Afghans

Afghans werden in Neuseeland gerne zum Kaffee gereicht. Die Plätzchen werden mit Cornflakes hergestellt, wodurch sie besonders knusprig werden.

Afghans

Bewertung: Ø 4,1 (84 Stimmen)

Zutaten für 30 Portionen

200 g weiche Butter
200 g Weizenmehl
100 g brauner Zucker
80 g Cornflakes
3 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zutaten für die Glasur

100 g Schokoladenkuvertüre Vollmilch
2 EL Kokosfett
1 EL Milch
30 Stk halbe Walnüsse
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Keksrezepte

Zeit

45 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig schlagen – die Masse, die entsteht, sollte schön locker und cremig sein.
  2. Die Cornflakes in einen Eisbeutel geben und klein drücken. Dann die Cornflakes, das Mehl, den Kakao, das Salz und das Backpulver unter die Zucker-Butter-Masse rühren.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe eines Esslöffels Portionen von dem Teig abteilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln auf das Backblech setzen, etwas flachdrücken und in die Mitte mit einem Finger noch eine kleine Kuhle drücken. Dann die Afghans 15 Minuten backen, auf ein Gitter legen und abkühlen lassen.
  4. Die Kuvertüre mit Hilfe eines Messers etwas kleinhacken. Nun muss für die Glasur ein Wasserbad vorbereitet werden: Hierzu einen großen Topf auswählen und einen kleinen, der in den großen gestellt werden kann. Den großen Topf mit etwas Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Die Kuvertüre in den kleinen Topf geben und diesen in den großen Topf mit dem kochenden Wasser stellen. Die Kuvertüre rühren, damit sie sich auflöst. Vorsicht: Es darf kein Wasser in die Kuvertüre gelangen, da die Glasur sonst trübe wird.
  5. Wenn die Kuvertüre vollständig geschmolzen ist, das Kokosfett und die Milch unterrühren. Die Kuvertüre vom Herd nehmen und mit Hilfe eines Löffels Glasur in die Kuhlen der Afghans geben. Eine Walnusshälfte auf jedes Plätzchen setzen und abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Afghans lassen sich beliebig variieren: So können Schokostückchen, Mandeln oder Nüsse mit in den Teig gegeben werden und statt einer Walnuss können sie auch mit Mandeln oder anderen Nuss-Sorten dekoriert werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Mürbteigkekse

MÜRBTEIGKEKSE

Ihre Familie kann von diesen köstlichen Mürbteigkeksen nicht genug bekommen. Überzeugen Sie sich selbst von dem Rezept.

Linzeraugen

LINZERAUGEN

Wenn Linzeraugen gebacken werden, leuchten auch Kinderaugen, denn dieses Keks Rezept lieben Kinder ganz besonders.

Cornflakes Kekse

CORNFLAKES KEKSE

Die knackig, frischen Cornflakes Kekse schmecken Groß und Klein garantiert. Ein tolles Rezept für die Weihnachtsfeiertage.

Einfache Butterkekse

EINFACHE BUTTERKEKSE

Backen mit Kinder macht immer Spaß. Hier das Rezept von den einfachen Butterkekse zum Nachbacken.

Linzer Augen

LINZER AUGEN

Ihre Lieben werden von den Linzer Augen begeistert sein. Versuchen Sie doch mal dieses einfache Rezept.

Zimtkekse

ZIMTKEKSE

Köstliche Weihnachtskekse gelingen Ihnen mit diesem Rezept im Nu. Die köstlichen Zimtkekse begeistern die ganze Familie.

User Kommentare

Goldioma
Goldioma

Wie kommen diese, sicherlich sehr guten Keksen,zu ihren Namen? Zu Nau-Rous (Neujahr) wurden wohl Kekse gebacken, aber nie mit Schokolade

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ich habe mich auch gerade nach dem Sinn dieses Namens gefragt. Ist dieser Name überhaupt noch "politisch korrekt"? Es wurden ja schon ganz andere Rezepte umbenannt.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Geschmacklich sind sie sehr gut. Ich habe sie mit dunkler Schokolade glasiert und mit buntem Streuzucker bestreut.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE