Bärlauch

Seit einigen Jahren feiert Bärlauch ein Revival der besonderen Güte. Als Alternative zu Knoblauch ist er inzwischen sehr geschätzt, weist er doch ein ebenso kräftiges Aroma auf, kommt aber ohne lästigen Körper- oder Mundgeruch aus.

BärlauchBärlauch ist das Frühlingsgewürz aus dem Wald mit Knoblaucharoma. (Foto by: © Johanna Mühlbauer / fotolia.com)

Bärlauch ist die perfekte Alternative für alle Genießer, die den Geschmack von Knoblauch zwar mögen, die Fahne danach aber nicht.

Bei Bärlauch handelt es sich um eine Pflanze, die kleine, hellgrüne Blätter hervorbringt, ist ein Wildkraut und kann bis zu 40 cm hoch werden.

Bärlauch ist übrigens auch als „Waldknoblauch“ und „Bärenlauch“ bekannt.

Wichtig: Vorsicht beim Pflücken - denn Bärlauch wird schnell mit anderen giftigen Pflanzen, wie Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechselt.

Unterscheidung von Bärlauch und Maiglöckchen:

  • Wenn man die Bärlauch-Blätter zwischen den Fingern zerreibt sollte man sofort einen Knoblauchduft wahrnehmen.
  • Die Blattoberflächen von Bärlauch sind matt, die von Maiglöckchen sind glänzend.
  • Auch die Blüten sehen anders aus – Bärlauchblüten sind sternenförmig, die von Maiglöckchen hingegen sind glöckchenartig.

Herkunft & Saison

Bärlauch ist vor allem in Nordasien und Europa zu finden und wächst bevorzugt in feucht-schattigen Wäldern oder entlang von Bächen.

Die Hauptsaison für Bärlauch geht von März bis April und dauert oft je nach Witterung bis in den Mai hinein. Während dieser Zeit kann er auf dem Markt frisch bezogen oder selbst im Wald gepflückt werden.

Info: Sobald der Bärlauch zu blühen beginnt, schmecken seine Blätter nicht mehr angenehm.

Frischen Bärlauch erkennt man im Supermarkt am besten wenn die Blätter noch saftig grün sind und eine gewisse Festigkeit haben. Angegilbte oder schlaffe Bärlauchblätter sollte man nicht kaufen. Zusätzlich sollten auch noch keine Blüten vorhanden sein.

Geschmack

Der Geschmack von Bärlauch erinnert sehr stark an das würzige Aroma von Knoblauch. Allerdings hat Bärlauch den Vorteil, dass man hinterher keine „Knoblauchfahne“ mit sich herumträgt.

Zur Hauptsaison kann man Vorkommen von Bärlauch problemlos „erschnuppern“, denn er verströmt einen aromatischen Duft.

Info: Bärlauch kann man sehr gut einfrieren, dazu werden die frisch gewaschenen und trocken getupften, grob klein geschnittenen Blätter in Gefrierbeuteln oder Behälter gegeben und eingefroren.

Verwendung in der Küche

  • Bärlauch kann nicht getrocknet werden (da dadurch das Aroma verloren geht) und sollte daher entweder frisch verwendet oder aber eingefroren oder eingelegt werden.
  • Bärlauch wird unblanchiert und im Ganzen oder kleingeschnitten eingefroren. Er wird direkt noch gefroren dem gewünschten Gericht beigegeben.
  • Er kann auch zu Bärlauchöl oder Bärlauchpesto verarbeitet und so haltbar gemacht werden.
  • Frischer Bärlauch wird gewaschen. Kleingeschnitten werden sollte er erst kurz bevor er verwendet werden soll, damit das Aroma nicht verfliegt.
  • Alle Teile des Bärlauchs sind für den Verzehr geeignet.
  • Bärlauch findet vielfältige Verwendungsmöglichkeiten, beispielsweise als Pesto oder als Würzmittel in Butter, Topfen, Nudeln oder in Suppen.
  • Damit der Bärlauch sein Aroma nicht verliert, sollte er nie zu lange gekocht oder gar gebraten werden, sondern am besten noch roh oder nur sehr kurz mitgegart verzehrt werden.
  • Bärlauch harmoniert sehr gut in Fischgerichten, Suppen, Salaten, hellen Soßen oder auch in Kartoffelgerichten.

Unsere Rezept Empfehlungen:

Wirkung

Bärlauch hat eine Menge positiver Auswirkungen auf die Gesundheit:

  • Er kann Verdauungsbeschwerden und Blähungen abmildern und den Appetit anregen sowie den gesamten Verdauungsapparat unterstützen.
  • Zudem wird durch Bärlauch der Stoffwechsel in Gang gebracht und der Cholesterinspiegel kann gesenkt werden.

Bewertung: Ø 4,1 (236 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Bärlauchsuppe

BÄRLAUCHSUPPE

Bei der Zubereitung einer Bärlauchsuppe sollte unbedingt auf die Frische der Zutaten geachtet werden.

Bärlauchcremesuppe

BÄRLAUCHCREMESUPPE

Das Rezept für eine Bärlauchcremesuppe ist geschmackvoll, frisch und geschmeidig.

Warmer Bärlauch Nudelsalat

WARMER BÄRLAUCH NUDELSALAT

Ein warmer Bärlauch Nudelsalat kombiniert mit Speck und Parmesan ist ein wahrer Genuss. Das Rezept ist in der Bärlauchsaison ein Muss.

Bärlauchaufstrich

BÄRLAUCHAUFSTRICH

So schnell ist kein zweiter Aufstrich gemacht wie dieser Bärlauchaufstrich. Ein Rezept mit Topfen, Buttermilch, Bärlauch und Gewürzen - fertig.

Bärlauch-Pesto

BÄRLAUCH-PESTO

Für dieses Bärlauch-Pesto Rezept ist ein Mörser von Vorteil. Schmeckt köstlich zu Fleisch.

Bärlauchcremesuppe

BÄRLAUCHCREMESUPPE

Dieses Rezept für die einmalig gute Bärlauchcremesuppe ist total schnell und einfach im Dampfgarer zubereitet.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Kuechenfee76
Kuechenfee76

Ich und auch meine Familie lieben den Geschmack und den Geruch von Bärlauch.
Wir verwenden nur frischen Bärlauch aus der Natur.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Leider immer schwerer zu finden - aber wenn dann ist er eingefroren noch am einfachsten zur weiteren und schnellen Verwendung!

Auf Kommentar antworten