Marillenmarmelade

Dieses Rezept für Marillenmarmelade schmeckt himmlisch und hat weniger Kalorien als die gekauften Marmeladen aus dem Supermarkt.


Bewertung: Ø 4,4 (2.740 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

1 kg Marillen (entkernt)
500 g Gelierzucker (2:1)
5 g Zitronensäure

Kategorien

Zeit

20 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 5 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Marillen waschen und entkernen und anschließend pürieren. Will man die Marmelade sehr fein, dann kann man das Mus noch durch ein Sieb passieren.
  2. Gelierzucker und Zitronensäure in das Mus einrühren und für rund eine Stunde gut ziehen lassen.
  3. Danach die Marillenmasse in einem Topf unter rühren aufkochen und für ca. 6-8 Minuten kochen lassen.
  4. Die heiße Marmelade sofort randvoll in sterile Gläser füllen und gut verschließen.

Tipps zum Rezept

Wenn man die Gläser nach der Abfüllung auf den Deckel stellt, ist die Marmelade länger haltbar.

Nährwert pro Portion

kcal
660
Fett
0,00 g
Eiweiß
0,00 g
Kohlenhydrate
164,20 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

apfelmarmelade.jpg

APFELMARMELADE

Selbstgemachte Apfelmarmelade schmeckt einfach herrlich. Mit diesem tollen Rezept gelingt Ihnen die Marmelade ganz sicher.

kirsch-marmelade.jpg

KIRSCH MARMELADE

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen Kirsch Marmelade, die selbst Großmütter nicht besser machen könnten.

quittenmarmelade.jpg

QUITTENMARMELADE

Quittenmarmelade aus den gelben Früchten und Orangen schmeckt sehr fein mit diesem Rezept.

weintraubenmarmelade.jpg

WEINTRAUBENMARMELADE

Das Rezept Weintraubenmarmelade ist sehr zu empfehlen. Bestens für die Vorratskammer geeignet, damit man noch lange davon essen kann.

erdbeer-rhabarber-marmelade.jpg

ERDBEER-RHABARBER-MARMELADE

Fruchtig, süß und unwiderstehlich schmeckt diese Erdbeer-Rhabarber-Marmelade. Bei diesem tollen Rezept greift jeder gerne zu.

birnenmarmelade.jpg

BIRNENMARMELADE

Wunderbares Birnenmarmelade schmeckt nicht nur auf dem Brot. Das Rezept aus Birnen, zum Einkochen und für die Vorratskammer gedacht.

User Kommentare

cp611

Ich mache sie am liebsten mit 3:1 Gelierzucker - ist noch fruchtiger und durchaus auch als Einlage für ein Naturjoghurt gedacht!

Auf Kommentar antworten

puersti

Selbst eingekochte Marillenmarmelade ist einfach köstlich und nicht vergleichbar mit gekaufter Marmelade.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Da uns selbstgemachte Marillenmarmelde wesentlich besser schmeckt als gekaufte, mache ich relativ viel davon. Grundsätzlich nehm ich sehr wenig Zucker, da ich immer sehr reife Früchte nehme.

Auf Kommentar antworten

abirgit

Habe von meiner Mutter gestern Marillen bekommen und gleich zu Marmelade verarbeitet. Die Marmelade ist einfach nur köstlich und so schnell fertig

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Man kann statt der Zitronensäure auch frisch gepressten Zitronensaft nehmen. Schmeckt auch lecker mit Fruchtstücken.

Auf Kommentar antworten

Angelikamonika

Tipp. die Marmelade hält genauso lange wenn man sie nach dem Befüllen einfach aufrecht hinstellt. das Umdrehen ist veraltet.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Stimmt, kann man machen, muss man aber nicht, weil heutzutage schon von Haus aus sterile Gläser verwendet werden. das Stürzen soll helfen, mögliche Keime im oberen Bereich des Glases und am Deckel durch die Hitze des Fruchtmus zusätzlich nochmals abzutöten.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Eis selbstgemacht

am 20.06.2021 08:28 von Silviatempelmayr

Schönen Sonntag

am 20.06.2021 08:26 von Silviatempelmayr

Sommernachtskonzert

am 20.06.2021 07:57 von Lara1

Das Dirndl

am 20.06.2021 06:05 von Pesu07