereien

am 28.05.2022 05:18 von alpenkoch