Knacker mit Erdäpfelpüree

Ihr Kinder werden Sie lieben, wenn Sie ihnen die feinen Knackwürstel mit Kartoffelpüree auf den Tisch stellen. Ein sehr einfaches Rezept.

Knacker mit Erdäpfelpüree

Bewertung: Ø 4,4 (189 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Kartoffeln
30 g Butter
1 Schuss Öl
1 Prise Salz
1 Prise Muskat
1 Prise Pfeffer
150 ml Milch
4 Stk Knacker (Augsburger)
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Als erstes werden die Augsburger Knackwürste gewaschen, getrocknet und der Länge nach halbiert. die Oberseite der Würstel wird kreuzartig eingeschnitten.
  2. Die Kartoffel werden geschält, klein geschnitten und für 20 Minuten in Salzwasser gekocht. Milch und Butter erwärmen und zu den gekochten Kartoffeln geben und stampfen. Nun noch nach Geschmack mit Salz und etwas Muskat würzen.
  3. Während die Kartoffel kochen, werden die Knackwürstl in einer Pfanne mit heißem Öl angebraten, auf jeder Seite etwa 3-4 Minuten.
  4. Püree auf den Tellern verteilen, die Augsburger darauf legen und mit frischem grünen Salat servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Gefüllte Paprika

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Zigeunerschnitzel

ZIGEUNERSCHNITZEL

Die köstlichen Zigeunerschnitzel mit der würzigen Sauce schmecken hervorragend. Dieses einfache Rezept ist sehr zu empfehlen.

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Die sehen viel besser aus als meine, wenn ich Knacker Würstel brate. Beim nächsten Mal werde ich sie auch kreuzweise anschneiden. Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE