Baby Bear

Der Kürbis Baby Bear ist ein Winterkürbis mit gelbem Fruchtfleisch. Mit ungefähr 10 cm bleibt er sehr klein und hat einen süßlichen Geschmack.

Baby Bear - SpeisekürbisDer Winzling unter den Kürbissenwird nur ca. 10 cm groß. (Foto by: Franzisca Guedel / fotolia.com)

Baby Bear als schmackhafte Deko

Baby Bear Kürbisse sind schmackhafte Winterkürbisse und stammen aus den USA.

Sie eignen sich aufgrund ihrer Größe aber auch gut als Halloween-Dekoration. Diese Kürbisse sind nämlich besonders klein, werden nur ungefähr 10 cm groß und wiegen rund 1kg. Die Schale vom kleinen Kürbis ist meist dunkelorange und er hat ein gelbes Fruchtfleisch.

Info: Da der Kürbis bzw. die Schale sehr hart ist, eignet er sich nicht fürs Schnitzen von Halloween-Fratzen.

Anders als viele andere Kürbisse müssen Baby Bear Kürbisse nicht unbedingt auf dem Komposthaufen im Garten wachsen, sondern können sogar auf dem Balkon in Blumenkästen gezogen werden. Sie brauchen nur einen nährstoffreichen und durchlässigen Boden sowie einen Standort mit Sonne oder Halbschatten.

Baby Bear in der Küche

Der Kürbis eignet sich vor allem für:

  • Suppen
  • Kuchen
  • Püree
  • Marmeladen
  • uvw.

Tipp: Die Schale ist relativ hart, daher sollte man den Kürbis vorher schälen.

Anpflanzen, Ernte und Lagerung

Baby Bear Kürbisse können ab März auf der Fensterbank vorgezogen und dann ab Mitte Mai nach draußen umgepflanzt werden. Die Ernte der Speisekürbisse ist dann ungefähr 100 Tage später möglich.

Die kleinen Kürbisse lassen sich recht gut lagern. Bei optimalen Bedingungen halten sie sich nach der Ernte an einem kühlen Ort mit guter Durchlüftung 3-5 Monate.

Vom Geschmack her sind Baby Bear Kürbisse leicht süßlich. Sie lassen sich deshalb gut in Suppen, als Püree, Marmelade, aber auch als Kuchenzutat verwenden.


Bewertung: Ø 4,3 (153 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare