Swineapple

Swineapple - der neue Trend aus den USA - für alle Grillfans ist dieses Rezept ein absolutes Muss.

Swineapple

Bewertung: Ø 4,3 (192 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

1 Stk Ananas, groß
400 g Schweinskarree, ausgelöst
90 g Speck (z.b. Frühstücksspeck)
1 Schuss Zitronensaft
5 EL Öl

Zutaten für die Marinade

1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz aus der Mühle
1 Prise Knoblauchgranulat
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Grillrezepte

Zeit

140 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
120 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die gegrillten Swineapple wird zu aller erst der Griller vorbereitet – die Swineapple wird dabei indirekt gegrillt. Dazu ist ein Griller mit Abdeckung nötig – am besten eignet sich dazu ein Kugelgriller. Die Grillkohle wird mit Hilfe eines Grillkamins angezündet und auf einer Seite des Grillers geschüttet.
  2. In der Zwischenzeit werden von der Ananas die beiden Enden abgeschnitten, die Schale von oben nach unten, mit einem Messer entfernt, die Ananas in der Mitte auseinander geschnitten und die beiden Hälften ausgehöhlt.
  3. Jetzt wird das Fleisch in ca. 2-3 cm dicke Streifen geschnitten und mit einer Marinade aus Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und rotem Paprika gewürzt.
  4. Das Fleisch wird nun, der Länge nach, in die ausgehöhlten Ananashälften gegeben, sodass man die beiden Hälften noch zusammensetzen kann.
  5. Nun wird die Ananas mit ein wenig mit Zitronensaft beträufelt und anschließend mit fein, geschnittenen Speck umhüllt.
  6. Damit die beiden Hälften nicht auseinander gehen, kann man sie mit Holzspießen fixieren – diese sollte man aber vorab für ein paar Minuten in Wasser einweichen damit sie beim Grillen nicht verbrennen.
  7. Die fertige Ananas kommt jetzt auf den Grillrost des Grillers – aber nicht direkt über der Glut, sondern indirekt – neben der Glut – den Deckel des Grillers drauf und für ca. 2 Stunden grillen.

Tipps zum Rezept

Die fertig gegrillte Swineapple vom Griller nehmen, aufschneiden und sofort servieren. Dazu passt ein frisches Brot und ein süß-saurer Tomaten-Paprika-Salat.

Die Ananas kann auch mit Faschiertem oder auch anderen Fleisch gefüllt werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Grillgemüse

GRILLGEMÜSE

Bei diesem Grillgemüse-Rezept kann man nach Belieben variieren. Es ist die ideale Beilage, kann aber auch als Hauptgang serviert werden.

Grillkotelett

GRILLKOTELETT

Das Rezept für Grillkotelett ist unschlagbar, saftig und schmeckt. Das Fleisch einfach auf den Grill und fertig ist das perfekte Hauptgericht.

Gegrilltes Gemüse

GEGRILLTES GEMÜSE

Gegrilltes Gemüse ist ein Hit bei jeder Grillerei, das Rezept kann aber natürlich auch in der heimischen Pfanne zubereitet werden.

Lachs vom Grill

LACHS VOM GRILL

Der Lachs vom Grill ist ein köstliches Rezept auch für Kochanfänger. Einfach den Fisch mit der Marinade bestreichen und ab auf den Grill.

Gegrillte Spare Ribs

GEGRILLTE SPARE RIBS

Gegrillte Spare Ribs sind ein beliebtes Grillrezept im Sommer. Nicht vergessen genügend Servietten zu diesem Rezept bereit zu stellen.

Gegrillter Fenchel

GEGRILLTER FENCHEL

Wer hätte das gedacht, ein gegrillter Fenchel auf dem Grill schmeckt vorzüglich. Mit einem einzigartigen Geschmack ein toller Rezept Tipp.

User Kommentare

Millavanilla
Millavanilla

Sieht zwar toll aus, aber es wäre mir durch die Ananas viel zu süß. Es trifft nicht unbedingt meinen Geschmack.

Auf Kommentar antworten

cassandra
cassandra

Als Vegetarierin fällt mir als erstes ein: Schade um die gute Ananas.

Wenn Amerika Kreativität in Sachen Essen entwickelt, dann ist Vorsicht angebracht.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ich kann meinen beiden Vorrednerinnen nur beipflichten. Ananas zu Fleisch schmeckt schon sehr gut, aber da reicht schon Mal eine Scheibe.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Ich finde das Rezept ausgesprochen interessant, Wir lieben die Kombination Fleisch mit Obst, eventuell würde ich ein paar Chiliflocken in die Marinade mischen

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Also ich finde dieses Rezept sehr interessant, sicher kann es sein, dass es zuviel Ananas ist, aber man kann ja auch was anderes dazu essen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE