Bärlauchpesto

Die Bärlauchsaison dauert nur kurz - daher sollte man mal die Wildpflanzen in einem köstlichen Bärlauchpesto probieren.

Ein Bärlauchpesto ist schnell und einfach zubereitet und lange haltbar.Ein Bärlauchpesto ist schnell und einfach zubereitet und lange haltbar. (Foto by: landwirtschaftschmeckt.at)

Einem Pesto stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber: Meine Kinder verlangen mindestens einmal in der Woche Nudeln mit Pesto, weil ihnen das Essen nicht schmeckt, das ich gekocht habe. Einerseits bin ich froh, dass sie dann wenigstens das essen. Andererseits kann ich es nicht einmal mehr riechen, wenn sie es am Teller haben. Aber sie lieben es und essen es mit großem Genuss.

Knoblauch aus dem Wald

Einmal im Jahr mache ich allerdings eine Ausnahme von meiner Abneigung gegenüber Pesto. Nämlich dann, wenn der Bärlauch Saison hat. Es gibt nichts Besseres als ein frisches Bärlauchpesto. Auf Vorrat mache ich es nie - ich finde, dass Bärlauch, wenn man ihn lange stehen lässt, ein zu intensives Knoblaucharoma bekommt.

Pesto kommt ursprünglich aus Italien und hat dort auch schon lange seinen Platz in der Küche. Traditionell besteht es aus Basilikumblättern, Pinienkernen, Olivenöl, Parmesan und Gewürzen. Man kann es aber auch ganz gut mit heimischen Zutaten zubereiten. So ersetze ich Olivenöl durch kaltgepresstes Rapsöl oder Pinienkerne durch heimische Walnüsse. Für den Parmesan habe ich allerdings (noch) nicht wirklich eine regionale Alternative gefunden. Pesto kann nicht nur aus Basilikumblättern zubereitet werden, sondern auch aus getrockneten Paradeisern, Rucola oder eben Bärlauchblättern.

Schnell und dennoch super köstliche

Mit nur wenigen Zutaten gelingt dieses einfache Pesto.Mit nur wenigen Zutaten gelingt dieses einfache Pesto. (Foto by: landwirtschaftschmeckt.at)

Mit einem elektrischen Zerkleinerer ist das Pesto ruck-zuck fertig. Am besten schmeckt es frisch. Wer es gerne auf Vorrat machen möchte: Das fertige Pesto in ein kleines Glas geben, mit einem Löffel fest zusammendrücken und mit Öl auffüllen, so dass das Öl das Pesto überragt. Im Kühlschrank ist es mehrere Wochen haltbar.

Gesamtzubereitungszeit: 10-12 Minuten
Zubereitungszeit: 10-12 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Bärlauchblätter
  • 40 g Walnüsse
  • 25 g Parmesan
  • 100 ml kaltgepresstes Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Bärlauchpesto Rezept

  1. Die Bärlauchblätter waschen, trocknen lassen und zusammen mit ganzen Walnüssen und geriebenen Parmesan in einem elektrischen Zerkleinerer geben und sehr fein hacken.
  2. Öl bis zur gewünschten Konsistenz hinzufügen und würzen.

Ab in den Zerkleinerer, und schon nach wenigen Sekunden ist das Pesto essbereit.Ab in den Zerkleinerer, und schon nach wenigen Sekunden ist das Pesto essbereit. (Foto by: landwirtschaftschmeckt.at)

Am besten schmeckt Bärlauchpesto zu Nudeln.

Über mich
Ich bin gerne Bäuerin, koche gerne, fotografiere gerne und schreibe gerne. All das vereine ich auf meinen Blog „Landwirtschaft schmeckt“. Denn Landwirtschaft schmeckt jeden von uns mehrmals täglich und deckt den Tisch von uns allen. Meine Rezepte koche und backe ich mit Zutaten, die wir selber auf unserem Betrieb erzeugen und/oder in der Region angeboten werden.


Bewertung: Ø 4,4 (7 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Bärlauchpesto

BÄRLAUCHPESTO

Das Bärlauchpesto schmeckt einfach grandios. Dieses tolle Rezept ist endlich eine Abwechslung zum Normalen Pesto.

Bärlauchpesto mit Pinienkernen

BÄRLAUCHPESTO MIT PINIENKERNEN

Unser Rezept Bärlauchpesto mit Pinienkernen eignet sich hervorragend für die Vorratskammer. Damit man noch lange Bärlauch genießen kann.

Bärlauchsauce

BÄRLAUCHSAUCE

Die köstliche Bärlauchsauce eignet sich toll zu Nudel und Reisgerichten. Hier ein tolles Rezept, das Sie probieren sollten.

Bärlauchpesto mit Mandeln

BÄRLAUCHPESTO MIT MANDELN

Wenn im Frühling aus den Auen der Bärlauch lacht, dann denken sie an das Rezept vom Bärlauchpesto mit Mandeln.

Bärlauchrisotto

BÄRLAUCHRISOTTO

In der Frühlingszeit darf ein Bärlauchrisotto am Speiseplan nicht fehlen. Hier ein einfaches Rezept mit dem Schnellkochtopf.

Bärlauchdip

BÄRLAUCHDIP

Der Bärlauchdip passt sehr gut zu Folienkartoffeln oder gegrilltem Gemüse. Ein gesundes und fettarmes Rezept im Frühling.

User Kommentare

DIELiz
DIELiz

wenn bei uns zu den Nudeln ein Bärlauchpesto serviert wird, dann muss es Frühling sein. Zumindest auf dem Teller. Wir bereiten das Pesto auch mit Mandeln oder Pinienkernen zu

Auf Kommentar antworten